Bereichsbild
Ansprechpartner

Ansprechpartner in der Geschäftsstelle Junge Universität

Die Geschäftsstelle betreut den Rahmen, jedoch nicht jede einzelne Veranstaltung. Bitte wenden Sie sich ggf. bei einzelnen Veranstaltungen an die dort angegebenen Kontakte.

 
Newsletter

Unsere Newsletter informieren zwei Mal jährlich über Termine, Angebote und Aktivitäten der Jungen Universität.

Anmeldung zum Newsletter für Kinder und Jugendliche

Anmeldung zum Newsletter für Lehrer, Erzieher, Multiplikatoren

 
Veranstaltungen
Downloads
Ergänzende Links zu Ferienprogrammen
Medien
Schnellzugriff

Junge Universität

Geocaching Day - digitale Schnitzeljagd

Die digitale Schnitzeljagd mit dem GPS-Gerät am 24. September führt auf unterschiedlichen Routen durch Heidelberg. Kleine und große Schatzsucher können an mehreren Stationen Rätsel lösen, um schließlich den Schatz zu finden, der am Ende eines jeden Geo-Caches wartet. Die Touren beginnen jeweils um 10 und 14 Uhr mit einer Einführung zum Geochaching und zur Nutzung der GPS-Geräte. Bis 18 Uhr können die GPS-Geräte genutzt werden bevor sie zur GIS-Station zurückgebracht werden müssen. Die Veranstaltung ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Informationen sind hier abrufbar.

 

Aus den Projekten

Kooperation zwischen Explo Heidelberg, MINTmachen! und Junger Universität

Das Explo Heidelberg und diMaths1 250x125
Workshop bei MINTmachen!
e universitäre Schulinitiative MINTmachen! von Seiten der Jungen Universität Heidelberg intensivieren ihre Zusammenarbeit. Ziel ist es, den Zugang zur Wissenschaft für Kinder und Jugendliche sowie Schulen auszubauen. Den neu eingerichteten Technik-Bereich im Explo Heidelberg wird MINTmachen! mit den Themen Mathematik und Informatik inhaltlich verstärken. Diese Absicht wurde mit einer gegenseitigen Vereinbarung unterstrichen. Verschiedene Veranstaltungen und Aktivitäten sind in Vorbereitung. Aktuell wird für den Herbst ein Programm für Kinder und Jugendliche geplant. Der genaue Termin wird hier bekannt gegeben.   

CATS-Schülerlabor erhält Förderung im Rahmen der Landesinitiative "Kleine Fächer"

Cats AusdenprojektenDas Centrum für Asienwissenschaften und Transkulturelle Studien (CATS) ist eines von sieben erfolgreichen Projekten und wird beim Aufbau eines Schülerlabors unterstützt.

Schüler und Lehrer sollen dort in kleineren oder größeren Workshop-Einheiten erfahren, wie moderne Asienwissenschaften arbeiten. Die Universität Heidelberg deckt mit seiner Fächervielfalt fast den gesamten asiatischen Raum ab und kann daher auf sehr viele Wünsche und Fragestellungen von Lehrern und Schülern eingehen.

E-Mail: Seitenbearbeiter
Letzte Änderung: 22.09.2016
zum Seitenanfang/up