Bereichsbild
Kontakt

Kommunikation und Marketing Pressestelle
Telefon +49 6221 54-2311
presse@rektorat.uni-heidelberg.de

 
Weitere Informationen
SUCHE

Sozialökonom Tobias Staib erhält den Oberlin-Innovationspreis

13. Februar 2014

Auszeichnung für Doktorand am Diakoniewissenschaftlichen Institut

Tobias Staib
Tobias Staib

Der Heidelberger Sozialökonom Tobias Staib wird mit dem Oberlin-Innovationspreis für evangelische Theologen und Diakoniewissenschaftler ausgezeichnet. Mit dem Preis, der mit 5.000 Euro dotiert ist, würdigt das Oberlinhaus in Potsdam interdisziplinäre wissenschaftliche Arbeiten, die ein modernes Diakonieverständnis in einer sich verändernden Gesellschaft fördern. Der Heidelberger Wissenschaftler erhält den Preis für seine Studie „Vertrauensbeziehungen diakonischen Hilfehandelns und ihre Finanzierung“. Darin legt er dar, warum das Erbringen diakonischer Leistungen in besonderem Maße durch das Phänomen des Vertrauens gekennzeichnet ist.

Tobias Staib (Jahrgang 1984) war von 2009 bis 2013 Projektmitarbeiter und Promotionsstudent am Diakoniewissenschaftlichen Institut (DWI) der Ruperto Carola. Zuvor studierte er Sozialökonomie und evangelische Theologie an den Universitäten Hohenheim und Tübingen. Seine im vergangenen Jahr abgeschlossene Dissertation, die von DWI-Direktor Prof. Dr. Johannes Eurich betreut wurde, trägt den Titel „Diakonisches Hilfehandeln als Vertrauensbeziehung. Eine institutionenökonomische Analyse unter besonderer Berücksichtigung diakonischer Finanzierungsstrukturen“.

Das Oberlinhaus in Potsdam ist ein diakonisches Kompetenzzentrum für ganzheitliche Rehabilitation, Bildung und Gesundheit, dessen Gründung auf den elsässischen Sozialreformer Johann-Friedrich Oberlin (1740 bis 1826) zurückgeht. Der jährlich verliehene Oberlin-Preis wird für wissenschaftliche Arbeiten zur Diakonie im Spannungsfeld von Theologie und Ökonomie vergeben. Die Preisverleihung findet am Freitag, 14. Februar, statt. Bei dem Festakt in der Potsdamer Oberlinkirche erhält Tobias Staib neben dem Preisgeld auch eine Nachprägung der Goldmedaille, die das Oberlinhaus für sein Konzept der ganzheitlichen Rehabilitation auf der Pariser Weltausstellung im Jahr 1900 verliehen bekam.

Seitenbearbeiter: E-Mail
Letzte Änderung: 11.07.2014
zum Seitenanfang/up