Zentralarchiv zur Erforschung der Geschichte der Juden in Deutschland:
Bestände: Institutionen:

Bestand B. 1/13
Serie A

Jüdische Gemeinde Frankfurt

1945 - 1949

Findbuch

 

 

1.            GEMEINDE

1.1          VORSTAND

1.1.1       Mitglieder: Anträge, Karteien, Namenslisten und Statistiken

 

 

1      Namenslisten mit folgenden Angaben:                                       

Name (Mädchenname), Vorname, Geburtsdatum, Geburtsort, Wohnung

und Datum des Eintritts in die Gemeinde (1945-1946)                            

Umfang: 15 Blatt (Großformat)

Alte Signatur: 3119

Bestellnummer: 350

 

 

2      Namenslisten

Enthält u.a.:

* Liste der männlichen "Mischlinge I. Grades" (BNr.357: Bl.15-37)          

* Liste in Ungarisch (BNr.357: Bl.2-7,23-27,29)                             

* Liste der in Frankfurt ansässigen Juden                                 

(Die mit + bezeichneten Namen waren Sternträger und im Bezug

von Lebensmitteln Beschränkt)                                                 

Mit Namen wie August Adelsberger, Max L. Cahn usw. (BNr.358: Bl.1-6)       

* Liste von "Geltungsjuden" (BNr.358: Bl.7)                                

* Liste von "Glaubensjuden" (BNr.358: Bl.8)                                

* Liste der sterntragenden Juden in Frankfurt                             

Mit Namen wie August Adelsberger und Moritz Siegel (BNr.358: Bl.9-10)      

* Liste der Häftlinge im KZ Vaihingen (BNr.358: Bl.17-22)                  

Bemerkung:

Die Materialien lagen in einer Mappe mit der Aufschrift

"Verschiedene Listen"

Provenienz und Laufzeit sind ungeklärt

Umfang: 357:37/ 358:35 Blatt                                            

Alte Signatur: 3137

Bestellnummer: 357 - 358

 

 

3      Alphabetische "Halbjudenliste" mit Angaben über

Name, Vorname, Geburtsdatum, Adresse und Religion                         

Bemerkung:

Provenienz und Laufzeit sind ungeklärt                              

Umfang: 27 Blatt

Alte Signatur: 3563

Bestellnummer: 1476

 

 

4      Transportlisten:                                                           

* Keine Überschrift (BNr.1359)                                            

* Erster Transport nach Litzmannstadt am 19.10.1941 (BNr.1360)            

* Zweiter Transport nach Minsk, 11.11.1941 (BNr.1361)                      

* Dritter Transport nach Polen, 22.11.1941 (BNr.1362)                     

* "Judenevakuierung nach dem Osten", 1.3.1943 (BNr.1362: Bl.50-51)        

Umfang: 1359:22/ 1360:31/ 1361:51/ 1362:51 Blatt

Alte Signatur: 1228

Bestellnummer: 1359 – 1362                                                                               1941

 

 

5      Liste der in Theresienstadt verstorbenen Juden

(Name, Vorname, Geburtsdatum, Adresse, Sterbedatum)

Liste von 1945 fehlt

Umfang: 62 Blatt

Alte Signatur: 3063

Bestellnummer: 1339                                                                                             1942 - 1944

 

 

6      Notizbuch mit zwei alphabetischen Registern und numerierten Seiten

Enthält:                                                                  

* Kurze Notizen über Besucher (in der Betreuungsstelle bzw. in der        

Gemeinde), 17.4.1945 - 26.6.1945 (Seiten 1-25)                             

* Alphabetische Verzeichnisse der in Theresienstadt verstorbenen

Juden v.a. aus Frankfurt, aber auch aus Wiesbaden, A-Z, 1942 - 1944             

(Seiten 30-210)                                                           

Enthält Angaben über Sterbedatum, Name, Vorname, Geburtsname,             

Geburtsdatum, Adresse in Frankfurt                                        

Umfang: 288 Seiten (Großformat, nicht im Zentralarchiv paginiert)

Alte Signatur: 3604

Bestellnummer: 969                                                                                               1942 - 1945

 

 

7      Namenslisten entsprechend den Transporten von Frankfurt nach              

Theresienstadt 1942 - 1945 mit den Namen der Menschen, die am

21.7.1944 in Theresienstadt noch am Leben waren:                                    

* Transport XII/10 der "Geltungsjuden" vom 14.2.45                        

* Transport XII/1 mit 1009 Personen, Ankunft am 19.8.1942                 

Enthält den Namen Leopold Neuhaus                                         

* Transport XII/2 mit 1110 Personen, Ankunft am 2.9.1942                  

* Transport XII/3 mit 1370 Personen, Ankunft am 16.9.1942                 

Enthält die Namen Minna Stein und Wilhelm Stern                           

* Transport I/90 mit 41 Personen, Ankunft am 18.3.1943                    

* Transport XII/4 mit 11 Personen, Ankunft am 13.4.1943                   

* Transport XII/5 mit 19 Personen, Ankunft am 17.6.1943 und               

mit 3 Personen, Ankunft am 10.11.1943                                     

* Transport XII/6 mit 56 Personen, Ankunft am 10.1.1944                   

* Transport XII/7 mit 8 Personen, Ankunft am 16.3.1944 und

am 14.6.1944   

* Transport XII/8 mit 7 Personen, Ankunft am 5.7.1944                     

* Statistik über die obigen Transporte                                     

Umfang: 26 Blatt

Alte Signatur: 3697

Bestellnummer: 968                                                                                               1944 - 1945

 

 

8      * Namensliste (Name, Geburtsdatum und frühere Tätigkeit)                  

* Namensliste von "Geltungsjuden" (Name, Geburtsdatum und Wohnung)        

* Namensliste von "Glaubensjuden" (Name, Geburtsdatum und Wohnung)        

* Bericht über das städtische Versorgungshaus, Richard-Wagner-Straße, 17.5.1945

Bemerkung:

Die Materialien lagen in einer Mappe mit der Aufschrift "Anträge auf Nazi Radios"

Die Provenienz der Unterlagen ist unklar                                  

Umfang: 6 Blatt

Alte Signatur: 3137

Bestellnummer: 356                                                                                               1945

 

 

9      Namensliste [aus Theresienstadt?] mit Angaben über                        

Name, Vorname, Geburtsdatum, Geburtsort und Adresse in Frankfurt          

Bemerkung:

Die Datierung der Liste und Feststellung ihrer Herkunft             

(aus Theresienstadt) gehen auf eine handschriftliche Notiz zurück:        

BNr.1468: Bl.1                                                             

Umfang: 1468:20/ 1469:20/ 1470:20/ 1471:13 Blatt

Alte Signatur: 209

Bestellnummer: 1468 - 1471                                                                                  1945

 

 

10    Namensliste [aus Theresienstadt?] mit Angaben über

Name, Vorname, Geburtsdatum, Geburtsort und Adresse in Frankfurt          

Bemerkung:

Die Datierung der Liste und Feststellung ihrer Herkunft             

(aus Theresienstadt) gehen auf eine handschriftliche Notiz auf            

einer ähnlichen Liste zurück, die mit dieser zusammen abgelegt war:       

BNr.1468: Bl.1                                                             

Umfang: 1472:20/ 1473:20/ 1474:20/ 1475:22 Blatt

Alte Signatur: 210

Bestellnummer: 1472 – 1475                                                                                 1945

 

 

11    Anträge zur Aufnahme in die Gemeinde und Briefe in diesem

Zuammenhang aus einer Mappe mit der Aufschrift "Vorladungen"

Manche Anträge sind mit Paßfotos                                          

Bemerkung:

Auf den nicht aufgeklebten Fotos schrieb der Bearbeiter die

Blattnummer des entsprechenden Antrages und den Buchstaben "A"

Folgende Anträge haben keine Bilder:                                      

BNr.351: Bl.2,3,9; BNr.352: Bl.3-5,7-9; BNr.353: Bl.1,2,4,5;                 

BNr.354: Bl.1-3,37; BNr.355: Bl.5,8,9,11,14,16,23,25,27,31                  

Darin:

Namensliste (BNr.354: Bl.11-14)                            

Umfang: 351:12/ 352:19/ 353:15/ 354:38/ 355:36 Blatt

Alte Signatur: 3135

Bestellnummer: 351 - 355                                                                                      1945 - 1948

 

 

12    Mitgliederkartei

Kumulative Kartei für Mitglieder, die zwischen 1945 und 1958 in

die Jüdische Gemeinde Frankfurt eingetreten sind. Die Kartei ist

alphabetisch geordnet und enthält 4015 Karten (untergebracht in

4 Karteikästen). Diese Karten beziehen sich auf insgesamt 3140

Personen. Die Kartei setzt sich aus Karten verschiedener Gestaltung

und Beschriftungsart zusammen. Neben reinen Personaldaten finden

sich regelmäßig auch Angaben über Verteilung von Lebensmitteln

und Kleidung. Oft gibt es nur eine Karte für eine Person, manchmal

aber auch zwei oder drei Karten.

Für die weitere Bearbeitung sind die wichtigsten Angaben (Name,

Vorname, Geburtsname, Geburtsdatum, Geburtsort, Adresse, Beruf,

Eintrittsdatum) von den Karten abgeschrieben und in eine Datenbank

eingetragen worden.

Alte Signatur: 2301

Bestellnummer: 1055                                                                                             1945 - 1958

 

 

13    "Mitgliederliste der Jüdischen Gemeinde Frankfurt a.M. Stand vom

1. September 1946"                                                        

Enthält folgende Angaben:                                                 

Name, Geburtsdatum, Adresse, Unterschrift                                 

Enthält Namen wie August Adelsberger (mit Bleistift hinzugefügt),         

Ewald Allschoff und Max L. Cahn                                           

(Großformat)                                                               

Umfang: 26 Blatt

Alte Signatur: 3542

Bestellnummer: 418                                                                                               1946

 

 

14    Verzeichnis der Einwohner des D.P. Center Deggendorf

(Stand vom 1.1.1946)                                                      

Umfang: 10 Blatt

Alte Signatur: 3556

Bestellnummer: 959                                                                                               1946

 

 

15    Auswanderer

1. Liste der bis zum 15. Mai 1946 in die USA ausgewanderten Gemeindemitglieder

2. Liste von Frankfurtern, die nach Bremen aufgebrochen sind              

3. Liste ausgewanderter Gemeindemitglieder                                 

Bemerkung:
Die Laufzeit ist vermutet                                           

Die Listen waren zusammengeheftet                                         

Umfang: 4 Blatt

Alte Signatur: 3556

Bestellnummer: 960                                                                                               1946

 

 

16    Verzeichnis der getauften Frankfurter Juden

Handschriftliche Notizen                                                  

Bemerkung:

Die Laufzeit des Verzeichnisses ist vermutet                        

Umfang: 6 Blatt

Alte Signatur: 3556

Bestellnummer: 961                                                                                               1946

 

 

17    Drei Exemplare eines gedruckten Mitgliederverzeichnisses

(2 Exemplare sind handschriftlich bzw. maschinenschriftlich überarbeitet)

Enthält Angaben über Name, Geburtsname, Vorname, Geburtsdatum und Adresse 

Bemerkung:

Die Listen sind nicht datiert: Die Laufzeit wurde entsprechend
erwähnten und nicht erwähnten Gemeindemitgliedern vermutet

Umfang: 28 Blatt

Alte Signatur: 3556

Bestellnummer: 958                                                                                               1946 - 1947

 

 

18    Zuzugsgenehmigungen, Zuzugsverlängerungen (Komitee und Gemeinde)

Umfang: 31 Blatt

Alte Signatur: 3686

Bestellnummer: 62                                                                                                 1948 - 1949

 

 

19    Zuzugsgenehmigungen von ausgewanderten Gemeindemitgliedern,

die an das Wohnungsamt zurückgereicht werden                                     

Zuzugsverlängerungen (Komitee und Gemeinde)                                

Darin:                                                                    

* Antrag auf Zuzugsgenehmigung, Aufenthaltsgenehmigung und                

Rückkehrerlaubnis (XXXXXXXXXX)                                       

* Korrespondenz mit dem Wohnungsamt                                       

* Notizen                                                                 

Umfang: 111 Blatt

Alte Signatur: 3545

Bestellnummer: 63                                                                                                 1948 - 1950

 

 

