Bereichsbild
Kontakt

Kommunikation und Marketing
Grabengasse 1
69117 Heidelberg
Tel. +49 6221 54-19012
Fax +49 6221 54-19020
kum@uni-heidelberg.de

Kommunikation und Marketing

 
SUCHE

Kanzlerin der Ruperto Carola feiert 60. Geburtstag

Universität Heidelberg gratuliert Dr. Marina Frost

 

Dr. Marina Frost
Feierstunde zum 60. Geburtstag: Der Rektor der Ruperto Carola, Prof. Dr. Bernhard Eitel, gratulierte Dr. Marina Frost, Kanzlerin der Universität Heidelberg.
Dr. Marina Frost und Senni Hundt
Dr. Marina Frost und Senni Hundt (rechts, vorne), stellvertretende Kanzlerin und Leiterin des Personaldezernates.
Dr. Marina Frost
Die Kanzlerin (Bildmitte) mit Kollegen der Zentralen Universitätsverwaltung.

Alle Fotos: © Dagmar Welker

Dr. Marina Frost, Kanzlerin der Universität Heidelberg, hat zu Beginn des Jahres 2010 ihren 60. Geburtstag gefeiert. Dazu gratu­lierten in einer Feierstunde am 11. Januar der Rektor, Dezernenten und Mitarbeiter der Verwaltung. Sie wünschten Glück und Erfolg für den weiteren Lebensweg von Dr. Frost, die seit 2004 als haupt­amtliches Mitglied des Rektorats an der Ruperto Carola tätig. Dr. Frost ist Leiterin der Zentralen Universitäts­verwaltung und Beauftragte für den Haushalt.

Marina Frost, 1950 in Marne/Holstein geboren, studierte von 1968 an Rechtswissen­schaften an den Universitäten Göttingen, Marburg, Freiburg und Kiel. Von 1976 bis 1978 war sie als Richterin tätig, anschließend arbeitete sie als Wissenschaft­liche Assistentin an der Juristi­schen Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Dort wurde sie 1980 mit einer Arbeit zum Thema „Vorvertragliche und vertragliche Schutzpflichten“ promoviert. Nach verschiedenen Tätigkeiten als Dezernentin und Justitiarin an der Universität und dem Universitätsklinikum in Kiel wurde sie 1992 Kanzlerin der Universität Hildesheim (als erste Frau bundesweit in dieser Position). Die gleiche Funktion übernahm sie im November 1997 an der Universität Göttingen, bevor sie 2004 an die Universität Heidelberg wechselte.

In ihrer Funktion als Vorsitzende des Arbeitskreises Dienst- und Tarifrecht der deutschen Universitätskanzler setzt sich Dr. Frost mit großem Engagement für die Autonomie der Hochschulen in Personalthemen sowie für eine wissenschaftsadäquate Gestaltung der Personalstrukturen und Arbeitsbedingungen ein.

Seitenbearbeiter: E-Mail
Letzte Änderung: 11.07.2014