Bereichsbild
Kontakt

Kommunikation und Marketing
Grabengasse 1
69117 Heidelberg
Tel. +49 6221 54-19012
Fax +49 6221 54-19020
kum@uni-heidelberg.de

Kommunikation und Marketing

 
SUCHE

Innovatives Soziales Handeln – Social Entrepreneurship

Logo Forscherverbund

Das Konzept des so genannten Sozialunternehmertums steht im Mittelpunkt eines mit rund 507.000 Euro geförderten Forschungsprojekts, an dem Dr. Volker Then vom Centrum für soziale Investitionen und Innovationen (CSI) der Universität Heidelberg beteiligt ist. Zusammen mit Kollegen von der Zeppelin Universität in Friedrichshafen und der Technischen Universität München untersucht er dazu wirtschaftliche, kommunikations-, verwaltungs- und politikwissenschaftliche sowie soziologische Aspekte. Das Projekt ist Teil des neu eingerichteten Mercator Forscherverbunds „Innovatives Soziales Handeln – Social Entrepreneurship“, für den die gleichnamige Stiftung insgesamt 970.000 Euro an Fördermitteln bereitstellt.

Der Begriff „Social Entrepreneurship“ bezeichnet eine unternehmerische Tätigkeit, in der gesellschaftliche Aufgaben gegenüber dem Profitgedanken in den Vordergrund treten. Zu finden ist dieses Engagement zum Beispiel in den Bereichen Bildung, Umweltschutz, Armutsbekämpfung oder Menschenrechte. Der Mercator Forscherverbund erforscht Anwendbarkeit, Nutzen, Grenzen und Wirkungen dieses Konzepts und fragt danach, ob und inwieweit es in Deutschland als Modell für innovatives sozialunternehmerisches Handeln dienen kann. Die Forschung umfasst sowohl theoretische Analysen als auch die Auswertung empirischer Daten und soll in Empfehlungen für Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Gesellschaft münden.

Der Mercator Forscherverbund setzt sich aus insgesamt vier Teilprojekten an acht deutschen Universitäten und Forschungsinstituten zusammen. Im Rahmen dieses Verbunds arbeiten Wissenschaftler aus Friedrichshafen, München, Heidelberg, Bochum, Bremen, Lüneburg, Berlin und Greifswald von April 2010 bis März 2012 zusammen. Ihre Untersuchungen konzentrieren sich auf die Schwerpunkte Bildung, Klima/Umwelt und Migration/Integration.

Die Stiftung Mercator initiiert und unterstützt Projekte für bessere Bildungsmöglichkeiten an Schulen und Hochschulen. Sie fördert Vorhaben, die den Gedanken der Weltoffenheit und Toleranz durch interkulturelle Begegnungen mit Leben erfüllen und die den Austausch von Wissen und Kultur anregen. Nähere Informationen können unter www.stiftung-mercator.de abgerufen werden können.

Seitenbearbeiter: E-Mail
Letzte Änderung: 11.07.2014