20    "Liste der wahlberechtigten und wählbaren Mitglieder des neu

hinzugekommenen Jüdischen Komitees"                                       

Drei "Listen der wahlberechtigten Mitglieder"                             

Bemerkung:
Die Laufzeit ist erschlossen                                                 

Umfang: 61 Blatt

Alte Signatur: 3749

Bestellnummer: 61                                                                                                 1949

 

 

21    1. Liste der wahlberechtigten bzw. wählbaren Gemeindemitglieder, April, 1949

(Name, Vorname, Geburtsdatum, Adresse und Bemerkungen)                    

2. Nachtrag zur Liste der Gemeinde-Mitglieder                             

(Name, Vorname, Geburtsdatum und Adresse)                                 

3. Liste der wahlberechtigten Insassen des Altersheims                    

Umfang: 22 Blatt

Alte Signatur: 3250

Bestellnummer: 1335                                                                                             1949

 

 

22    1. "Liste der wahlberechtigten und wählbaren Mitglieder des  [in die Gemeinde]

        neu hinzugekommenen Jüdischen Kommittees, Frankfurt/M" [1949]

(Name, Vorname, Geburtsdatum, Adresse und Bemerkungen)                     

2. "Nachtrag: Liste der Mitglieder der jüdischen Gemeinde"                

(Name, Vorname, Geburtsdatum und Adresse)                                 

3. Liste der Komitee-Mitglieder, 25.3.1949                                

(Name, Vorname, Geburtsdatum und Adresse)                                 

4. Nachträge zu Namenslisten                                              

Darin:

* Schreiben und Rundschreiben in Sachen Gemeindesteuer (Muster)           

* Handschriftliche Notizen                                                 

* "Stimmen Zählliste"                                                     

Umfang: 60 Blatt

Alte Signatur: 3250

Bestellnummer: 1336                                                                                             1949

 

 

23    Ausweise

Insgesamt 696 Mitgliedsausweise der Jüdischen Gemeinde Frankfurt,          

die bis auf ganz wenige Ausnahmen im Jahre 1949 ausgestellt worden sind.

Es dürfte sich im Wesentlichen um die Menge derjenigen Ausweise handeln,

die bei der Fusion von Jüdischer Gemeinde und Jüdischem Komitee im Frühjahr 1949

für Mitglieder des Komitees ausgestellt, danach aber nicht abgeholt wurden.

So gut wie alle Ausweise sind mit einem Paßfoto bemerkenswerter Qualität versehen.

Daneben sind mit Schreibmaschine jeweils die wichtigsten persönlichen Daten

(Name, Vorname, Geburtsname, Geburtsdatum, Geburtsort, Wohnadresse) vermerkt worden.

Die Sammlung ist alphabetisch geordnet und in drei Karteikästen untergebracht.

Bei der weiteren Bearbeitung im Zentralarchiv sind die Daten von den Ausweisen

abgeschrieben und in eine Datenbank eingetragen worden. Für ein detailliertes Verzeichnis

(117 Seiten) sind dann verschiedene Ausdrucke angefertigt worden. Den Hauptteil bildet

das alphabetisch nach den Namen geordnete Verzeichnis derjenigen Personen,

für welche die vorliegenden Ausweise ausgestellt wurden.

Für statistische Auswertung sind außerdem noch Ausdrucke hinzugefügt worden,

bei denen die Daten nach den Geburtsorten, nach dem Geburtsdatum und auch

nach der Adresse sortiert sind. Ein zusätzliches Kapitel enthält einige Erkenntnisse

über die Entstehungsgeschichte dieser Sammlung von Mitgliedsausweisen.

Alte Signatur: 2253

Bestellnummer: 1317                                                                                             1949

 

 

24    Namenslisten (Name, Adresse usw.): Zuzugsverlängerungen

Die ursprüngliche Akte bestand aus zwei Teilen.                           

Der erste Teil der Akte (Zuzugsgenehmigungen) wurde v.a. vom Komitee geführt

(Siehe BNr. 1209)

Umfang: 12 Blatt

Alte Signatur: 3546

Bestellnummer: 1210                                                                                             1949 - 1950

 

 

25    Liste der wahlberechtigten bzw. wählbaren Gemeindemitglieder, 10.1.1951

Enthält folgende Angaben:                                                 

Name, Vorname, Geburtsdatum, Adresse und Bemerkungen                      

Umfang: 28 Blatt

Alte Signatur: 3250

Bestellnummer: 1334                                                                                             1951


 

 

 

1.1.2       Mitgliederversammlungen

 

 

26    Materialsammlung von Max Meyer im Zusammenhang mit den

Rechenschaftsberichten des Vorstands für die Gemeindeversammlungen

Enthält u.a.:

* Manuskripte der Rechenschaftsberichte, 1948-1949                        

* Zuteilungslisten von 1947                                               

* Aufstellung über 1947 Verstorbenen, die auf dem Friedhof

Eckenheimer Landstraße beerdigt sind                                                  

* Statistiken über die Mitglieder ab 1947                                  

* Aufstellung über die Jüdische Hilfskasse, 1948                          

* Aufstellungen über die Angestellten und Arbeiter der Gemeinde, 1948-1949

* Aufstellung über Kommissionsmitglieder, 1948                             

* Aufstellung über die Räume in der Gagernstraße 36                       

* Haushalt der Friedhofsverwaltung, 1948-1949                             

* Haushalt der Allgemeinen Verwaltung der Gemeinde, 1948                  

* Zwischenrechenschaftsbericht der Gemeinde, 1949                        

Umfang: 59 Blatt

Alte Signatur: 288

Bestellnummer: 748                                                                                               1947 - 1949

 

 

27    Materialsammlung von Max Meyer im Zusammenhang mit den

Rechenschaftsberichten des Vorstands für die Gemeindeversammlungen        

Enthält u.a.:

* Manuskripte der Rechenschaftsberichte, 1950-1951                        

* Anregungen zum Rechenschaftsbericht                                     

* Unkosten-Konto, 1949                                                     

* Vorschlag zur Aufstellung eines Monats-Budgets                          

* Beerdigungen, 1949                                                      

* Statistik über die Zusammensetzung der Gemeinde                         

* Liste von Geburtstagen                                                  

* Liste der Verstorbenen, 1950                                            

Darin:

* K.K.L.-Einkünfte, 1949-1950                                             

Umfang: 66 Blatt

Alte Signatur: 288

Bestellnummer: 749                                                                                               1949 - 1951

 

 

28    Materialsammlung von Max Meyer im Zusammenhang mit den

Rechenschaftsberichten des Vorstands für die Gemeindeversammlungen        

Enthält u.a.:

* Manuskript eines Rechenschaftsberichts                                   

* Beschlüsse einer Gemeindeversammlung                                    

* Bericht über die Prüfung des Abschlusses zum 31.12.1952

einschließlich Vermögensaufstellung per 31.12.1952 sowie

Einnahme- und Ausgabeberechnung der Gemeinde, 1952

* Mitgliederstatistik                                                     

* Unterlagen im Zusammenhang mit den Vorstandswahlen, 1951, 1953          

Umfang: 62 Blatt

Alte Signatur: 288

Bestellnummer: 750                                                                                               1951 - 1953

 

 

29    Materialsammlung von Max Meyer im Zusammenhang mit den

Rechenschaftsberichten des Vorstands für die Gemeindeversammlungen        

Enthält u.a.:

* Manuskripte der Rechenschaftsberichte, 1954, 1955                       

* Mitgliederstatistik                                                      

* Haushaltsplanentwürfe, 1955                                             

* Gewinn- und Verlustrechnung, 1955                                       

Umfang: 58 Blatt

Alte Signatur: 288

Bestellnummer: 751                                                                                               1953 - 1956

 

 

30    Materialsammlung von Max Meyer im Zusammenhang mit den

Rechenschaftsberichten des Vorstands für die Gemeindeversammlungen        

Enthält u.a.:

* Manuskript des Rechenschaftsberichts, 1958                              

* Protokoll der Gemeindeversammlungen, 1958                               

* Erklärung des Vorstands, 1958                                           

* Entwurf einer Wahlordnung, 1958                                         

* Wahlordnung zur Wahl des Gemeinderats, 1958                              

* Wahlordnung, 1955                                                       

* Haushaltsunterlagen                                                     

* Mitgliederstatistik                                                     

* Korrespondenz, Rundschreiben, Bekanntmachungen                          

Umfang: 83 Blatt

Alte Signatur: 288

Bestellnummer: 752                                                                                               1956 - 1960


 

 

 

1.1.3       Wahlunterlagen

 

 

31    Handakte von Max Meyer

Unterlagen von den folgenden Wahlen:                                       

* 19.1.1947                                                               

* 29.2.1948                                                               

* 24.4.1949                                                               

Enthält u.a.:

* Wahlzettel                                                              

* Satzungen                                                               

* Namensliste der wahlberechtigten Mitglieder (Gemeinde)                  

* Protokolle                                                               

* Korrespondenz                                                           

* Zähllisten                                                              

* Aufrufe, Rundschreiben                                                   

* Wahlergebnisse                                                          

Darin:

* "Bestimmungen für die Wahl zur Repräsentantenversammlung der Jüdischen

Gemeinde zu Berlin am 1. Februar 1948" in "Der Weg" Nr.49, 5.12.1947 (Bl.2)

Umfang: 109 Blatt (Großformat)

Alte Signatur: 3673

Bestellnummer: 708                                                                                               1947 - 1949


 

 

 

1.1.4       Protokolle von Vorstandssitzungen

 

 

32    Protokolle aus einem Ordner von Max Meyer

Sitzungen meist wöchentlich                                                

Darin:

* Denkschriften                                                           

* Wahlunterlagen (u.a. Wahlordnungen)                                     

* Rundschreiben (Provisorischer Ausschuß)                                  

Umfang: 38 Blatt

Alte Signatur: 1878

Bestellnummer: 1                                                                                                   1945 - 1946

 

 

33    Zum Teil private Unterlagen von Minna Stein Enthält v.a.:

* Protokolle von Gemeindevorstandssitzungen vom 19.5.1954,

14.10.1954, 4.11.1954, 25.11.1954, 9.12.1954, 27.1.1955, 31.3.1955

* Protokoll einer Sitzung der Finanzkommission vom 29.4.1954     

* Unterlagen im Zusammenhang mit der Satzung (Mitte der 50er Jahre)       

* Belege, Rechnungen, Bankunterlagen                                      

* Korrespondenz u.a. mit dem Wohnungsamt Frankfurt über

Wohnraum und Mobiliar                                                                  

* Unterlagen im Zusammenhang mit der Familie von Minna Stein

und Wiedergutmachung                                                           

Umfang: 970:31/ 971:25/ 972:20 Blatt

Alte Signatur: 147

Bestellnummer: 970 – 972                                                                                     1945 - 1956

 

 

34    Protokolle aus einem Ordner von Max Meyer

Sitzungen alle 1-5 Wochen                                                 

Darin:

* Wahlunterlagen (u.a. Wahlordnungen, Kandidatenlisten, Wahlzettel,       

Namen der neugewählten Vorstandsmitglieder)                               

* Notizen                                                                 

* Korrespondenz                                                            

Umfang: 81 Blatt

Alte Signatur: 1878

Bestellnummer: 2                                                                                                   1947

 

 

35    Protokolle aus einem Ordner von Max Meyer

Sitzungen alle 1-3 Wochen                                                 

Darin:

* Protokoll über die Sitzung der Finanzkommission, 20.10.1948             

* Notiz                                                                   

* Veranstaltungskalender für "Chanukka", Dezember 1948                    

Umfang: 46 Blatt

Alte Signatur: 1878

Bestellnummer: 3                                                                                                   1948

 

 

36    Protokolle aus einem Ordner von Max Meyer

Sitzungen alle 1-5 Wochen                                                 

Darin:

* Notizen                                                                 

* Gemeinsames Protokoll der Jüdischen Gemeinde und des

Jüdischen Komitees, 2.2.1949                                                                  

* Protokoll der ersten Sitzung des neugebildeten Kuratoriums des

Jüdischen Krankenhauses in Frankfurt, 24.5.1949                                     

* Protokoll über die Sitzung der Finanzkommission, 13.10.1949             

* Protokoll über die Sitzung der Grundstückskommission, 26.10.1949        

Umfang: 62 Blatt

Alte Signatur: 1878

Bestellnummer: 4                                                                                                   1949

 

 

