Zentralarchiv zur Erforschung der Geschichte der Juden in Deutschland:
Bestände: Personen: Sichrovsky: 

VORWORT

Bevor Peter Sichrovsky im Juli 1991 als Korrespondent der Süddeutschen Zeitung nach Indien ging, hat er dem Zentralarchiv aus Wien zwei Pakete mit Rezensionen, Leserbriefen und Manuskriptvarianten geschickt. Diese Materialen beziehen sich hauptsächlich auf seine beiden Interview-Bücher

"Wir wissen nicht was morgen wird, wir wissen wohl was gestern war. Junge Juden in Deutschland und Österreich" (Köln 1985)

und

"Schuldig geboren. Kinder aus Nazifamilien" (Köln 1987).

Der Bestand wurde von Okt. 91 bis Jan. 92 von Frau Carmen Schmit geordnet und verzeichnet. Dabei sind jeweils mehrere Rezensionen, Artikel oder Briefe nach inhaltlichen Gesichtspunkten zu einem Konvolut zusammengelegt worden. Diese Konvolute wurden dann fortlaufend numeriert. Eine thematische Übersicht über die Konvolute bietet das Inhaltsverzeichnis. Zu jedem Konvolut gibt es eine Liste der in ihm enthaltenen Dokumente. Diese Listen sind zu dem vorliegendem Findbuch zusammengefaßt worden. Die genaue Lokalisierung der Schriftstücke erfolgt durch eine Blattzählung, die in jedem Konvolut neu beginnt. Beim Zitieren hat man sich also auf die Nummer des Konvoluts und des Blattes zu beziehen.
Bei der Mehrzahl der Zeitungsartikel handelt es sich um Xerokopien, Originale sind eher die Ausnahme. Wenn das Original eines Zeitungsauschnittes in einem schlechten Zustand war oder eine volluminöse Zeitschrift vorlag, wurde von dem betreffenden Artikel eine Benutzerkopie gefertigt. Das durchpaginierte Konvolut enthält dann diese Kopie, während das Original in einem Anhang zu dem Konvolut aufbewahrt wird. Dieser Anhang trägt dieselbe Nummer wie das Konvolut, es wurde lediglich der Buchstabe A hinzugefügt. Auch Zweitkopien, soweit bei Ablieferung bereits vorhanden, wurden in diesem Anhang untergebracht. Bei nachträglichen Zuordnungen wurde gelegentlich der Indexbuchstabe B vergeben.

Der Bestand hat einen Umfang von 0,38 lfm.

Dr. Peter Honigmann
Heidelberg, im Februar 1992


Zur thematischen Übersicht
Nachlässe anderer Schriftsteller
Andere Nachlässe im Zentralarchiv
Zur Home Page des Zentralarchivs