Bereichsbild
Kontakt

Kommunikation und Marketing Pressestelle
Tel. +49 6221 54-2311
presse@rektorat.uni-heidelberg.de

 
Weitere Informationen
SUCHE

Der neue Doktorandenkonvent an der Ruperto Carola

15. Juli 2015

Eine Informationsveranstaltung findet am 21. Juli in der Neuen Universität statt

Der geplante Doktorandenkonvent – eine universitätsinterne Interessensvertretung aller Promovierenden an der Universität Heidelberg – steht im Mittelpunkt einer Informationsveranstaltung, die am Dienstag, 21. Juli 2015, stattfindet. Dazu lädt die agDOCS ein, eine Arbeitsgruppe, der Doktorandinnen und Doktoranden der Ruperto Carola angehören. Die Veranstaltung findet in Hörsaal 13 der Neuen Universität statt und beginnt um 20 Uhr.

Das novellierte Landeshochschulgesetz (LHG) sieht für die Hochschulen in Baden-Württemberg die Schaffung sogenannter Konvente für die Promovierenden vor. Nach dem Willen der Politik sollen die Doktorandinnen und Doktoranden damit die Möglichkeit erhalten, als eigene Gruppe innerhalb der Hochschule ihre Anliegen zu formulieren. An der Universität Heidelberg ist vorgesehen, den Doktorandenkonvent als zentrales, fakultätsübergreifendes Gremium einzurichten. Dabei soll sich der Konvent – die Versammlung der Promovierenden – sowohl mit fakultätsspezifischen als auch mit gesamtuniversitären Fragen beschäftigen.

Die agDOCS ist eine durch die Universitätsleitung legitimierte Arbeitsgruppe engagierter Heidelberger Doktorandinnen und Doktoranden, die seit März dieses Jahres besteht. Sie verfolgt als Hauptziele, eine Geschäftsordnung für den neuen Doktorandenkonvent zu erarbeiten und eine konstituierende Sitzung für den Herbst dieses Jahres vorzubereiten. Im Rahmen der aktuellen Informationsveranstaltung werden Mitglieder der agDOCS über Zielsetzung, Aufgaben und Mitwirkung im Konvent informieren.

Seitenbearbeiter: E-Mail
Letzte Änderung: 15.07.2015
zum Seitenanfang/up