37    Vier Protokolle aus einem Ordner von Max Meyer

Umfang: 7 Blatt

Alte Signatur: 1878

Bestellnummer: 6                                                                                                   1949

 

 

38    Protokolle aus einem Ordner von Max Meyer

Sitzungen alle 1-5 Wochen                                                 

Darin:

* Protokoll der Sitzung der Steuerkommission, 11.5.1950                   

* Notiz über eine Besprechung zwischen den Vertretern der Jewish          

Restitution Successor Organization und der Jüdischen Gemeinde, 25.7.1950  

Umfang: 60 Blatt

Alte Signatur: 1878

Bestellnummer: 5                                                                                                   1950

 

 

39    Zwei Protokolle aus einem Ordner von Max Meyer

Umfang: 10 Blatt

Alte Signatur: 1878

Bestellnummer: 7                                                                                                   1950

 

 

40    Protokolle aus einem Ordner von Max Meyer

Sitzung alle 1-3 Wochen                                                    

Darin:

* Erläuterungen zu dem Bericht der Finanzkommission vom 6.3.1951, 13.3.1951

* Mitglieder von Kommissionen: Adressenliste                              

* Geschäftsordnung für die Sitzungen des Vorstandes                        

Umfang: 72 Blatt

Alte Signatur: 1878

Bestellnummer: 8                                                                                                   1951

 

 

41    Protokolle aus einem Ordner von Max Meyer

Sitzung alle 1-5 Wochen                                                   

Darin:

* Schreiben des Finanzausschusses an den Vorstand, 7.4.1952               

Umfang: 61 Blatt

Alte Signatur: 1878

Bestellnummer: 9                                                                                                   1952

 

 

42    Protokolle aus einem Ordner von Max Meyer

Sitzung alle 1-5 Wochen                                                    

Darin:

* Bericht über Mitgliederversammlungen der Jüdischen Gemeinde

vom 22.3.1953 & 17.5.1953                                                     

* Schreiben von Dr. Zwi Harry Levy, dem Landesrabbiner von

Hessen, 24.6.1953                                                                  

* Bericht über die erste Sitzung der Finanzkommission vom 25.8.1953

Umfang: 84 Blatt

Alte Signatur: 1878

Bestellnummer: 10                                                                                                 1953

 

 

43    Protokolle aus einem Ordner von Max Meyer

Sitzung alle 1-5 Wochen                                                    

Darin:

* "Gründe zu Röderbergweg 29 als Eigentum der Jüdischen Gemeinde.

Verhandlungen JRSO-Jüdische Gemeinde Frankfurt/M", 10.2.1954              

* "Protokoll: Angelegenheit Kinderschule - Religiöse Erziehung", 1.4.1954 

* "Protokoll über die Eltern-Versammlung am 4. März 1954"                 

* "Protokoll über die Sitzung der Finanz-Kommission am 29.4.1954"         

* "Protokoll über die Sitzung der Schul-Kommission am 30. Oktober 1954"   

Umfang: 94 Blatt

Alte Signatur: 1878

Bestellnummer: 11                                                                                                 1954

 

 

44    Protokolle aus einem Ordner von Max Meyer

Sitzung alle 2-4 Wochen, bis zum 2.6.1955                                 

Darin:

* Bericht über eine Besprechung zwischen den Herren Meyer,

Allschoff, Olkowicz, Lichtigfeld, Heinrich und Joseph, 22.5.1955

Umfang: 24 Blatt

Alte Signatur: 1878

Bestellnummer: 12                                                                                                 1955

 

 

 

1.1.5       Allgemeine Korrespondenz

 

 

45    Korrespondenz von Max Meyer

Korrespondenzpartner, u.a.:                                               

* Mitglieder der Gemeinde                                                 

* Mieter der Gemeinde                                                     

* Frankfurter Zeitungen                                                   

Alphabetisch - nach Korrespondenzpartnern, gelegentlich nach Themen - geordnet, A-G

Themen, u.a.:                                                             

* Angelegenheiten von Privatpersonen                                      

* Mitgliedschaft in der Gemeinde                                           

* Sozialhilfe, Zuteilungen                                                

* Personal                                                                

* Immobilien in Frankfurt, Altersheim (unter "A"), Mietverhältnisse       

* NS-Verbrecher (XXXXXXXXXX)                                           

Darin:

* Spendenbescheinigungen vor allem von der Gemeinde (an Max Meyer, BNr.600)

* Einige Anträge zur Aufnahme in die Jüdische Gemeinde                    

Umfang: 600:32/ 601:74/ 602:101/ 603:82/ 604:18/ 605:66/ 606:58 Blatt

Alte Signatur: 1911

Bestellnummer: 600 - 606                                                                                      1945 - 1950

 

 

46    Korrespondenz von Max Meyer

Korrespondenzpartner, u.a.:                                               

* Mitglieder der Gemeinde                                                 

* Mieter der Gemeinde                                                     

In der Regel alphabetisch nach Korrespondenzpartnern geordnet, H-Q

Themen, u.a.:                                                              

* Angelegenheiten von Privatpersonen                                      

* Mitgliedschaft in der Gemeinde                                          

* Sozialhilfe, Jüdische Hilfskasse, Küche in der Theobald-Christ-Straße   

* Personal                                                                

* Immobilien in Frankfurt, Altersheim, Mietverhältnisse                   

* Warenlieferungen, Zuteilungen                                           

Darin:

* Nachrufe                                                                 

* Protokolle im Zusammenhang mit der obigen Küche (BNr.595)               

* Einige Anträge zur Aufnahme in die Jüdische Gemeinde (mit Bild)

* Mitgliederausweise (mit Bild)                                              

Umfang: 593:92/ 594:50/ 595:75/ 596:69/ 597:64/ 598:38/ 599:48 Blatt

Alte Signatur: 1894

Bestellnummer: 593 - 599                                                                                      1945 - 1950

 

 

47    Korrespondenz von Max Meyer

Korrespondenzpartner, u.a.:                                               

* Mitglieder der Gemeinde                                                 

* Mieter der Gemeinde                                                     

* Hans Joachim Schoeps (BNr.609: Bl.22-23)                                 

Alphabetisch - nach Korrespondenzpartnern, gelegentlich nach Themen - geordnet, R-Z

Themen, u.a.:                                                             

* Angelegenheiten von Privatpersonen                                      

* Mitgliedschaft in der Gemeinde, Streitigkeiten zwischen Mitgliedern, Schiedsgericht

* Sozialhilfe, Zuteilungen                                                

* Koscherfleisch (Firma Gebr. Rothmensch & Co., unter "R": BNr.607)

* Glückwünsche                                                            

* Personal                                                                

* Immobilien in Frankfurt, Mietverhältnisse, Altersheim                         

Darin:

* Einige Anträge zur Aufnahme in die Jüdische Gemeinde                    

* Nachrufe                                                                 

Umfang: 607:133/ 608:60/ 609:67/ 610:84/ 611:25/ 612:24/ 613:72/ 614:43 Blatt

Alte Signatur: 1312

Bestellnummer: 607 - 614                                                                                      1945 – 1950

 

 

48    Korrespondenz von Max Meyer v.a. mit ausländischen Korrespondenzpartnern, u.a.:

* Jüdische Gemeinden                                                      

* Chief Rabbi's (Religious Emergency) Council, London                     

* Congregation Habonim, New York                                           

* XXXXXXXXXX

* Hilfsverein für jüdische Auswanderung, Zürich                           

* Bekannte von Max Meyer                                                  

* XXXXXXXXXX (Bewerber für das Amt des Gemeinderabbiners)

Themen, u.a.:                                                              

* Unterstützung der Juden in Frankfurt, z.B. durch Paketsendungen         

* Wiedergutmachung bzw. Rückerstattung                                    

* Todesbescheinigungen                                                     

* Friedhof                                                                

* Nachforschungen (nach Personen)                                         

* Rückkehr nach Frankfurt (z.B. aus Shanghai)                              

* Personal                                                                

Alphabetisch - nach Korrespondenzpartnern bzw. nach betroffenen Personen oder Themen –

geordnet, A-Z

Darin:

* Visitenkarten (BNr.726)                                                  

Umfang: 726:45/ 727:63/ 728:40/ 729:59/ 730:40/ 731:35/ 732:71/ 733:56 Blatt

Alte Signatur: 2105

Bestellnummer: 726 – 733                                                                                     1946 - 1949

 

 

49    Korrespondenz von Max Meyer

Korrespondenzpartner, u.a.:                                               

* Philipp Auerbach, München                                               

* Jüdische Gemeinden                                                      

* Redaktionen von jüdischen Zeitungen                                     

Einigermaßen alphabetisch nach Korrespondenzpartnern geordnet, A-K

Themen, u.a.:                                                             

* Zuzugsgenehmigung nach Frankfurt                                        

* Angelegenheiten von Privatpersonen                                       

* Warenlieferungen (Kerzen, Wein usw.), Zuteilungen                       

* Personal (Bewerbungen usw.)                                             

* Kultgegenstände, Religion                                               

* Aufnahme in die Gemeinde                                                

* Altersheim                                                              

* Friedhof                                                                

* Nachforschungen (nach Personen)                                          

Umfang: 585:33/ 586:52/ 587:63/ 588:45/ 589:74/ 590:56/ 591:33/ 592:39 Blatt

Alte Signatur: 1841

Bestellnummer: 585 – 592                                                                                     1946 - 1950

 

 

50    Korrespondenz von Max Meyer

Korrespondenzpartner, u.a.:                                                

* Privatpersonen, Gemeindemitglieder                                      

* XXXXXXXXXX, USA (BNr.688)                             

* XXXXXXXXXX (BNr.690)

* Hans Joachim Schoeps (BNr.691: Bl.14)                         

* Jüdische Gemeinden, darunter z.B.: Israelitische Religionsgemeinde zu Leipzig (BNr.686)

* Zeitungsredaktionen wie die "Neue Welt" (BNr.688)                       

Themen, u.a.:                                                             

* Mitgliedschaft in der Gemeinde                                          

* Sozialhilfe                                                             

* Einladungen zu Veranstaltungen, Informations- und Erfahrungsaustausch,

gegenseitige Hilfeleistung (mit anderen Jüdischen Gemeinden)              

* Thora-Rollen in privatem Besitz (BNr.687)                               

* Altersheim, Friedhof                                                    

* Anschaffungen für die Bibliothek                                        

* Warenlieferungen                                                        

* Kultgegenstände                                                         

* Nachforschungen (nach Personen)                                         

Alphabetisch - nach Korrespondenzpartnern, bei Einrichtungen bzw.

bei jüdischen Gemeinden nach Orten - geordnet, L-Z

Darin:

* Zeitungsausschnitte, darunter ein Artikel von Philipp Auerbach

vom 25.4.1949 (BNr.686: Bl.1)                                                 

* Rundschreiben von Hans Lamm an die jüdischen Gemeinden im

Zusammenhang mit der Bnei-Brit-Loge, 24.1.1947 (BNr.686: Bl.3)                         

* 2 Fotos einer Synagoge der Jüdischen Kultusgemeinde Württemberg,        

Kreis Mergentheim (BNr.687: Bl.23)                                         

* Ein Foto der Synagoge in Vilbel (BNr.692: Bl.1)                         

Umfang: 686:40/ 687:60/ 688:30/ 689:21/ 690:38/ 691:73/ 692:46/ 693:58 Blatt

Alte Signatur: 475

Bestellnummer: 686 - 693                                                                                      1947 - 1950

 

 

 

1.1.6       Finanzen und Immobilien

 

 

51    Korrespondenz v.a. von Max Meyer

Korrespondenzpartner, v.a.:                                               

* Architekten                                                             

* Handwerker                                                               

* Lieferanten                                                             

Thema, v.a.: Renovierungsarbeiten in der Synagoge im Baumweg 5-7

Ab BNr. 1123 einigermaßen alphabetisch - nach Korrespondenzpartnern

bzw. Rechnungsausstellern - geordnet, A-Z                                 

Enthält v.a. Kostenvoranschläge, Rechnungen, Quittungen                   

Enthält u.a.:

* Konstruktionszeichnungen (BNr.1121: Bl.13-14; BNr.1128: Bl.26,31)

* Spenderlisten                                                            

Umfang: 1119:29/ 1120:29/ 1121:29/ 1122:28/ 1123:26/ 1124:27/

1125:42/ 1126:36/ 1127:44/ 1128:34 Blatt

Alte Signatur: 2108

Bestellnummer: 1119 – 1128                                                                                 1946 - 1952

 

 

52    Akte von Max Meyer

Enthält v.a. Bankunterlagen im Zusammenhang mit der                       

Michael-Ephrosi-Stiftung bzw. -Nachlaß

(Korrespondenz mit der Bank und mit dem Finanzamt Frankfurt,              

Kontoauszüge, Abrechnungen usw.)                                          

Umfang: 79 Blatt

Alte Signatur: 3254

Bestellnummer: 1401                                                                                             1947 - 1950

 

 

53    Akte von Max Meyer

Themen:                                                                   

* Zedoko-Gelder (Spenden)                                                 

* Sonstige Geldausgaben                                                   

Enthält u.a.:

* Aufstellungen (über Spendenempfänger?)                                  

