Bereichsbild
Ansprechpartner

Ansprechpartner in der Geschäftsstelle Junge Universität

Die Geschäftsstelle betreut den Rahmen, jedoch nicht jede einzelne Veranstaltung. Bitte wenden Sie sich ggf. bei einzelnen Veranstaltungen an die dort angegebenen Kontakte

 

 
Bildung für nach­haltige Entwicklung

Das Projekt "Bildung für nach­haltige Ent­wick­lung" wurde von den Projektpartnern Universität Heidelberg, Stadt Heidelberg, Land­kreis Rhein-Neckar und Stadt­werke Heidel­berg entwickelt. Das Bundes­ministerium für Bildung und Forschung und der Rat für Nach­haltige Ent­wick­lung hat dieses Projekt am 25.09.2012 beim „Wettbewerb zur Förderung von lokalen Bildungs- und Kompetenz­netz­werken für Nach­haltig­keit – eine gemeinsame Initiative des Bundes­ministeriums für Bildung und Forschung und des Rates für Nach­haltige Entwicklung“ aus­ge­zeichnet. (Projekt 01WBNE129).

BMBF Logo

 

Innovationsorte

Die hier genannten Unternehmen und Forschungseinrichtungen laden Schulklassen zu einem Besuch ein. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Aufnahmekapazität bei einigen Betrieben begrenzt ist und Anfragen möglicherweise auch abgelehnt werden müssen. Die Einrichtungen bieten dieses Programm in der Regel kostenlos an (im Ausnahmefall wird explizit darauf hingewiesen). Die Lehrer werden gebeten, sich bezüglich der Terminabsprachen direkt mit den Einrichtungen in Verbindung zu setzen. Die Geschäftsstelle Junge Universität berät und klärt ggf. aufkommende Fragen.

I Konsum

Besuchsprogramm bei der Firma Hornbach
Thema: Innovationen im Regal
Ausführliche Beschreibung und Ansprechpartner (PDF)

II Bauen/Siedlungsplanung

Besuchsprogramm in der Bahnstadt Heidelberg
Thema: Innovationen in der Stadtentwicklung
Ausführliche Beschreibung und Ansprechpartner (PDF)

III Recycling

Besuchsprogramm im Bioabfallkompostwerk in Heidelberg
Thema: Aus Abfall wird neue Erde
Ausführliche Beschreibung und Ansprechpartner (PDF)

IV Erneuerbare Energie: Produktion, Speicherung und Verteilung

Besuchsprogramm beim Projektentwickler juwi in Wörrstadt
Thema: Erneuerbare Energien, Direktstrom und regionale Energieautonomie
Ausführliche Beschreibung und Ansprechpartner (PDF)

Besuchsprogramm bei den Stadtwerken Heidelberg
Thema: Energiewende vor Ort: Erneuerbare Energien, dezentrale Energieerzeugung mit Holz, Biomethan und intelligente Speichersystemen
Ausführliche Beschreibung und Ansprechpartner (PDF)

V  Neue Materialien und Verfahren

Besuchsprogramm im Anorganisch-Chemischen Institut der Universität Heidelberg
Thema: Die Entwicklung eines Wasserstoffspeichers
Ausführliche Beschreibung und Ansprechpartner (PDF)

VI  Bio, Energie und Landwirtschaft

Besuchsprogramm bei der Klosterhof Neuburg GmbH und Co. KG
Thema: Von der klösterlichen Ökonomie zu einem Biobetrieb mit Direktvermarktung
Ausführliche Beschreibung und Ansprechpartner (PDF)

VII  Verkehr, Logistik und Informationstechnologie

Besuchsprogramm bei der SAP AG in Walldorf
Thema: IT-Lösungen für eine nachhaltige Zukunft
Ausführliche Beschreibung und Ansprechpartner (PDF)

E-Mail: Seitenbearbeiter
Letzte Änderung: 27.04.2016
zum Seitenanfang/up