Bereichsbild
Fachstudienberater

Tobias Ostheim

06221 542878
tobias.ostheim@ipw.uni-heidelberg.de

 

Christoph Schlomach

06221 543603
christoph.schlomach@ipw.uni-heidelberg.de

 

Warum Politikwissenschaft studieren?



Metz 004 B185

Politik, also das „Strebens nach Machtanteil oder nach Beeinflussung der Machtverteilung" (Max Weber) und die verbindliche Regelung gesellschaftlicher Konflikte über begehrte Werte und Güter, durchzieht alle Gesellschaften zu allen Zeiten. Im Bewusstsein besonders präsent sind gegenwärtig Entwicklungen und Ereignisse wie die Debatte um eine „Flüchtlingskrise“, der „Kampf gegen den Terrorismus“ und den „Islamischen Staat“, die „Euro-Krise“, die Daueraufgabe der Reform von Sozialsystemen, globale „Mega Challenges“ wie der Klimawandel oder transnationale Protestwellen wie im „Arabischen Frühling. Politikwissenschaft analysiert diese und viele andere Themen in systematischer Weise. Sie trägt damit zu einem tiefergehenden Verständnis der heutigen Welt und ihrer Probleme bei, beschäftigt sich mit Grund- und Detailfragen der politischen Ordnung und kann auch die Politik bei ihrer Suche nach Lösungen unterstützen.

 

B _0_

Ein großes Interesse an politischen Zusammenhängen ist eine notwendige Voraussetzung für ein Studium der Politikwissenschaft. Verständnis für geschichtliche Entwicklungen, kulturelle Unterschiede und wirtschaftliche Zusammenhänge, kommuni- katives Gespür und Freude am genauen Beobachten und Durchdenken sind jedoch mindestens genauso wichtig und bieten eine gute Grundlage für ein erfolgreiches politikwissenschaftliches Studium.

 

Ein Studium der Politikwissenschaft bietet zahlreiche Berufsmöglichkeiten. Je nach Abschluss – Bachelor, Master oder auch Promotion – sind die Jobchancen sehr vielfältig. Neben politikwissenschaftlichem Fachwissen vermitteln wir Ihnen die Fähigkeit, sich schnell in komplexe Sachverhalte einzuarbeiten und diese aufzubereiten. Diese Kombination macht Sie zu begehrten Arbeitnehmern etwa in der Forschung und Lehre, im Wissenschaftsmanagement, in der öffentlichen Verwaltung, bei Parteien, Verbänden, internationalen und nichtstaatlichen Organisationen und in der Öffentlichkeitsarbeit. Außerdem bietet sich die Möglichkeit, eines auf den LehrerInnen-Beruf ausgerichteten Studiums der Politikwissenschaft an. 

Webmaster: E-Mail
Letzte Änderung: 08.08.2017
zum Seitenanfang/up