* Rechnungen, Quittungen (u.a. über Spenden, auch an Privatpersonen)      

Darin:

* Unterlagen im Zusammenhang mit dem "Traditionstreuer: Jüdischer Hilfsverein"

Frankfurt (BNr.546: Bl.52-53)                                 

Umfang: 544:49/ 545:39/ 546:59/ 547:59/ 548:55 Blatt

Alte Signatur: 1217

Bestellnummer: 544 – 548                                                                                     1959 - 1963

 

 

54    Unterlagen von Max Meyer

Enthält:

* Entwurf des Haushaltplan-Voranschlags für 1960 (2 Varianten)            

* Gewinn- und Verlustrechnung für 1959                                    

* Stellenpläne                                                            

Umfang: 48 Blatt

Alte Signatur: 1214

Bestellnummer: 817                                                                                               1960

 

 

 

1.1.7       Wiedergutmachung bzw. Rückerstattung

 

 

55    Unterlagen im Zusammenhang mit der Arisierung der Handelsgesellschaft

XXXXXXXXXX (Abschriften)                                           

Bemerkung:

Laufzeit und Provenienz sind vermutet

Umfang: 1417:38/ 1418:36 Blatt

Alte Signatur: 3572

Bestellnummer: 1417 – 1418                                                                                 1947 - 1948

 

 

56    Korrespondenz und sonstige Unterlagen im Zusammenhang mit der

Rückerstattungssache von XXXXXXXXXX gegen XXXXXXXXXX (Abschriften)

Bemerkung:

Die Provenienz ist vermutet                                         

Enthält u.a.:

* Gutachten des Wirtschaftsprüfers XXXXXXXXXX in Sachen                

XXXXXXXXXX im Auftrag beider Parteien über Fragen im Rahmen

der Arisierung der Firma XXXXXXXXXX                                    

Umfang: 1415:72/ 1416:73 Blatt

Alte Signatur: 3574

Bestellnummer: 1415 – 1416                                                                                 1947 - 1949

 

 

57    1. Unterlagen und Korrespondenz von Max Meyer im Zusammenhang

mit den Verhandlungen mit der Jewish Restitution Successor Organization

über die Immobilien der untergangenen jüdischen Gemeinden in Frankfurt         

Enthält u.a.:

* Schiedsvertrag für Streitigkeiten, die sich aus dem Vergleich zwischen der JRSO

und der Gemeinde vom 11.2.1954 ergeben, 11.2.1954                

* Vertrag zwischen der JRSO und der Gemeinde über die Aufteilung der Immobilien, 11.2.1954

* Vertrag zwischen der JRSO und der Gemeinde über die Aufteilung der Immobilien, 14.2.1954

* Korrespondenz mit Max L. Cahn und mit der JRSO                          

2. Korrespondenz von Max Meyer mit Rechtsanwalt Joseph Klibansky

Themen, u.a.:                                                             

* Wahrnehmung der rechtlichen Interessen der Gemeinde u.a.

im Zusammenhang mit Mietstreitigkeiten

* Wiedergutmachungsansprüche der Frankfurter Stiftungen                   

* Rückerstattung, Eigentumsverhältnisse                                   

* Rentenzahlungen seitens der Gemeinde                                    

* Mitgliedschaft von XXXXXXXXXX in der Gemeinde                            

Darin:

* Korrespondenz mit Banken über die 4.5% (7%) Anleihe der

Israelitischen Gemeinde zu Frankfurt von 1928                                            

* Exposé von Moritz Siegel über die 4.5% Anleihe                          

* Protokoll der am 19.9.1948 stattgefundenen Sitzung des

Kuratoriums des Jüdischen Krankenhauses                                                    

* Namenslisten von Rentnern der Gemeinde (Bl.58-61)                       

Umfang: 69 Blatt (Großformat)

Alte Signatur: 511

Bestellnummer: 755                                                                                               1948 - 1958

 

 

58    Unterlagen und Korrespondenz von Max Meyer im Zusammenhang mit den

Verhandlungen mit der Jewish Restitution Successor Organization

über die Immobilien der untergangenen jüdischen Gemeinden in Frankfurt         

Enthält u.a.:

* Korrespondenz mit Max L. Cahn und Moritz Siegel von der Gemeinde

und mit Ernst Katzenstein und Herbert S. Schönfeldt von der JRSO              

* Korrespondenz über den Status der "Freiherrlich Wilhelm Carl von Rothschild'sche

Stiftung für mildtätige Zwecke" als eine jüdische Stiftung, 1950

* Abschriften von Korrespondenz anderer                                   

* Liste der Grundstücke, die nach Moritz Siegel in den Besitz der

Gemeinde überführt werden sollen                                                   

* Liste von Liegenschaften, für die nach Moritz Siegel seitens

der Gemeinde kein Interesse besteht                                           

* Notiz über die Besprechung zwischen den Vertretern der JRSO

und der Gemeinde, 27.4.1950                                                       

* Durchschlag des Vergleiches zwischen der JRSO und der Israelitischen

Kultusvereinigung Württemberg, 11.1.1950 (Bl.19-25)                       

* Protokoll einer Sitzung der Gemeinde mit der JRSO, 20.10.1949

und Verzeichnis der Liegenschaften, die laut dem Protokoll von der

Gemeinde beansprucht werden, deren Anspruch aber an die JRSO

abgetreten wird

* Zeitungsausschnitte über die Rückerstattung                             

Umfang: 58 Blatt

Alte Signatur: 511

Bestellnummer: 753                                                                                               1949 - 1953

 

 

59    Unterlagen und Korrespondenz von Max Meyer im Zusammenhang mit den

Verhandlungen mit der Jewish Restitution Successor Organization über die

Immobilien der untergangenen jüdischen Gemeinden in Frankfurt         

Enthält u.a.:

* Vertragsentwurf zwischen der JRSO und der Gemeinde über die

Aufteilung der Liegenschaften, 11.2.1954                                             

* Korrespondenz mit Moritz Siegel und Max L. Cahn von der

Gemeinde und Ernst Katzenstein und R. Buchal von der JRSO                              

* Schreiben von Max L. Cahn in Sachen Budge-Stiftung, 1954                

* Abschriften von Korrespondenz anderer                                   

* Abschriften der Kaufverträge zwischen der Gemeinde und der               

Stadtverwaltung im Dritten Reich, 30.11.1942 & 3.4.1939                   

* Gutachten über 74 Grundstücke in Frankfurt im Auftrag der Gemeinde, 1950

* Liste der nach dem Vorschlag vom 27.4.1950 der Gemeinde

zukommenden Vermögensobjekte                                                           

* Aufstellung über Immobilien aus dem Büro von Heinz Karry                

* Vergleichsvorschlag der JRSO in Sachen Gemeinde, 16.4.1953              

* Vergleichsvorschlag der Gemeinde, 17.11.1953                             

* Notiz über die Besprechung zwischen der JRSO und der Gemeinde, 28.9.1953

Umfang: 74 Blatt (Großformat)

Alte Signatur: 511

Bestellnummer: 754                                                                                               1950 - 1954

 

 

 

1.1.8       Rechtsanwälte

 

 

60    Korrespondenz von Max Meyer mit

Rechtsanwalt Max L. Cahn

Themen, u.a.:                                                             

* Wahrnehmung der rechtlichen Interessen der Gemeinde v.a. im             

Zusammenhang mit Erbschaften zugunsten der Gemeinde                       

* Statuten, Gemeindeeinrichtungen                                        

* Status als Körperschaft des öffentlichen Rechts                    

* Rückerstattung von Immobilien, Jewish Restitution Successor Organization

* Wiedergutmachungsansprüche privater Personen                            

* Personal                                                                

* Spenden                                                                 

* Stiftungen                                                               

Darin:

* Notiz über die Besichtigung des Heims der Eduard und Adelheid Kann [Kahn?] –

Stiftung in Oberstedten/ Ts. am 25.5.1947 (BNr.759: Bl.1)       

Umfang: 59:60/ 760:48 Blatt

Alte Signatur: 511

Bestellnummer: 759 – 760                                                                                     1947 - 1957

 

 

61    Korrespondenz von Max Meyer mit Rechtsanwalt Joseph Klibansky

Themen, u.a.:                                                             

* Wahrnehmung der rechtlichen Interessen der Gemeinde u.a. im             

Zusammenhang mit den folgenden Angelegenheiten:                           

- Mietverhältnisse                                                        

- Freiherrliche Amschel Meier von Rothschild'sche Stiftung zur            

Ausstattung unbemittelter israelitischer Jungfrauen (BNr.756)              

- Wiedergutmachung bzw. Rückerstattung z.B. von Thora-Rollen (BNr.757)    

- Personal: Verwaltungsdirektor, Rabbiner usw.                            

* Jüdische Volksküche, Theobald-Christ-Straße                               

* Fleischlieferungen, koschere Metzgerei                                  

* Betreuungsstelle für politisch, rassisch und religiös Verfolgte         

* Mitgliedschaft in Kommissionen                                          

* Religionausübung in der Gemeinde, Gebetsordnung                         

* Kritik gegen die Gemeinde, gegen ihre Einrichtungen und gegen           

XXXXXXXXXX, Verbesserungsvorschläge              

* Zukunft der Gemeinde                                                    

Darin:

* Abschrift einer Ansprache des RA Dr. Wedesweiler, die er in der         

Eröffnungssitzung der Frankfurter Anwaltskammer zum ehrenden

Gedächtnis der verstorbenen Frankfurter Kollegen gehalten hat,

Februar 1949 (BNr.756)

* Zeitungsausschnitte im Zusammenhang mit Klibansky und dem

Degesch-Prozeß (BNr.756)                                                                 

* Zeitungsausschnitte im Zusammenhang mit dem Skandal um die

Jüdische Industrie- und Handelsbank (früher: Jüdische Wiedergut-

machungsbank) und der Verhaftung von Klibansky (BNr.757)                                    

* Zeitungsausschnitte über den Tod von Klibansky, 13.12.1957 (BNr.758)    

Umfang: 756:39/ 757:59/ 758:57 Blatt

Alte Signatur: 511

Bestellnummer: 756 - 758                                                                                      1948 - 1957

 

 

 

1.1.9       Landes- und Stadtbehörden

 

 

62    Korrespondenz des Vorstands (Max L. Cahn?) mit dem Frankfurter

Oberbürgermeister über die Neubildung des Vorstands für die
Max und Rosalie Budge'schen Stiftung                                                                   

Darin:

* Abschrift der Satzung der Max und Rosalie Budge'schen Stiftung, 1915

Umfang: 5 Blatt

Alte Signatur: 3532

Bestellnummer: 765                                                                                               1946

 

 

63    Korrespondenz von

* Max Meyer, aber auch von                                                 

* Max L. Cahn                                                             

Korrespondenzpartner, u.a.:                                               

* Das Büro des Regierungspräsidenten, Wiesbaden                           

* Curt Epstein:                                                            

1. Als Staatskommissar für die Betreuung der Juden in Hessen,             

(Grosshessisches Staatsministerium, Büro des Ministers für politische Befreiung)

2. Beim Hessischen Staatsministerium, Büro des Ministers des Innern,
Abt. VI - Wiedergutmachung                                                

Themen, u.a.:                                                             

* Zweimonatliche Berichte der Kirchen und religiösen Gemeinschaften       

* Zuteilungen (Lebensmittel, Porzellan, Autos)                            

* Status der Betreuungsstelle, Status der Gemeinde                        

* Instandsetzung von Immobilien in Frankfurt:                             

- Synagogen, Bethäuser (Baumweg, Freiherr-vom-Stein-Straße)                 

- Friedhof (Rat-Beil-Straße)                                                

- Röderbergweg 29 bzw. 62                                                 

* Verfilmung der Judenregister des Landes Hessen (BNr.571: Bl.5-9)         

* Verfolgung von NS-Verbrechern                                            

* Wiedergutmachung, Finanzen der Gemeinde                                 

* Personal (z.B. BNr.571: Bl.38)                                           

Umfang: 570:49/ 571:40 Blatt

Alte Signatur: 1740

Bestellnummer: 570 - 571                                                                                      1946 - 1950

 

 

64    Korrespondenz v.a. von

* Max Meyer, aber auch von                                                

* Verwaltungsdirektor Moritz Siegel                                        

Korrespondenzpartner, v.a.:                                               

* Stadtverwaltung Frankfurt, u.a.:                                        

- Oberbürgermeister Dr. Walter Kolb                                       

- Bürgermeister Dr. Walter Leiske, M.d.B.                                 

