Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Startseite der Universität
Presse-Kontakt, WWW-Team Volltext-Suche, E-Mail-Suche, Datenbank-Suche Alle Seiten im Überblick English
Besucher, Internationale Beziehungen, Heidelberg und RegionStartseiten der FakultätenAufbau der Universität, Personalverzeichnis, ServiceeinrichtungenFächerübersicht, Beratung, Informationen für ausländische StudierendeProjekte, Publikationen, Technologietransfer

Startseite > Presse >

 
24. November 2003

Ministerpräsident Teufel verleiht Bernhard Vogel den Titel "Professor"

Vorschlag der Universität Heidelberg – Der promovierte Politikwissenschaftler und Soziologe Bernhard Vogel war nach seinem Studium Assistent an der Universität Heidelberg

Ministerpräsident Erwin Teufel hat am 24. November 2003 in Stuttgart dem früheren rheinland-pfälzischen und thüringischen Ministerpräsidenten, Dr. Dr. h.c. Bernhard Vogel MdL, den Ehrentitel "Professor" verliehen. "Bernhard Vogel ist einer der bedeutendsten Politiker unseres Landes, aber ebenso gut hätte er eine vergleichbar eindrucksvolle akademische Karriere machen können", betonte Erwin Teufel und würdigte dabei insbesondere Bernhard Vogels Engagement in der Bildungs- und Hochschulpolitik.

Als Kultusminister von Rheinland-Pfalz und als Ministerpräsident von Rheinland-Pfalz und Thüringen habe sich Vogel durch eine gleichermaßen fortschrittliche wie wert gebundene Politik ausgezeichnet. Zu seinem besonderen Einsatz für Kunst und Kultur gehöre, dass auf seine persönliche Initiative hin drei Universitäten (Kaiserslautern, Trier und Erfurt) gegründet worden seien.

Ministerpräsident Erwin Teufel sagte, er freue sich deshalb besonders, dass der Vorschlag, Bernhard Vogel mit dem Professorentitel auszuzeichnen, von der Universität Heidelberg ausgegangen sei. Der promovierte Politikwissenschaftler und Soziologe Bernhard Vogel war nach seinem Studium Assistent an der Universität Heidelberg.

Ministerpräsident Erwin Teufel erklärte, das Land Baden-Württemberg empfinde es als eine Ehre, dass Bernhard Vogel hier nicht nur seine geistige Prägung erfahren habe, sondern dass er dem Land Baden-Württemberg bis heute freundschaftlich verbunden sei und hier seine geistige Heimat habe.

Ebenso würdigte der Ministerpräsident das Engagement Vogels in Kirche und Gesellschaft, z. B. als Mitglied des Zentralkomitees der deutschen Katholiken und Vorsitzender der Konrad-Adenauer-Stiftung. Als früherer Vorsitzender der Jerusalem Foundation Deutschland habe sich Vogel frühzeitig für die deutsch-jüdische Aussöhnung eingesetzt. Aber genauso intensiv habe er das deutsch-französische und deutsch-polnische Verhältnis zu verbessern geholfen.

"Bernhard Vogel ist ein mutiger und überzeugender Verfassungspatriot", betonte Erwin Teufel anlässlich der Feierstunde in der Villa Reitzenstein.

Quelle: Staatsministerium

Rückfragen bitte an
Dr. Michael Schwarz
Pressesprecher der Universität Heidelberg
Tel. 06221 542310, Fax 542317
michael.schwarz@rektorat.uni-heidelberg.de
http://www.uni-heidelberg.de/presse


Page maintained by Pressestelle der Universität Heidelberg,
presse@rektorat.uni-heidelberg.de.
Copyright © Pressestelle der Universität Heidelberg.

Zurück

Top

Universität | Fakultäten | Einrichtungen | Studium | Forschung und Kooperation
Stellenmarkt | Termine | Intern | Presse | Alumni/Fördervereine | Projekt IMPULSE
Neues im Netz | Kontakt | Suche | Überblick | English