Bereichsbild
Ansprechpartner

HIIK

Heidelberger Institut für Internationale Konfliktforschung e.V.
Bergheimer Str. 58
69115 Heidelberg

Email: info@hiik.de

 

FiS

Felix Zell

Forum für internationale Sicherheit Heidelberg e.V.

c/o Department of Political Science                            Universität Heidelberg Bergheimer Str. 58                69115 Heidelberg

E-Mail: zell@fis-hd.de

 

Internationale Krisenforschung und internationale Sicherheit

Angebote für Oberstufen-Klassen

World National 185x90
Das Heidelberger Institut für internationale Konfliktforschung (HIIK) widmet sich seit 1991 der Förderung und Verbreitung des Wissens um Entstehung, Verlauf & Beilegung inner-, zwischen- und substaatlicher politischer Konflikte.

 

 

Logo Fis 185x90
Das Forum für internationale Sicherheit (FiS) hat das Ziel, den Austausch zwischen Studierenden und Experten, Wissenschaftlern und Praktikern einen Rahmen in Form verschiedener Veranstaltungen zu geben. 

 

Für Oberstufen-Klassen aller Fächer stellen beide Organisationen in Zusammenarbeit im Rahmen der Jungen Universität folgende Angebote zur Verfügung:

 

  • Expertenvorträge:  

Wissenschaftler des Instituts für Politische Wissenschaft der Universität Heidelberg sprechen und diskutieren über verschiedene sicherheitspolitische Fragestellungen und konfliktrelevanten Themen.

 

  • Workshops:

Eine Einführung zur Forschung und der verwendeten Heidelberger Methodik dient den Schülern als Grundlage, selbstständig die Fragestellung zu erarbeiten. Aktuelle Konflikte werden in Entstehung und Verlauf behandelt und die Ergebnisse mit Experten diskutiert.

Der Workshop kann in einem zeitlichen Rahmen von vier Stunden bis zu einem gesamten Wochenende durchgeführt werden.

 

  • Projekte:

Nach einer einführenden Stunde zu einem aktuellen Thema, werden bestimmte Sachverhalte und sicherheitspolitische Zusammenhängeüber mehrere Wochen von den Schülern selbstständig erarbeitet. Sie gewinnen einen Überblick über Entstehung und Verlauf aktueller Konflikte auf Grundlage der in Heidelberg entwickelten Methodik und können diese kategorisieren.  Komplexe Sachverhalte und Zusammenhänge werden eigenständig erarbeitet und anschließend mit Experten zu diskutiert. Die Schüler arbeiten mit Material des Instituts wie Datenbanken, Karten, Schulungsunterlagen etc.

 

 

Impressum: Seitenbearbeiter
Letzte Änderung: 11.07.2016
zum Seitenanfang/up