Siegel der Universität Heidelberg
Bild / picture

Original & Digital: Ausstellung von Handschriften & alten Drucken

Universitätsbibliothek

Schwindelerregend, selbst für Leseratten: Über 3 Millionen Medien verwaltet die Universitätsbibliothek. In der Nacht der Wissenschaft holt sie ihre "Schätze" aus dem Tresor: Eine der wertvollsten Sammlungen von Handschriften und alten Drucken des Mittelalters und der Frühen Neuzeit, darunter die Lieder Hugos von Montfort, der Sachsenspiegel als früheste Aufzeichnung deutscher Rechtsgewohnheiten oder das Heidelberger Schicksalsbuch. Die deutschen Handschriften werden derzeit in Spezialkatalogen erschlossen und für die Forschung nutzbar gemacht. Die Digitalisate der einzelnen Seiten sind über Internet weltweit verfügbar - einzigartig in Deutschland!



PROGRAMM

Ausstellung (18 - 2 Uhr)

  • Präsentation ausgwählter Handschriften und Drucke in Originalen, darunter der Sachsenspiegel!

Logo Db

Vorträge & Diskussion

19:00 Uhr:Die Altbestände der Universitätsbibliothek Heidelberg (Dr. Armin Schlechter)
20.00 Uhr:Die deutschen Handschriften der Universitätsbibliothek Heidelberg und ihre Bedeutung für die Germanistik (Dr. Karin Zimmermann)
21.00 Uhr:Bibliotheca Palatina digital - Handschriften im Internet (Dr. Maria Effinger)
22.00 Uhr:Die medizinischen Handschriften der Universitätsbibliothek Heidelberg (Dr. Matthias Miller)
23.00 Uhr:Die deutschen Handschriften der Universitätsbibliothek Heidelberg und ihre Bedeutung für die Germanistik (Dr. Karin Zimmermann)
  0.00 Uhr:Bibliotheca Palatina digital - Handschriften im Internet (Dr. Maria Effinger)
  1.00 Uhr:Die Altbestände der Universitätsbibliothek Heidelberg (Dr. Armin Schlechter)


Ort:

Neue Universität

Universitätsplatz


Weitere Infos:

Für Fragen steht Ihnen Frau Sabine Häußermann gerne zur Verfügung:

Dr. des. Sabine Häußermann
Referentin für Öffentlichkeitsarbeit
Universitätsbibliothek Heidelberg
Tel.: 06221-542581
Fax: 06221-542623
Email: haeussermann@ub.uni-heidelberg.de 


Seitenbearbeiter: Email
zum Seitenanfang