Bereichsbild
Kontakt

Dr. Anja Schüler
Heidelberg Center for American Studies
Telefon (06221) 54-3879
aschueler@hca.uni-heidelberg.de

 
Weitere Informationen
SUCHE

Lehren aus der Weltwirtschaftskrise von 1929

6. Juni 2014

Buchvorstellung am Heidelberg Center for American Studies

Um den dramatischen Einbruch der Wirtschaft im Jahr 1929 und die weltweiten Folgen geht es in einer Veranstaltung, zu der das Heidelberg Center for American Studies (HCA) am Dienstag, 10. Juni 2014, einlädt. Der Wirtschaftshistoriker Dr. Florian Pressler stellt sein Buch „Die erste Weltwirtschaftskrise. Eine kleine Geschichte der Großen Depression“ vor. Darin beschäftigt er sich nicht nur mit der größten wirtschaftlichen Krise seit der Industriellen Revolution, sondern auch mit ihrer explosiven Wirkungsgeschichte. Viele gängige Theorien, mit denen Wissenschaftler heute Krisen dieser Art erklären und Politiker Maßnahmen zu ihrer Bekämpfung begründen, wurden aus den Erfahrungen Ende der 1920er und Anfang der 1930er Jahre heraus entwickelt – ein Grund dafür, dass die Staaten und Banken der Welt heute am Tropf der Notenbanken hängen, wie der Wissenschaftler erläutert. Die Beschäftigung mit der „ersten“ Weltwirtschaftskrise erhalte so eine neue Aktualität.

Die Buchvorstellung findet im HCA, Curt und Heidemarie Engelhorn Palais, Hauptstraße 120, statt und beginnt um 18.15 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Seitenbearbeiter: E-Mail
Letzte Änderung: 11.07.2014
zum Seitenanfang/up