Bereichsbild
Ansprechpartner

Ansprechpartner in der Geschäftsstelle Junge Universität

Die Geschäftsstelle betreut den Rahmen, jedoch nicht jede einzelne Veranstaltung. Bitte wenden Sie sich ggf. bei einzelnen Veranstaltungen an die dort angegebenen Kontakte.

 
Newsletter

Unsere Newsletter informieren zwei Mal jährlich über Termine, Angebote und Aktivitäten der Jungen Universität.

Anmeldung zum Newsletter für Kinder und Jugendliche

Anmeldung zum Newsletter für Lehrer, Erzieher, Multiplikatoren

 
Veranstaltungen
Downloads
Ergänzende Links zu Ferienprogrammen
Medien
Schnellzugriff

Junge Universität

GEO-Tag der Natur

Biologen der Universität Heidelberg laden vom 25. bis 28. Mai 2017 zum GEO-Tag der Natur zu zahlreichen Exkursionen in Heidelberg und der Umgebung ein. Kinder ab sieben Jahren können sich mit ihrer ganzen Familie auf die Spur von Fledermäusen begeben, die Vogelwelt am Altrhein entdecken und tierischen Einwanderern in Heidelberg folgen. Mehr Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung unter www.artenvielfalt-hd.de.


Bertalanffy Lecture und Practical at COS

 

Schüler der Oberstufe tauschen sich mit Forschern regelmäßig zu Fragen der Biologie bei der Bertalanffy Lecture aus. Am 1. Juni 2017 spricht Henrik Kaessmann vom Zentrum für Molekulare Biologie der Universität Heidelberg über „Dawn of the Mammals – Revealing molecular secrets…“. Mehr Informationen dazu gibt es auf der Webseite der Bertalanffy Lecture Series at COS.

Eine weitere Möglichkeit, Wissenschaft direkt an der Universität zu erleben, bietet das Bertalanffy Practical in den Sommerferien: Oberstufenschüler können vom 24. Juli bis 4. August 2017 im Labor der Entwicklungsbiologie arbeiten. Bewerbungen sind bis zum 11. Juni 2017 möglich. Mehr Informationen unter Bertalanffy Practical at COS.


Pfingstferienprogramme

Wer in den Pfingstferien zum Themengebiet „Biologie und Umwelt“ weiterforschen möchte, hat zwei Möglichkeiten: Die Grüne Schule des Botanischen Gartens Heidelberg bietet ein Ferienprogramm für Kinder von 7 bis 11 Jahren an. Ausführliche Informationen sind auf der Webseite der Grünen Schule erhältlich. Anmeldung bis 1. Juni 2017 im Sekretariat des Botanischen Gartens unter 06221 54-5783 oder per Email an bgsekretariat@cos.uni-heidelberg.de.

In der GIS-Station können Kinder von 10 bis 13 Jahren einen eigenen Geocache in den Pfingstferien erstellen. Weitere Informationen sind auf der Webseite der GIS-Station abrufbar. Anmeldung bis 1. Juni 2017 unter 06221 477-770 oder per Email an anmeldung@gis-station.info.


CATS-Schülerlabor: Info-Tag für Lehrkräfte

Im CATS-Schülerlabor bearbeiten Oberstufen-Schüler aktuelle asienwissenschaftliche Fragen gemeinsam mit Wissenschaftlern der Institute des zukünftigen Centrums für Asienwissenschaften und Transkulturelle Studien (CATS). Schüler vertiefen die Themen und lernen so die wissenschaftliche Arbeitsweise kennen. Am Info-Tag für Lehrkräfte am 6. Juli 2017 von 17 bis 18.30 Uhr stellt sich das CATS-Schülerlabor und seine Projekte vor. Weitere Informationen sind auf der Webseite des CATS-Schülerlabors erhältlich. (Bild: Wikimedia)


Aus den Projekten

Schule für Jung und Alt:  Das ECHO der Generationen

Echo-generationen Freigabedehret 250x125Der Dialog zwischen Jung und Alt – verschiedene Ansätze und Experimente zeigen, wie Generationen miteinander sprechen können. Das Institut für Gerontologie engagiert sich in diesem Dialog mit eigenen Projekten und Angeboten. Mit Unterstützung der Jungen Universität trafen sich im September 2016 unterschiedliche Generationen beim Symposium „Echo der Generationen“.

Die Projekte sollen Kinder und Schüler mit sehr alten Menschen geistig, sozial und auch handelnd verbinden und einen gegenseitigen Austausch ermöglichen. Gemeinsam können sie sich über Welt- und Menschenbilder sowie die großen Fragen der Gesellschaft austauschen. Generationentage in Schulen, Zukunftswerkstätte und Workshops, Foto- und Kunstprojekte sowie Expertenvorträge gehören zum Angebot. Das Institut für Gerontologie verfügt über langjährige Erfahrung in der Forschung zur Hochaltrigkeit und stellt diese, in der Verbindung von Wissenschaft und Praxis, der Gesellschaft zur Verfügung.Weitere Informationen zu den einzelnen Projekten finden Sie hier.



​Kooperation zwischen Explo Heidelberg, MINTmachen! und Junger Universität

Das Explo Heidelberg und diMaths1 250x125
Workshop bei MINTmachen!
e universitäre Schulinitiative MINTmachen! von Seiten der Jungen Universität Heidelberg intensivieren ihre Zusammenarbeit. Ziel ist es, den Zugang zur Wissenschaft für Kinder und Jugendliche sowie Schulen auszubauen. Den neu eingerichteten Technik-Bereich im Explo Heidelberg wird MINTmachen! mit den Themen Mathematik und Informatik inhaltlich verstärken. Diese Absicht wurde mit einer gegenseitigen Vereinbarung unterstrichen. Verschiedene Veranstaltungen und Aktivitäten sind in Vorbereitung. Aktuell wird für den Herbst ein Programm für Kinder und Jugendliche geplant. Der genaue Termin wird hier bekannt gegeben.   

CATS-Schülerlabor erhält Förderung im Rahmen der Landesinitiative "Kleine Fächer"

Cats AusdenprojektenDas Centrum für Asienwissenschaften und Transkulturelle Studien (CATS) ist eines von sieben erfolgreichen Projekten und wird beim Aufbau eines Schülerlabors unterstützt.

Schüler und Lehrer sollen dort in kleineren oder größeren Workshop-Einheiten erfahren, wie moderne Asienwissenschaften arbeiten. Die Universität Heidelberg deckt mit seiner Fächervielfalt fast den gesamten asiatischen Raum ab und kann daher auf sehr viele Wünsche und Fragestellungen von Lehrern und Schülern eingehen.

E-Mail: Seitenbearbeiter
Letzte Änderung: 24.05.2017
zum Seitenanfang/up