Bereichsbild
Kontakt

Kommunikation und Marketing
Pressestelle
Tel. +49 6221 54-2311
presse@rektorat.uni-heidelberg.de

 
Weitere Informationen
SUCHE

Konzerte und Theateraufführungen zu Ehren von William Shakespeare

19. Mai 2016

Anglistenchor und Schauspielgruppe des Anglistischen Seminars widmen sich in ihren Veranstaltungen dem weltberühmten englischen Dichter

Der Anglistenchor und die Schauspielgruppe des Anglistischen Seminars der Universität Heidelberg haben den Dichter William Shakespeare (1564 bis 1616) in den Mittelpunkt ihrer aktuellen Aufführungen gestellt. Unter der neuen Leitung von Jan Wilke startet der Chor sein Konzertjahr am 22. und 26. Mai 2016 mit zwei musikalischen Veranstaltungen zu Ehren Shakespeares, dessen Todestag sich im April zum 400. Mal jährte. Anfang Juni zeigt die Schauspielgruppe das Shakespeare-Stück „The Tempest“. Weitere Konzert- und Theateraufführungen der beiden Ensembles folgen im Juli.

Mit dem Konzert „Shakespeare – Songs and Sonnets“ präsentiert der Anglistenchor am 22. Mai ein abwechslungsreiches musikalisches Programm mit Shakespeare-Vertonungen, das von den „Birthday Madrigals“ des englischen Komponisten und Chorleiters John Rutter (Jahrgang 1945) über die Chormusik des Finnen Jaako Mäntyjärvi (Jahrgang 1963) bis zu den Rhythmen und Harmonien des amerikanischen Jazzpianisten George Shearing (1919 bis 2011) reicht. Als Pianist ist Jens Hoffmann zu Gast. Die zweite Veranstaltung am 26. Mai steht unter der Überschrift „Shakespeare and More“: Bei diesem „Begegnungskonzert“ werden der Anglistenchor und der Muskingum University Concert Choir aus Ohio (USA) auf der Bühne stehen. Sie singen deutsche und englische Stücke aus ihrem aktuellen Repertoire, wobei auch hier wieder Werke im Zusammenhang mit Shakespeare einen Schwerpunkt bilden. Beide Konzerte finden in der Aula der Alten Universität statt und beginnen um 19 Uhr. Karten für zwölf Euro (ermäßigt sieben Euro) können ab 18.15 Uhr an der Abendkasse erworben werden.

Zu einem dritten Shakespeare-Konzerttermin mit dem Titel „Shall I Compare Thee“ lädt der Anglistenchor am 16. Juli ein. Im Taeter Theater, Bergheimer Straße 147, werden unter anderem Werke des englischen Romantikers George MacFarren (1813 bis 1887) und seines Landsmannes Ralph Vaughan Williams (1872 bis 1958) sowie „Shakespeare-Songs“ des zeitgenössischen amerikanischen Komponisten Matthew Harris zu hören sein. Geplant sind zwei jeweils einstündige Aufführungen, die um 18 und um 20 Uhr beginnen. Karten kosten ebenfalls zwölf Euro (ermäßigt sieben Euro) und werden von Juli an über das Taeter Theater erhältlich sein.

Den Shakespeare-Klassiker „The Tempest“ – die Romanze „Der Sturm“ – zeigt die Schaulspielgruppe des Anglistischen Seminars in sieben Aufführungen zwischen dem 3. und 11. Juni (keine Auftritte am 6. und 9. Juni). Die Veranstaltungen in englischer Sprache finden im Romanischen Keller, Seminarstraße 3, statt und beginnen jeweils um 20 Uhr. Eintrittskarten zu acht Euro (ermäßigt sechs Euro) können online unter www.schauspielgruppe-as.de/reservations bestellt werden.

Die Schauspielgruppe lädt zudem zum „Hot Shor(r)ts – Short Play Festival“ ein. Das Programm der ganztägigen Veranstaltung am 2. Juli und verschiedenen Aufführungen zwischen dem 3. und dem 10. Juli (Beginn ist jeweils um 20 Uhr) wird gemeinsam mit Gästen aus den UNESCO-Literaturstädten Dunedin (Neuseeland), Norwich (Großbritannien), Dublin (Irland) und Iowa City (USA) gestaltet. Das englischsprachige Festival – Veranstaltungsort ist ebenfalls der Romanische Keller – wird von der Stadt Heidelberg im Rahmen der „UNESCO City of Literature“-Aktivitäten unterstützt.

Seitenbearbeiter: E-Mail
Letzte Änderung: 19.05.2016
zum Seitenanfang/up