- Rechneiamt, Bauverwaltung/ Tiefbau, Liegenschaftsamt                    

Themen, u.a.:                                                             

* Haushalt der Gemeinde, Kultussteuer, Kirchensteuer                      

* Liegenschaften der Gemeinde: Wiederaufbau, Ausbau, Renovierung, Finanzierung

* Friedhof                                                                

* Die Aula des Philanthropins                                              

* Entnazifizierung, "Persilscheine"                                       

* Das Verhältnis der Stadt Frankfurt zum Staat Israel und dessen          

Vertretung in der Bundesrepublik                                          

* Ausschreibung eines engeren Wettbewerbs für die Gestaltung

eines Mahnmals für die Opfer des Nazi-Terrors in Frankfurt                      

* Glückwünsche                                                            

Darin:

* "Vorschläge zur Neuorganisation der sozialen Fürsorge der

Jüdischen Gemeinde", 20.1.1957 (BNr.815: Bl.24-28)                                  

* Zeitungsausschnitte im Zusammenhang mit der Stadtverwaltung             

Umfang: 814:89/ 815:55 Blatt

Alte Signatur: 1214

Bestellnummer: 814 – 815                                                                                     1947 - 1961

 

 

 

1.1.10     Rabbiner, Personal

 

 

65    Korrespondenz von Max Meyer

Korrespondenzpartner, v.a.:                                               

* Personal bzw. Bewerber (v.a. Rabbiner und Kantoren), u.a.:              

- Rabbiner XXXXXXXXXX

- Rabbiner XXXXXXXXXX

- Rabbiner XXXXXXXXXX

- Kantor XXXXXXXXXX

- Rabbiner XXXXXXXXXX

- XXXXXXXXXX

- Rabbiner XXXXXXXXXX

Alphabetisch - nach Korrespondenzpartnern bzw. nach Angestellten

oder Bewerbern - geordnet, A-L                                                  

Darin:

* Inschriften- und Namenverzeichnis von 6 Bechern, die sich in

den Kisten der Chewrot (Brüderschaften) befunden haben                               

Umfang: 710:28/ 711:34/ 712:6/ 713:7/ 714:82/ 715:68/ 716:37/ 717:52 Blatt

Alte Signatur: 1215

Bestellnummer: 710 - 717                                                                                      1946 - 1960

 

 

66    Korrespondenz von Max Meyer

Korrespondenzpartner, u.a.:                                               

* Rabbiner XXXXXXXXXX

* Rabbiner XXXXXXXXXX

* Rabbiner XXXXXXXXXX

* Rabbiner XXXXXXXXXX

* Rabbiner XXXXXXXXXX

* Chaplain (Captain) XXXXXXXXXX

* Chaplain (1st Lt) XXXXXXXXXX

* Rabbiner XXXXXXXXXX

* Rabbiner XXXXXXXXXX

* Rabbiner XXXXXXXXXX

* XXXXXXXXXX

* Rabbiner XXXXXXXXXX

* Rabbiner XXXXXXXXXX (Bild: BNr.806: Bl.43)                     

* Rabbiner XXXXXXXXXX

* Rabbiner XXXXXXXXXX

* Rabbiner XXXXXXXXXX

* XXXXXXXXXX

* Kantoren, Lehrer, Angestellte der Gemeinde                              

Themen, u.a.:                                                             

* Bewerbungen (Rabbiner, Kantoren, Verwaltungsleiter usw.), Empfehlungsschreiben

* Einreise-Erlaubnis, Zuzugsgenehmigung (nach Frankfurt)                  

* Dienstverhältnisse, Gehaltsansprüche                                    

* Kultusangelegenheiten und -bedürfnisse, Kultus- und Kaschrutkommission, Religiöses Amt

* Konflikt zwischen XXXXXXXXXX und XXXXXXXXXX

* Private Angelegenheiten                                                 

Alphabetisch - nach Korrespondenzpartnern bzw. nach der betroffenen Person - geordnet, L-Z

Darin:

* Zeitungsausschnitte über Rabbiner

* Manuskript "Zum Problem jüdischer Cuislinge" von XXXXXXXXXX

* Sonderdrucke "Die Krone der Thora" und "Unvollendete Offenbarung" von Dr. Ch. Zwierzynski

Umfang: 801:90/ 802:34/ 803:118/ 804:16/ 805:50/ 806:48/ 807:14/

808:20/ 809:11/ 810:70/ 811:13 Blatt

Alte Signatur: 878

Bestellnummer: 801 – 811                                                                                     1946 - 1961

 

 

67    Akte von Max Meyer

Enthält v.a.:

* Rundschreiben des Vorstandes bzw. des Rabbinats zum Thema

Gottesdienst (z.B. Gottesdienstordnungen, Deutscher Ritus)                             

Darin:

* Rundschreiben der "Kaschruth-Kommission der Landesrabbiner Konferenz",

Rabbiner Dr. Zwi Harry Levy, 17.4.1954 (BNr.563: Bl.32)                    

* Rede zum 9. November [1960, von Max Meyer?] (BNr.566: Bl.27-29)          

Umfang: 560:29/ 561:39/ 562:39/ 563:39/ 564:49/ 565:39/ 566:59/ 567:30 Blatt

Alte Signatur: 739

Bestellnummer: 560 - 567                                                                                      1946 - 1963

 

 

 

1.1.11     Hilfskasse

 

 

68    Korrespondenz, aber auch Aufstellungen, Gläubigerscheine usw.

von Max Meyer, Hebelstraße 23                                                   

Korrespondenzpartner, u.a.:                                               

* Schuldner der Hilfskasse der Jüdischen Gemeinde                         

* Rabbiner Dr. Leopold Neuhaus im Namen der Betreuungsstelle

für Schuldner der Hilfskasse                                                  

Thema: Hilfskasse der Jüdischen Gemeinde                                  

Umfang: 33 Blatt

Alte Signatur: 1217

Bestellnummer: 541                                                                                               1945 - 1948

 

 

69    Akte von Max Meyer (Hilfskasse der Jüdischen Gemeinde)

Thema: Hilfskasse der Jüdischen Gemeinde                                  

Enthält u.a.:

* Abschlußrechnungen von Banken                                           

* Kontoauszüge von Schuldnern der Hilfskasse                              

* Schuldner-Scheine                                                       

* Tagesauszüge und sonstige Bankunterlagen, Quittungen                    

* Korrespondenz von Max Meyer u.a. mit Schuldnern und mit Banken

(Thema, u.a.: Umstellung von RM auf DM)                                   

Umfang: 542:49/ 543:36 Blatt

Alte Signatur: 1217

Bestellnummer: 542 - 543                                                                                      1946 - 1954

 

 

 

1.1.12     Friedhof

 

 

70    Korrespondenz und sonstige Unterlagen von Max Meyer

Korrespondenzpartner, u.a.:                                               

* Friedhofsverwaltung (Leo Löwenfels, Wolf Markowitsch)                   

* Stadtverwaltung Frankfurt                                               

Hauptthema:                                                               

* Friedhof, Friedhofspersonal                                             

Umfang: 13 Blatt

Alte Signatur: 1740

Bestellnummer: 578                                                                                               1947 - 1949

 

 

71    Korrespondenz von Max Meyer

Korrespondenzpartner, v.a.:                                               

Chewra Kadischa (Heilige Beerdigungsbruderschaft) Frankfurt:              

Dr. Moses Breuer                                                          

Themen:                                                                    

* Gründung und Aufgaben der Chewra Kadischa                               

* Beerdigungen                                                            

* Subventionierung der Chewra Kadischa durch die Gemeinde                 

* Das Verhältnis zwischen der Gemeinde und Breuer                         

Enthält auch:

* Mehrere Varianten der "Friedhofs- und Bestattungsordung der

Jüdischen Gemeinde Frakfurt am Main", 1957                                           

* Satzungen der Chewra Kadischa, 24.11.1953 (Bl.35)                       

* Rundschreiben der Chewra Kadischa: Rabbiner Dr. Isaak Emil Lichtigfeld  

Umfang: 36 Blatt

Alte Signatur: 1214

Bestellnummer: 813                                                                                               1952 - 1963

 

 

 

1.1.13     Gemeindegremien

 

 

72    Korrespondenz und sonstige Unterlagen von Max Meyer

Korrespondenzpartner, u.a.:                                               

* Betreuungsstelle (Wilhelm Stern)                                        

* Leo Löwenfels                                                            

Themen, u.a.:                                                             

* Private Angelegenheiten von Betreuten bzw. Gemeindemitgliedern          

* Status der Betreuungsstelle                                             

* Zuteilungen, Spenden, Pakete                                            

Darin:

* Bescheinigungen (über Deportation usw.)                                 

* Zuteilungsliste                                                         

Umfang: 579:31/ 580:32 Blatt

Alte Signatur: 1740

Bestellnummer: 579 – 580                                                                                     1946 - 1949

 

 

73    Enthält u.a.:

1. Korrespondenz von Max Meyer                                            

Korrespondenzpartner, u.a.:                                               

* Vorstands- & Kommissionsmitglieder                                      

* Stadt- & Militärbehörden                                                

Thema, u.a.: Mitgliedschaft im Vorstand, in den Kommissionen              

2. "Schiedsgerichtsordnung für die Jüdische Gemeinde" (BNr.581: Bl.12)     

3. Aufstellungen über die Immobilien der Gemeinde, Küche, Mieter          

4. Aufstellungen über Einnahmen der Gemeinde                              

5. Aufstellungen über Personal (Namenslisten, Gehälter)                    

6. Haushalt (Monatsvoranschläge: Einnahmen, Ausgaben)                     

7. Einnahmen des Jüdischen Nationalfonds (KKL)                            

Umfang: 49 Blatt

Alte Signatur: 1740

Bestellnummer: 581                                                                                               1947 - 1949

 

 

74    Enthält u.a.:

1. Korrespondenz von Max Meyer                                            

Korrespondenzpartner, u.a.: Verwaltungsdirektor Moritz Siegel             

Thema, u.a.: Weitergabe von Briefen Dritter                               

Bemerkung:

Die weitergeleiteten Briefe liegen in der Regel nicht bei                

2. Unterlagen im Zusammenhang mit der Fusion Gemeinde mit

dem Komitee     

3. "Satzungen der Jüdischen Gemeinde Frankfurt a. M.",

[Juli 1948?] (Bl.5)

4. Friedhofsunterlagen, Personal, u.a.:                                    

* "Bruttogehälter und Löhne pro Monat für die Angestellten der

Jüdischen Gemeinde, Abteilung Friehofsverwaltung", 15.6.1948                        

* "Plan für die Neufestsetzung der Bruttogehälter und -löhne für die       

Angestellten und Arbeiter" (Namensliste)                                  

5. Altersheim: Haushalt                                                   

Umfang: 33 Blatt

Alte Signatur: 1740

Bestellnummer: 582                                                                                               1947 - 1949

 

 

75    Korrespondenz von Max Meyer

Korrespondenzpartner: Mitglieder von Kommissionen der Gemeinde            

Hauptthema: Ernennung als Kommissionsmitglied                             

Darin: Protokoll der Finanzkommission, 16.8.1948 (Bl.41)                   

Umfang: 572:43 Blatt

Alte Signatur: 1740

Bestellnummer: 572                                                                                               1948

 

 

76    Enthält u.a.:

1. Korrespondenz von Max Meyer                                            

Korrespondenzpartner, u.a.: Verwaltungsdirektor Moritz Siegel             

Thema, u.a.: Weitergabe von Briefen anderer                               

2. Protokolle des Küchenausschusses                                       

3. Friedhofsunterlagen                                                    

4. "Statistik über die Zusammensetzung der Jüdischen Gemeinde FFM", 1.1.1950

5. Ausführliche Vorschläge der Verwaltung für die Aufstellung eines Monatsbudgets, 1950

6. Bericht an den Vorstand über "Pensionsansprüche von früher an jüdischen Institutionen

tätigen Personen in staatlichen Stellungen", 13.2.1950

Umfang: 49 Blatt

Alte Signatur: 1740

Bestellnummer: 583                                                                                               1949 - 1950

 

 

77    Korrespondenz von Max Meyer

Korrespondenzpartner, v.a.: Verwaltungsdirektor Moritz Siegel             

Themen u.a.:                                                               

* Weitergabe von Briefen anderer                                          

* Angelegenheiten von Privatpersonen                                      

* Immobilien der Gemeinde in Frankfurt                                    

* Friedhof                                                                 

Umfang: 61 Blatt

Alte Signatur: 1740

Bestellnummer: 584                                                                                               1950

 

 

 

1.1.14     Jüdische Gemeinden und Einrichtungen

 

 

78    Korrespondenz und sonstige Unterlagen von Max Meyer

Korrespondenzpartner:                                                      

* Einrichtungen im Zusammenhang mit Displaced Persons wie                 

- "Misrachi: Tora Weawoda", Frankfurt (BNr.574: Bl.1-2,4)                  

- Zentralkomitee der befreiten Juden in der US-Zone                        

- Regionalkomitee der befreiten Juden in Hessen                           

- Komitee der befreiten Juden in Frankfurt                                

- Religiöses Amt, Frankfurt                                               

- Zionistische Organisationen, Frankfurt (Jüdischer Nationalfonds: KKL usw.)

