Bereichsbild
Kontakt

Dorothea Schweizer
Diakoniewissenschaftliches Institut
Telefon (06221) 54-3337
dorothea.schweizer@dwi.uni-heidelberg.de

Kommunikation und Marketing
Pressestelle
Tel. +49 6221 54-2311
presse@rektorat.uni-heidelberg.de

 
Weitere Informationen
SUCHE

DWI-Institutsabend: Begleitung kranker Menschen in der Kirchengemeinde

6. Juni 2016

Veranstaltung des Diakoniewissenschaftlichen Instituts findet am 7. Juni 2016 statt

Mit dem Parish Nursing, einem Modell zur Begleitung kranker Menschen in der Kirchengemeinde, beschäftigt sich der DWI-Institutsabend im Sommersemester, zu dem das Diakoniewissenschaftliche Institut (DWI) der Universität Heidelberg am Dienstag, 7. Juni 2016, einlädt. Über Erfahrungen aus der Evangelischen Kirche der Pfalz berichtet Angela Glaser, die am DWI berufsbegleitend den Master „Management, Ethik und Innovation im Non-Profit-Bereich“ erworben hat und Referentin für das überkonfessionelle Projekt „Vis-a-Vis“ ist.

Wie die Organisatoren der Veranstaltung erläutern, orientiert sich die seit 2004 in England stattfindende Parish-Nursing-Arbeit am Dienst der Gemeindeschwester, die es bereits im 19. Jahrhundert gab. Davon inspiriert hat der Missionarisch Ökumenische Dienst in der Evangelischen Kirche der Pfalz 2011 „Vis-a-Vis“ ins Leben gerufen. Im Rahmen dieses Projekts werden Pflegefachkräfte unterstützt, die in ihren Gemeinden Begegnung und Unterstützung für kranke Menschen anbieten möchten.

Der DWI-Institutsabend „Parish Nursing – ein weltweites Modell zur Begleitung kranker Menschen in der Kirchengemeinde. Erfahrungen aus der Evangelischen Kirche der Pfalz“ findet in den Räumen des Diakoniewissenschaftlichen Instituts, Karlstraße 1 (erstes Obergeschoss), statt. Die Veranstaltung beginnt um 18.30 Uhr.

Seitenbearbeiter: E-Mail
Letzte Änderung: 06.06.2016
zum Seitenanfang/up