Bereichsbild
Ansprechpartner

Ansprechpartner in der Geschäftsstelle Junge Universität

Die Geschäftsstelle betreut den Rahmen, jedoch nicht jede einzelne Veranstaltung. Bitte wenden Sie sich ggf. bei einzelnen Veranstaltungen an die dort angegebenen Kontakte.

 
Kooperationscluster Nachhaltigkeit
Newsletter

Der Newsletter für Lehrer, Erzieher, Multiplikatoren und Interessenten informiert über Weiterbildungsangebote, Workshops und Veranstaltungen für Schulklassen.

 
Weitere Informationen für Schulklassen

Für Lehrer und Erzieher

Aus- und Fortbildungen der Ballschule Heidelberg

Ballschule Heidelberg ​Die Ausbildung zum Ballschultrainer und Weiterbildungen zu verschiedenen Schwerpunkten bietet die Ballschule für Lehrer, Erzieher und Interessenten an. Dabei werden der Ballschullehrplan und Theorien, sowie die praktische Umsetzung der Ballschule vermittelt. Beim „ABC des Spielens“ oder bei der Mini-Ballschule bis hin zu Fortbildungen wie „Torschuss- und Wurfspiele“ oder „Rückschlagspiele“ lernen Teilnehmer das Konzept der Ballschule kennen. [Mehr...]

REBOUND Kursleiter-Weiterbildung

Rebound​ REBOUND, das Life-Skills-Programm für junge Menschen und ihre Begleiter, ist ein evidenzbasierter und strukturierter Kurs in Stärken- und Risikopädagogik und zählt zu den empfohlenen Präventionsprogrammen. Zentrale Methode ist die Arbeit mit Kurzfilmen, um die Stärken besser zu erkennen und mit Alkohol und anderen Drogen bewusst umzugehen. Um REBOUND zu unterrichten, vermittelt eine Kursleiter-Weiterbildung Pädagogen und Lehrkräften Kenntnisse und Kompetenzen sowie Grundlagen der Gesundheitspädagogik. (Foto: studio sieben, sauerbrunn & wirth, düsseldorf) [Mehr...]

Hilfe für Schüler mit Sprachproblemen

Wie Lehrer mit Einwanderer-Schülern in der 3. und 4. Klasse die deutsche Sprache erobern können, haben Wissenschaftlerinnen und Lehrerinnen im Handbuch „Sprachintensiver Unterricht“ zusammengestellt. Das neue und praxisnahe Konzept von Gunde Kurtz, Nicole Hofmann, Britta Biermas, Tian Back und Karen Haseldiek basiert auf dem Projekt „Deutsch für den Schulstart“ des Instituts für Deutsch als Fremdsprachenphilologie.

Im Schuljahr 1997/1998 begann an der Grundschule Emmertsgrund das Projekt „Kinder lernen Deutsch“, das auf acht Heidelberger Grundschulen ausgeweitet und von der Stadt Heidelberg seit 2009/2010 übernommen wurde. Verschiedene Stiftungen unterstützten die Entwicklung.

Gute Kenntnisse der deutschen Sprache sind der Schlüssel zum Bildungserfolg von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund. Fundierte Schulungsmethoden vermittelt der Masterstudiengang „Deutsch als Zweitsprache“ am Institut für Fremdsprachenphilologie, der sich vor allem an Personen richtet, die bereits ein Lehramtsstudium abgeschlossen haben und sich zusätzlich qualifiziere wollen. Die Sprachförderkonzepte sind durch die langjährige Praxis erprobt. Dadurch hat der Studiengang eine besondere Verbindung zwischen Theorie und Praxis.
Außerdem werden Fortbildungen angeboten, die den Erwerb der deutschen Sprache bei Kindern im Elementar- und Primarbereich fördern. Die nächsten Termine hierzu finden im September 2017 statt. [Mehr...]Externer Inhalt

 

Aus den Projekten

Regionalkonferenz Heterogenität im Schulalltag

regionalkonf17_1 Der Hörsaal im Institut für Bildungswissenschaften war gefüllt – die Aktualität des Themas ist augenfällig. Die Bandbreite der Bildungswissenschaften und die Aufbereitung in Workshops unter Einbindung von Praxisbeispielen wurde von den Teilnehmern sehr geschätzt. [Mehr...]

 

 

Impressum: Seitenbearbeiter
Letzte Änderung: 02.11.2017
zum Seitenanfang/up