Themen, u.a.:                                                             

* Überlassung von Räumlichkeiten für Veranstaltungen, für Gottesdienst    

* Einladungen zu Veranstaltungen                                          

* Das Verhältnis zwischen der Gemeinde und den DP-Organisationen          

* Ausbildung von Jugendlichen, Schulen                                    

* Friedhof                                                                 

* Hilfe für den Staat Israel                                              

* Auswanderung und Auswanderer                                            

* Zuteilungen von American Joint Distribution Committee                   

* Auflösung des Komitees                                                  

Umfang: 574:39/ 575:39/ 576:20 Blatt

Alte Signatur: 1740

Bestellnummer: 574 – 576                                                                                     1946 - 1949

 

 

79    Unterlagen von Max Meyer im Zusammenhang mit folgenden Institutionen:

* "Interessenvertretung der Jüdischen Gemeinden und Kultusvereinigungen

der amerikanischen, englischen und französischen Zone Deutschlands"       

* "Israelitische Kultusvereinigung Württemberg"                           

* "Arbeitsgemeinschaft der Jüdischen Gemeinden in Deutschland"            

Enthält v.a.:

* Protokolle & Beschlüsse                                                 

* Rundschreiben und Mitteilungen                                          

* Korrespondenz                                                            

* Schreiben im Zusammenhang mit der Wiedergutmachung bzw. Rückerstattung  

Darin:

* "Entwurf des Innenministeriums (Referent: Direktor Dr. Schöneck) zu einem Gesetz

zur Wiedergutmachung des unter Hitler begangenen Unrechts (Wiedergutmachungsgesetz)."

und "Kritik des Entwurfes des Innenministeriums (Referent Direktor Dr. Schöneck) zum

Wiedergutmachungsgesetz." (Bestellnummer 413)           

* "Rückerstattungsgesetz: Vom Ausschuss Eigentumskontrolle des Länderrates

in Stuttgart am 20. Februar 1947 verabschiedeter Entwurf." (Bestellnummer 414)

* "Restitution Legislation in Germany: Proposals to Remedy Defects", April 1948

(Bestellnummer 410: Bl.16ff)                                   

Umfang: 409:25/ 410:32/ 411:39/ 412:32/ 413:39/ 414:34 Blatt

Alte Signatur: 3251

Bestellnummer: 409 – 414                                                                                     1946 - 1950

 

 

80    Korrespondenz und sonstige Unterlagen von Max Meyer

Korrespondenzpartner:                                                     

* Ausländische jüdische Einrichtungen:                                     

- American Joint Distribution Committee                                   

- Jewish Agency for Palestine                                             

Themen, u.a.:                                                             

* Angelegenheiten von Privatpersonen                                      

* Zuteilungen vom AJDC

* Wohnraum, Räume für Veranstaltungen                                     

* Gesundheit                                                              

Umfang: 42 Blatt

Alte Signatur: 1740

Bestellnummer: 577                                                                                               1946 - 1950

 

 

81    Unterlagen von Max Meyer v.a. im Zusammenhang mit dem

Landesverband der Jüdischen Gemeinden in Hessen

Enthält u.a.:

* Korrespondenz mit dem Landesverband                                      

* Einladungen zu Sitzungen des Landesverbands, Tagesordnungen             

* Protokolle von Sitzungen des Landesverbands ab 1948                      

* Beschlüsse des Landesverbands                                           

* Erklärung des Landesverbands zum Degesch-Prozeß                          

* Haushaltsvorschlag für die Jüdischen Gemeinden in Hessen                

* Aufstellung über die Juden in Hessen                                    

* Abschriften von Korrespondenz Anderer                                    

Darin u.a.:

* "Zum Entwurf eines hessischen Betriebsrätegesetzes"                     

* Zeitungsartikel über das Rückerstattungsgesetz, Tagungen, Joseph Klibansky,

Curt Epstein, Banken in Frankfurt, Jüdisches Ehrengericht usw.

* Beschlüsse der zweiten Tagung der Arbeitsgemeinschaft der Jüdischen

Gemeinden in Deutschland vom 19. - 22.10.1947 in Berlin                   

* "Resolutionen des Zentralrabbinats zum 2. Kongress der                  

'Scherith-Hapletah' in der Britischen Zone", 22.7.1947                    

* Schreiben der Jüdischen Kultus-Gemeinde Fulda, 29.12.1947               

* Ein Schreiben von mehreren Rabbinern (u.a. Baeck) an Max L. Cahn        

* "Massnahmen zur Währungsreform: Überbrückungsmassnahmen

für die Verbände der freien Wohlfahrtspflege", 17.6.1948                          

* Protokoll über die Sitzung der Finanzkommission der Gemeinde, 30.6.1948 

* "Aufgaben des Staatskommissariat für die Betreuung der Juden in Hessen" 

* Prospekt: "Jüdische Wiedergutmachungsbank GmbH, Frankfurt am Main,

Zeil 86", Oktober 1949                                                    

Umfang: 59 Blatt

Alte Signatur: 288

Bestellnummer: 745                                                                                               1947 - 1951

 

 

82    Unterlagen von Max Meyer v.a. im Zusammenhang mit dem

Landesverband der Jüdischen Gemeinden in Hessen

Enthält u.a.:

* Bericht des Präsidiums, erstattet von Dr. Ewald Allschoff in der        

Landesausschußsitzung vom 16.6.1954                                       

* Niederschrift des Berichts für die Sitzung des Landesausschusses

vom 2.12.1954, erstattet vom Vorstand                                         

* Bericht des Vorstandes an den Landesausschuß in der Sitzung vom 13.2.1957

* Finanzbericht des Landesverbands für das Rechnungsjahr 1956             

* Korrespondenz mit dem Landesverband über die Berichte und über Kultgegenstände

* Einladungen zu Sitzungen des Landesverbands mit Tagesordnungen, Rundschreiben

Darin:

* Protokoll einer Sitzung des Gemeinderats der Gemeinde, 4.11.1957        

* Namen der neugewählten Vorstandsmitglieder der Gemeinde, ohne Datum     

* Unterlagen im Zusammenhang mit Mietern in der Gagernstraße, 1947          

Umfang: 69 Blatt

Alte Signatur: 288

Bestellnummer: 747                                                                                               1947 - 1957

 

 

83    Korrespondenz von Max Meyer

Hauptthema: Koschere Küche der Vaad Hatzala, Küchenausschuß               

Darin:

Protokoll des Küchenausschüsses, 27.9.1948 (Bl.3-4)

Umfang: 7 Blatt

Alte Signatur: 1740

Bestellnummer: 573                                                                                               1948

 

 

84    Protokoll der Sitzung der Interessenvertretung der Jüdischen Gemeinden

und Kultusvereinigungen am 7.5.1950 in Bad Nauheim

3 Exemplare                                                               

Umfang: 12 Blatt

Alte Signatur: 3791

Bestellnummer: 854                                                                                               1950

 

 

85    Unterlagen von Max Meyer im Zusammenhang mit v.a.

* Landesverband der Jüdischen Gemeinden in Hessen                         

* Zentralrat der Juden in Deutschland                                     

* Interessenvertretung der Jüdischen Gemeinden und Kultusvereinigungen    

Enthält u.a.:

* Einladungen zu Sitzungen der obigen Einrichtungen mit Tagesordnungen    

* Korrespondenz v.a. über die Sitzungen                                   

* Protokoll der Interessenvertretung, 8.4.1951 (vertraulich, Bl.3-5)      

* Beschlußprotokoll der erweiterten Direktoriumssitzung des Zentralrats,

8.3.1953 (Bl.22-26)

* Beschlußprotokoll der Zentralratstagung, 7. & 8.7.1954                  

* Summarischer Tätigkeitsbericht des Generalsekretärs des Zentralrats,

15.10.1953 - 1.7.1954

* Finanzbericht des Sekretariats des Zentralrats, 1.10.1953 - 30.6.1954   

* Rundschreiben der obigen Einrichtungen                                  

* Abschriften bzw. Durchschläge von Briefen des Landesverbands,

von Briefen an den Zentralrat usw.                                            

* "Einfacher Rundreise-Interzonen-Paß" für Max Meyer,

enthält biographische Angaben (Bl.11)

* Änderungsvorschläge des Landesverbandes Bayern zu dem

Statutenentwurf des Zentralrats vom Juni 1954                                             

Umfang: 60 Blatt

Alte Signatur: 288

Bestellnummer: 746                                                                                               1951 - 1954

 

 

 

1.1.15     Einladungen

 

 

86    Akte von Max Meyer

Enthält v.a.:

1. Einladungen vom und an den Vorstand bzw. Max Meyer                     

2. Korrespondenz und Rundschreiben des Vorstands im

Zusammenhang mit Einladungen                                                               

3. Aufrufe, Botschaften, Mitteilungen, Glückwünsche usw.                  

Enthält u.a.:

* Einladungen zur Einweihung der Synagoge am Baumweg am 10.3.1949

bzw. Rundschreiben im gleichen Zusammenhang (BNr.1002-1003)                    

* Einladungen vom Frankfurter Oberbürgermeister Dr. Walter Kolb

und von der Goethe-Universität Frankfurt                                      

(Grundsteinlegungen, Einweihungen, Vorträge, Jubiläen usw.)               

* Einladungen von jüdischen Einrichtungen und Organisationen, v.a.:       

- Jüdischen Gemeinden (Berlin, Mainz, Kassel, Nürnberg usw.)              

- DP-Organisationen (Komitee, Regional- bzw. Zentralkomitee)              

- Zionistischen Einrichtungen                                             

(Einweihungen, Enthüllungen von Mahnmalen, Gedenkfeier usw.)          

* Einladungen zu kulturellen Veranstaltungen                              

(Konzerte, Ausstellungen, Theateraufführungen, Kino- vorstellungen usw.)

und zu Channukka- bzw. Purim-Feiern usw.                                   

* Einladungen zu feierlichen Sitzungen bzw. zu Gründungen von

Vereinigungen (Ehemalige Träger des gelben Judensterns, VVN,

Allgemeine Zionisten usw.)

* Einladungen im Zusammenhang mit dem Landesverband der

Jüdischen Gemeinden in Hessen                                                       

* Einladungen vom Gotthold-Ephraim-Lessing-Gesellschaft zur

Förderung der Toleranz, Frankfurt                                                   

* Gäste-Listen für Veranstaltungen der Gemeinde, Programme von            

Veranstaltungen                                                           

Darin:

* Manuskripte von Reden von Max Meyer zu den folgenden Anlässen:          

- Synagogeneinweihung vom 10.3.1949 (BNr.1002)                             

- Jüdische Feier- bzw. Gedenktage: Purim, Channukka, 9/10. November usw.  

