Bereichsbild
News

Best Teaching Award 2017

Reimut Zohlnhöfer has won the Political Science Department’s 2017 best teaching award for professors. Thank you!

 

New Book on European Union Policy-Making

Palgrave Macmillan has just published Nicole Herweg's book on the regulatory shift in EU natural gas market policy. The book offers a theoretical advancement of the multiple streams framework by adapting it to European Union agenda-setting and decision-making and by deriving a set of explicit hypotheses. It analyses the timing, agenda prominence, and policy change (or a lack thereof) for the EU natural gas directives passed in 1998, 2003, and 2009. For more information, click here.

 

Literature Review on the Interventionist State in the British Journal of Political Science

Why have advanced democracies experienced a retreat of the interventionist state since 1980? An article written by Reimut Zohlnhöfer, Fabian Engler and Kathrin Dümig which has just been published in the British Journal of Political Science provides evidence that in all relevant policy indicators (spending, subsidies, state-owned enterprises, regulation, capital taxation) government intervention has been scaled back across the OECD. An overview of the results of 130 quantitative studies analyzing at least one of these indicators is provided. Focusing on five main explanatory variables – globalization, Europeanization, learning and emulation, socio-economic problems, and political parties – only limited agreement in the literature is found. The reasons for this disagreement are discussed. Ways forward are suggested for the theoretical models on which studies are based, how the dependent variable is chosen, the empirical approaches that may be applied, and how quantitative research and comparative case studies may be combined. Find the FirstView version of the article here.

 

New Article on Political Parties and MPs‘ Morality Policy Voting Behaviour

Fabian Engler and Kathrin Dümig have investigated the impact of party membership on MPs’ morality policy voting, exploring free votes on abortion, stem-cell research, and euthanasia in Germany after 1990. The article is to be published in Parliamentary Affairs. The Advance Access version is available here

 

Section at 2017 ECPR General Conference

Together with Vilém Novotny and Nikolaos Zahariadis, Reimut Zohlnhöfer has proposed a section for the next ECPR General Conference in Oslo. The section on “The Politics of the Policy Process” has recently been accepted and paper and panel proposals are highly welcome. Find more information here.

 

New edited volume on the Multiple Streams Framework

A volume, co-edited by Reimut Zohlnhöfer and Friedbert Rüb, has just been published by the ECPR Press that seeks to explore the Multiple Streams Framework’s analytical potential both theoretically and empirically. The empirical applications use the framework in different national contexts, including Germany, Greece, Spain, Sweden, the UK, the US and the EU, and in varying policy areas, including economic policy, environmental policy, foreign policy, labor market policy, health care, the liberalization of the gas market and tobacco regulation. For more information, click here

 

New Paper on Multiple Streams Framework and German Labor Market Reforms published in Policy Studies Journal

Reimut Zohlnhöfer has applied the Multiple Streams Framework, modified by Herweg, Huß and Zohlnhöfer’s recent EJPR paper, to explain the Hartz IV reform, the most important labor market reform in recent German history. The paper is to be published in the Policy Studies Journal in 2016 and is already available as an online-first version here.

 

EJPR Forum Section on Multiple Streams Framework

Issue 3/2015 of the European Journal of Political Research includes a forum section on the Multiple Streams Framework, edited by Reimut Zohlnhöfer and Friedbert Rüb. You find more information here.

 

Handbuch Policy-Forschung erschienen

Das von Reimut Zohlnhöfer gemeinsam mit Georg Wenzelburger herausgegebene Handbuch Policy-Forschung ist im März 2015 bei Springer VS erschienen. Auf 750 Seiten finden sich 28 von führenden Vertretern der deutsch- sprachigen Policy-Forschung verfasste Kapitel zu den wichtigsten Theorien und Methoden der Politikfeldanalyse sowie zum Forschungsstand zu den wichtigsten Politikfeldern.

 

Politik im Zeichen der Krise – Bilanzen der zweiten Regierung Merkel

Ein von Reimut Zohlnhöfer und Thomas Saalfeld herausgege- bener Sammelband, der im Dezember 2014 bei Springer VS erscheint, zieht auf knapp 650 Seiten eine umfassende Bilanz der schwarz-gelben Regierung. Sowohl die Entwicklung von Politikfeldern als auch die Dynamik des Parteienwett-bewerbs und des Institutionen-systems zwischen 2009 und 2013 werden ausführlich dargestellt und analysiert.