- Amtseinführung von Rabbiner Dr. Wilhelm Weinberg (BNr.1007)             

* Protokoll von 3 Sitzungen des Jüdischen Nationalfonds, KKL (BNr.1011: Bl.1-3)                                                        

* Drucksachen (z.B. eine Schrift anläßlich der Einweihung der Mainzer Synagoge)                                                                 

* Zeitungsausschnitt                                                       

Umfang: 1002:29/ 1003:30/ 1004:36/ 1005:39/ 1006:29/ 1007:29/

1008:33/ 1009:26/ 1010:18/ 1011:29/ 1012:18 Blatt

Alte Signatur: 483

Bestellnummer: 1002 – 1012                                                                                 1946 - 1949

 

 

 

1.1.16     Verschiedenes

 

 

87    Unterlagen im Zusammenhang mit einem ehemaligen NSDAP-Mitglied,

XXXXXXXXXX

Bemerkung:

Die Provenienz ist unklar                                           

Umfang: 42 Blatt

Alte Signatur: 3335

Bestellnummer: 361                                                                                               1945 - 1946

 

 

88    Unterlagen von Max Meyer

Enthält u.a.:

* "Namentliche Erfassung der Beerdigungen v. 1.1.1959 - 25.6.1959"        

* Schreiben über die Unterhaltung der geschlossenen Friedhöfe in Frankfurt

* Schreiben über die Anstellung zweier Religionslehrer                    

* Schreiben über Wohnungen in der Gagernstraße 36                           

* Stellenpläne, Besoldungsordnung                                         

* Jahresmeldung über den Mitgliederstand

Umfang: 24 Blatt

Alte Signatur: 1214

Bestellnummer: 816                                                                                               1959 - 1960

 

 

89    Unterlagen von Max Meyer

Enthält u.a.:

* Korrespondenz u.a. im Zusammenhang mit der Westend-Synagoge

und der Nominierung von Max Meyer zu Gemeindeämtern                              

* Jahresbericht des Vorstands für das Geschäftsjahr 1959                  

* Namentliche Erfassungen von Beerdigungen und sonstige Namenslisten      

* Bericht über die Prüfung des Abschlusses zum 31.12.1961                 

* Rundschreiben, Einladungen                                              

* Wahlordnung vom 11.10.1962                                              

Umfang: 41 Blatt (Großformat)

Alte Signatur: 1214

Bestellnummer: 818                                                                                               1960 - 1962

 

 

 

1.2          VERWALTUNGSDIREKTOR

1.2.1       Mitglieder: Anträge

 

 

90    Akte von [Leo Löwenfels]

Enthält:

Abgelehnte Anträge von Mitgliedern auf Beihilfe von

American Joint Distribution Committee                                                    

Alphabetisch nach Namen geordnet, A-K

Die Anträge enthalten folgende Angaben:                                    

Name, Adresse, Geburtsdatum, Geburtsort, Familienstand,

Name des Ehegatten, Kinderzahl, Staatsangehörigkeit, Beruf,

Arbeitgeber, Gehalt und sonstige Einkommen, Besitz, Krankheiten usw.

Enthält auch:

Ärztliche Bescheinigungen und wenige Korrespondenz von

Rose Gandal (AJDC) in bezug auf die Antragssteller                                           

Umfang: 1107:29/ 1108:28/ 1109:41/ 1110:36/ 1111:37/ 1112:51/

1113:25/ 1114:27/ 1115:12/ 1116:29/ 1117:30/ 1118:25 Blatt (Großformat)

Alte Signatur: 482

Bestellnummer: 1107 - 1118                                                                                  1948 - 1949

 

 

91    Akte von [Leo Löwenfels]

Enthält v.a.:

Genehmigte Anträge von Mitgliedern auf Beihilfe von

American Joint Distribution Committee                                                    

Alphabetisch nach Namen geordnet, A-L

Die Anträge enthalten folgende Angaben:                                   

Name, Adresse, Geburtsdatum, Geburtsort, Familienstand,

Name des Ehegatten, Kinderzahl, Staatsangehörigkeit, Beruf,

Arbeitgeber, Gehalt und sonstige Einkommen, Besitz, Krankheiten usw.                          

Enthält kaum Begleitmaterial                                              

Umfang: 1161:45/ 1162:39/ 1163:11/ 1164:29/ 1165:36/ 1166:31/      

1167:30/ 1168:10/ 1169:30/ 1170:35/ 1171:15 Blatt (Großformat)

Alte Signatur: 432

Bestellnummer: 1161 – 1171                                                                                 1948 - 1950

 

 

92    Akte von [Leo Löwenfels]

Enthält:

Abgelehnte Anträge von Mitgliedern auf Beihilfe von

American Joint Distribution Committee                                                     

Alphabetisch nach Namen geordnet, L-Z

Die Anträge enthalten folgende Angaben:                                   

Name, Adresse, Geburtsdatum, Geburtsort, Familienstand,

Name des Ehegatten, Kinderzahl, Staatsangehörigkeit, Beruf,

Arbeitgeber, Gehalt und sonstige Einkommen, Besitz, Krankheiten usw.                          

Enthält auch

Ärztliche Bescheinigungen und Korrespondenz von Rose Gandal

(AJDC) und Leo Löwenfels in bezug auf die Antragssteller                          

Umfang: 1140:34/ 1141:27/ 1142:15/ 1143:35/ 1144:39/ 1145:27/

1146:37/ 1147:23/ 1148:33/ 1149:50 Blatt (Großformat)

Alte Signatur: 1839

Bestellnummer: 1140 - 1149                                                                                  1948 - 1950

 

 

93    Akte von [Leo Löwenfels]

Enthält:

Genehmigte Anträge von Mitgliedern auf Beihilfe von

American Joint Distribution Committee                                                    

Bemerkung:

Die Akte wurde scheinbar ursprünglich vom Komitee angelegt          

Alphabetisch nach Namen geordnet, M-Z

Die Anträge enthalten folgende Angaben:                                   

Name, Adresse, Geburtsdatum, Geburtsort, Familienstand,

Name des Ehegatten, Kinderzahl, Staatsangehörigkeit, Beruf,

Arbeitgeber, Gehalt und sonstige Einkommen, Besitz, Krankheiten usw.                          

Enthält auch wenig Begleitmaterial                                        

Darin:

* Namensliste von Zugängen und Abgängen mit den folgenden Angaben:        

Name, Geburtsdatum und -ort, Adresse und bei Abgängen auch                

Auswanderungsland, 23.2.1950 (BNr.1160: Bl.29-31)                         

Umfang: 1150:23/ 1151:25/ 1152:18/ 1153:31/ 1154:28/ 1155:34/

1156:35/ 1157:42/ 1158:26/ 1159:18/ 1160:31 Blatt

(BNr.1150,1153-1156,1158-1160 Großformat)                                  

Alte Signatur: 1580

Bestellnummer: 1150 - 1160                                                                                  1948 - 1950

 

 

94    Akten von

* Leo Löwenfels bzw.                                                      

* Verwaltungsdirektor Moritz Siegel                                        

Enthält:

Anträge der Komitee-Mitglieder zur Aufnahme in die Gemeinde,

Anträge, die offenbar trotz der formellen Fusion zwischen Komitee

und Gemeinde gestellt werden mußten, A-Z

Bemerkung:

Nur ein Antrag mit Foto

Die Anträge enthalten folgende Angaben:   

* Nr. des Komitee- und Nr. des Gemeinde-Ausweises                         

* Name, Vorname                                                           

* Geburtsdatum, -ort                                                      

* Familienstand                                                            

* Nationalität                                                            

* Religion einschließlich Angaben über Beschneidung, Barmizwah,

jüdischen Unterricht und jüdische Trauung                                            

* Eintrittsdatum                                                          

* Lebenslauf für den Zeitraum 1933 - 1949                                 

* Beruf, Arbeitgeber                                                      

* Auswanderungsziel, -datum, Verwandte im Ausland                         

* Namen zweier Zeugen, die die Angaben bestätigen können                  

Enthält u.a. die Anträge folgender Personen, die im Komitee aktiv waren:

* XXXXXXXXXX

* XXXXXXXXXX

Bemerkung:

Anträge führender Mitglieder des Komiteevorstands sind nicht enthalten   

Darin:

* Postsendungen der Gemeinde an die ehemaligen Komitee-Mitglieder,        

die sie scheinbar wegen Auswanderung nicht entgegengenommen hatten

und die daher der Gemeinde zurückgeschickt wurden

(Einladungen zu Veranstaltungen und Festen, Steuer-Bescheide,

Mitteilungen über Zuteilungen)                                                              

Umfang: 1057:45/ 1058:31/ 1059:23/ 1060:41/ 1061:20/ 1062:45/

1063:34/ 1064:24/ 1065:47/ 1066:27/ 1067:22/ 1068:45/      

1069:62/ 1070:16/ 1071:26/ 1072:42/ 1073:19 Blatt

Alte Signatur: 1564

Bestellnummer: 1057 – 1073                                                                                 1949

 

 

 

1.2.2       Nachforschungen

 

 

95    Korrespondenz von Inspektor Fritz Stein

Korrespondenzpartner, u.a.:                                               

* American Joint Distribution Committee                                   

* Betreuungsstelle für politisch, rassisch und religiös Verfolgte         

* Deutsches Rotes Kreuz                                                    

Alphabetisch nach Korrespondenzpartnern geordnet, A-D

Hauptthema: Nachforschungen (nach Personen)                               

Darin:

* Eine Deportationsliste (nach Theresienstadt), 27.9.1946 (BNr.481: Bl.2)  

Umfang: 478:39/ 479:40/ 480:18/ 481:30 Blatt

Alte Signatur: 84 

Bestellnummer: 478 – 481                                                                                     1946

 

 

96    Korrespondenz von* Inspektor Fritz Stein, selten im Namen von                              

* Rabbiner Dr. Leopold Neuhaus                                             

Alphabetisch nach Korrespondenzpartnern geordnet, E-H

Hauptthema: Nachforschungen (nach Personen, aber auch nach Immobilien)    

Umfang: 482:12/ 483:22/ 484:30/ 485:40 Blatt

Alte Signatur: 85 

Bestellnummer: 482 – 485                                                                                     1946

 

 

97    Korrespondenz von

* Inspektor Fritz Stein, selten im Namen von                              

* Rabbiner Dr. Leopold Neuhaus oder                                       

* Wilhelm Stern                                                           

Korrespondenzpartner u.a.:                                                 

* Jüdische Gemeinden                                                      

* Jüdische Komitees                                                       

Alphabetisch nach Korrespondenzpartnern geordnet, I-R

Hauptthema:                                                               

Nachforschungen (nach Personen, aber auch nach Immobilien)                

Umfang: 486:20/ 487:26/ 488:26/ 489:67 Blatt

Alte Signatur: 86 

Bestellnummer: 486 – 489                                                                                     1946

 

 

98    Korrespondenz von

* Inspektor Fritz Stein, selten im Namen von                              

* Rabbiner Dr. Leopold Neuhaus oder                                       

* Wilhelm Stern                                                           

Alphabetisch nach Korrespondenzpartnern geordnet, S-Z

(Keine Ablage unter "Z")                                                  

Hauptthema:                                                               

Nachforschungen (nach Personen, aber auch nach Immobilien oder Vermögen)

Umfang: 490:53/ 491:54 Blatt

Alte Signatur: 87 

Bestellnummer: 490 - 491                                                                                      1946

 

 

99    Korrespondenz von Inspektor Fritz Stein

Korrespondenzpartner, v.a.:                                                

* Privatpersonen, aber auch u.a.                                          

* Rechtsanwälte                                                           

Themen, v.a.:                                                             

* Nachforschungen (v.a. nach Personen, aber auch nach Vermögenswerten)    

* Todeserklärungen

Alphabetisch nach Korrespondenzpartnern geordnet, A-G

Umfang: 1318:48/ 1319:41/ 1320:59/ 1321:28/ 1322:7/ 1323:40/

1324:49/ 1325:39/ 1326:53/ 1327:25/ 1328:38/ 1329:39/      

1330:38/ 1331:44/ 1332:38/ 1333:49 Blatt

Alte Signatur: 1925

Bestellnummer: 1318 – 1333                                                                                 1946 - 1947

 

 