Eine ausführliche Presseerklärung zu dem Buch finden Sie hier.

Zudem erscheint am Ende des Jahres ein ebenfalls von Thomas Saalfeld und Reimut Zohlnhöfer herausgegebenes Special Issue der Zeitschrift German Politics zum Thema „The Merkel Government and the German Election of 2013“.

 

Developments in German Politics 4 erschienen

Gemeinsam mit Stephen Padgett und William E. Paterson hat Reimut Zohlnhöfer die 4. Auflage der Developments in German Politics herausgegeben. Der Band erscheint im Juli 2014 bei Palgrave und enthält 14 von führenden internationalen Deutschland-Forschern geschriebene Kapitel zu den wichtigsten Fragen deutscher Politik – von der Reform des Föderalismus bis zur Migrationspolitik, von der Eurokrise bis zum Wahlverhalten.

 

„Große Koalitionen besser als ihr Ruf“

Im Wahlblog der Bundeszentrale für politische Bildung ist ein Interview mit Reimut Zohlnhöfer über das Regieren in Großen Koalition erschienen. Das Interview finden Sie hier.

 

Symposium zur Validität von Lohnersatzraten in JEPP

Im Heft 9/2013 des Journal of European Public Policy ist ein von Reimut Zohlnhöfer, Georg Wenzelburger und Frieder Wolf herausgegebenes Symposium zum Thema „The validity problem in measuring welfare state genorsity” erschienen. Neben einem Beitrag der Herausgeber umfasst das Symposium Aufsätze von Lyle Scruggs, Tommy Ferrarini, Kenneth Nelson, Walter Korpi & Joakim Palme sowie Benjamin Danforth & John D. Stephens.

 

Fritz Thyssen Preis für sozialwissenschaftliche Aufsätze

Der Artikel von Reimut Zohlnhöfer, Frieder Wolf und Georg Wenzelburger „Parteien und die Generosität der Altersrenten in Zeiten permanenter Austerität“, erschienen in der Swiss Political Science Review 2012, wurde mit dem 1. Preis des Fritz Thyssen Preises für sozialwissenschaftliche Aufsätze ausgezeichnet.

 

Neuer Aufsatz zu Privatisierungspolitik in Comparative Political Studies

Der Aufsatz „Partisan Politics and Privatization in OECD Countries” von Herbert Obinger, Carina Schmitt und Reimut Zohlnhöfer ist als OnlineFirst-Version von Comparative Political Studies erschienen und kann von der CPS-Homepage heruntergeladen werden. Die Printfassung folgt vermutlich in Heft 1/2015.

 

Artikel ausgezeichnet!

Der Aufsatz „Parteien und die Generosität der Altersrenten in Zeiten permanenter Austerität“ von Reimut Zohlnhöfer, Frieder Wolf und Georg Wenzelburger, erschienen in Heft 1/2012 der Swiss Political Science Review, ist für die Publikation in der World Political Science Review vorgeschlagen worden.

 

Neues Forschungsprojekt: Political Expectations and Responsibility Attribution

Gemeinsam mit Raanan Sulitzeanu-Kenan (Hebrew University, Jerusalem) hat Reimut Zohlnhöfer ein neues Forschungsprojekt aufgenommen, das mithilfe von Experimenten der Beziehung zwischen politischen Erwartungen und der Zuweisung von Verantwortung für gescheiterte Policies an politische Akteure auf die Spur kommen soll. Das Projekt wird durch den Innovationsfonds Frontier der Universität Heidelberg finanziell unterstützt. Details

 

 

 

Neue Publikationen:

Können Demokratien sparen?

 

Öffentliche und private Rentengenerosität

 

Wie hat Deutschland auf die Finanzkrise reagiert - und warum?

 

Was haben die Föderalismusreformen gebracht?

 
Sprechstunden

Alle Sprechstunden finden Sie jetzt auf der Startseite links als eigene Rubik.

 

 

 

 
IPW > Startseite >

Prof. Dr. Reimut Zohlnhöfer

Webmaster: E-Mail
Letzte Änderung: 24.07.2017
zum Seitenanfang/up