100  Korrespondenz von Inspektor Fritz Stein

Korrespondenzpartner, v.a.:                                               

* Privatpersonen, aber auch u.a.                                           

* Jüdische Gemeinden                                                      

* Zentralkomitee                                                          

* Hebrew Immigrant Aid Society                                             

* Rechtsanwälte                                                           

Themen, v.a.:                                                             

* Nachforschungen (v.a. nach Personen, aber auch nach Vermögenswerten)    

* Todeserklärungen

Alphabetisch nach Korrespondenzpartnern geordnet, A-G

Umfang: 1364:39/ 1365:59/ 1366:49/ 1367:38/ 1368:38/ 1369:39/

1370:38/ 1371:37/ 1372:38/ 1373:39/ 1374:26/ 1375:29/      

1376:29/ 1377:29/ 1378:29/ 1379:47 Blatt

Alte Signatur: 1926

Bestellnummer: 1364 – 1379                                                                                 1946 - 1947

 

 

101  (Eingehende) Korrespondenz von Inspektor Fritz Stein

Korrespondenzpartner:                                                     

Ehemalige Frankfurter Gemeindemitglieder, die im Ausland leben            

Themen, v.a.:                                                              

* Mitteilung der eigenen Adresse der ehemaligen Gemeindemitglieder

(bzw. der Adressen ihrer Verwandten, die ebenfalls Gemeindemitglieder waren)

für eine in der Gemeinde anzulegende Kartei und für die Durchführung von

Entschädigungsanträgen, zufolge einem Aufruf der Gemeinde, der in den

folgenden ausländischen jüdischen Zeitungen veröffentlicht wurde: 

- "Aufbau" (New York, USA, am 31.1.1947)                                  

- "Jüdische Wochenschau" (Buenos Aires, Argentinien, am 14.3.1947)        

* Nachforschungen (v.a. nach verschiedenen Vermögenswerten)               

Alphabetisch nach Korrespondenzpartnern geordnet, A-Z

Umfang: 996:37/ 997:38/ 998:27/ 999:25/ 1000:25/ 1001:26 Blatt

Alte Signatur: 175

Bestellnummer: 996 – 1001                                                                                   1947

 

 

102  Korrespondenz von Inspektor Fritz Stein

Korrespondenzpartner, v.a.:                                               

* Privatpersonen, aber auch u.a.                                          

* World Jewish Congress                                                   

* Suchdienst: Zonen-Zentrale, München                                     

Themen, v.a.:                                                             

* Nachforschungen (nach Personen), aber auch                              

* Wiedergutmachung bzw. Rückerstattung                                    

Alphabetisch nach Korrespondenzpartnern geordnet, N-Z

Umfang: 1188:19/ 1189:38/ 1190:49/ 1191:66/ 1192:33/ 1193:28/

1194:51/ 1195:39/ 1196:55/ 1197:37/ 1198:53/ 1199:77/      

1200:56/ 1201:58 Blatt

Alte Signatur: 1307

Bestellnummer: 1188 - 1201                                                                                  1947

 

 

103  Korrespondenz von [Verwaltungsdirektor Moritz Siegel?]

mit der Hebrew Immigrant Aid Society (Frankfurt & München) und später

Hebrew Immigrant Aid Society - American Joint Distribution Committee

Themen, u.a.:                                                             

* Nachforschungen (nach Personen)                                         

* Auswanderung                                                             

Umfang: 139:14/ 140:20/ 141:29 Blatt

Alte Signatur: 507

Bestellnummer: 139 – 141                                                                                     1948 - 1954


 

 

 

1.2.3       Zuteilungen und Unterstützungen

 

 

104  Ärztliche Bescheinigungen

- zur Vorlage bei der Gemeinde -

oft mit der Aussage, daß der Patient einer Ernährungszulage bedarf                    

Enthält auch eine Namensliste von Kranken                                 

Umfang: 1203:49/ 1204:61 Blatt

Alte Signatur: 3257

Bestellnummer: 1203 – 1204                                                                                 1947 - 1949

 

 

105  Akte von Leo Löwenfels

Spenden (Nahrung, Kleidung) der Jewish Ladies Society, Derby/ England:    

Quittungen, Listen                                                        

Umfang: 43 Blatt

Alte Signatur: 3190

Bestellnummer: 1207                                                                                             1948

 

 

106  Akte von Leo Löwenfels

Enthält:                                                                  

1. Zuteilungslisten                                                       

2. Namenslisten nach bestimmten Kriterien (Personen über 55 Jahre,         

Kranke, schwangere Frauen usw.) für Zuteilungen von v.a.

Lebensmitteln durch das American Joint Distribution Committee                           

Umfang: 1337:28/ 1338:18 Blatt

Alte Signatur: 3650

Bestellnummer: 1337 - 1338                                                                                  1948

 

 

107  Listen von Kleiderspenden, oft mit Name und Adresse des Spenders

Bemerkung:

Die Provenienz ist vermutet                                         

Umfang: 58 Blatt

Alte Signatur: 3340

Bestellnummer: 1357                                                                                             1948

 

 

108  Quittungen für und Anträge auf Kleidungsstücke

Alphabetisch nach Namen der Empfänger geordnet, A-Z

Umfang: 1174:35/ 1175:29/ 1176:39/ 1177:38/ 1178:36/ 1179:22/

1180:33/ 1181:40/ 1182:40/ 1183:26/ 1184:23/ 1185:19/      

1186:46/ 1187:11 Blatt

Alte Signatur: 1858

Bestellnummer: 1174 - 1187                                                                                  1948

 

 

109  Akte v.a. von Verwaltungsdirektor Moritz Siegel

Enthält:

Protokolle von Sitzungen des Beirats bzw. der Sachbearbeiter der          

Betreuungsstelle für politisch, rassisch und religiös Verfolgte           

(Wiesenhüttenstraße 11), in denen die Unterstützung von Einzelpersonen

vorgeschlagen, beraten bzw. beschlossen wurde                             

Bemerkung:

Es handelt sich um Protokolle in der Form von Namenslisten mit Angaben

über die Beihilfe pro Person, manche Angaben auch mit Begründung  

Unterstützungsarten, v.a.:

* Aufnahme in die Sonderbetreuung                                         

* Bewilligung von Geldmitteln aus dem Sonderfonds für Wiedergutmachung

(Für Existenzgründungen, Abwehr bzw. Überbrückung eines Notstands,

monatliche Renten, Kur- bzw. Arztkosten, Ankauf von Möbel,

Studienbeihilfe für Studenten, Auswanderung usw.)                         

* Bewilligung von Vorauszahlungen aus der Haftentschädigung               

* Zuteilung von Radio-Geräten                                              

Enthält auch:

* Richtlinien über die Voraussetzungen für die Betreuung als

politisch, rassisch oder religiös Verfolgte (BNr.1297)                               

Umfang: 1297:47/ 1298:39/ 1299:46/ 1300:47/ 1301:19/ 1302:27/

1303:38/ 1304:44/ 1305:38/ 1306:38/ 1307:43/ 1308:38/      

1309:37/ 1310:29/ 1311:28/ 1312:29/ 1313:28/ 1314:27/      

1315:28/ 1316:16 Blatt

Alte Signatur: 1971

Bestellnummer: 1297 – 1316                                                                                 1948 - 1949

 

 

110  1. Mazzen-Zuteilung: Namensliste von Empfängern

2. Liste der hilfsbedürftigen Gemeindemitglieder                          

3. Nicht ausgefüllte Anträge:                                             

* Antrag auf Genehmigung einer unpolitischen Versammlung                  

* Gesuch um Erteilung einer Einreisebewilligung in die Schweiz            

* Antrag auf Reise-Unterlagen                                             

Umfang: 33 Blatt

Alte Signatur: 3538

Bestellnummer: 1358                                                                                             1948 - 1949

 

 

111  Akte von Leo Löwenfels

Enthält:

1. Zuteilungslisten, Übersichten über die Zuteilungen

(u.a. nach Zuteilungskategorien wie "Kinder", "Schwangere Frauen" usw.)              

2. Korrespondenz über Zuteilungen v.a. mit dem

American Joint Distribution Committee und dem

Wirtschaftsamt des Zentralkomitees          

3. Sonstige Unterlagen und Notizen im Zusammenhang mit Zuteilungen        

Darin:

* "Liste der wahlberechtigten Mitglieder der Jüdischen Gemeinde Frankfurt/M"

(BNr.1342: Großformat)                                                    

Umfang: 1341:19/ 1342:28/ 1343:26 Blatt

Alte Signatur: 3314

Bestellnummer: 1341 - 1343                                                                                  1948 - 1950

 

 

112  Korrespondenz von [Moritz Siegel?]

Korrespondenzpartner:                                                     

* Jüdische Studentenvereinigung in der amerikanischen Zone Deutschlands   

Thema: Zuteilungen

Enthält v.a.:

* Leere Formulare für Zuteilungen                                         

* Namenslisten von Personen über 55 Jahre, Sozialhilfe-Empfängern,

Kindern, TBC-Kranken, Invaliden, Studenten (1.12.1949)                    

* Listen von Kategorien von Zuteilungen (Studenten, Kinder usw.)

und den diesen Gruppen zustehenden Zuteilungen                                    

Umfang: 27 Blatt (Großformat)

Alte Signatur: 3648

Bestellnummer: 1092                                                                                             1949

 

 

113  1. Namensliste im Zusammenhang mit bewilligten Zuteilungen, 20.1.1949

(Name, Vorname, Adresse, Zuteilungskriterium)                             

2. Namensliste der jüdischen Gemeindeangestellten

(Name, Vorname, Geburtsdatum, Stelle)                                     

3. Namensliste ohne Überschrift (Name, Vorname, Zuteilungskriterium)

Umfang: 12 Blatt

Alte Signatur: 3136

Bestellnummer: 1340                                                                                             1949

 

 

114  Akten von Leo Löwenfels

Enthält v.a.:

* Namenslisten von Zuteilungsempfängern                                   

* Zuteilungslisten nach Zuteilungskriterien (TBC-Kranke, Kinder,          

Arbeiter, Vorstandsmitglieder, schwangere Frauen usw.)                    

* Übersichten über die ausgegebenen Zuteilungen

* Korrespondenz mit dem American Joint Distribution Committee

und mit dem Zentralkomitee über Zuteilungen                                       

Umfang: 1352:39/ 1353:39/ 1354:38/ 1355:29/ 1356:48 Blatt

Alte Signatur: 3339

Bestellnummer: 1352 – 1356                                                                                 1949

 

 

115  Eingehende Korrespondenz von [Leo Löwenfels?]

Korrespondenzpartner, v.a.:                                               

* Rose Gandal (American Joint Distribution Committee)                     

Themen, v.a.:                                                              

* Anträge auf AJDC-Beihilfe                                               

* Zuteilungen aus Mitteln des AJDC                                        

Enthält u.a.:

* Bescheinigungen des "Frankfurter Vereins Tuberkulose-Fürsorge e.V."

für Patienten über die Fürsorgeüberwachung durch den Verein               

* Schreiben über die Schule für Sozialarbeit "Paul Baerwald Schule",      

Paris (In der Trägerschaft des AJDC)                                       

* Namensliste der Empfänger von AJDC-Beihilfe (einschließlich Statistik),

July 1950                                                                 

Umfang: 49 Blatt (Großformat)

Alte Signatur: 3143

Bestellnummer: 1079                                                                                             1949 - 1950

 

 

 

1.2.4       Allgemeine Korrespondenz

 

 

116  (Eher ausgehende) Korrespondenz von Inspektor Fritz Stein,

der "[m]it dem Wiederaufbau und der Verwaltung der Gebäude und Friedhöfe

der Jüdischen Gemeinde in Frankfurt am Main beauftragt" war,

bzw. von seinen Mitarbeitern                             

Alphabetisch nach Korrespondenzpartnern geordnet, A-W

Korrespondenzpartner, u.a.:                                               

* August Adelsberger                                                       

* Betreuungsstelle: Rabbiner Dr. Leopold Neuhaus bzw. seine Mitarbeiter   

* Städtische Ämter in Frankfurt:                                          

Bauamt, Ernährungsamt, Fahrbereitschaft, Fürsorgeamt,

Wirtschaftsamt, Wohnungsamt                                                                

Themen, u.a.:                                                             

* Bau- & Renovierungsarbeiten in Liegenschaften und Friedhöfen

der Jüdischen Gemeinde                                                         

* Personalangelegenheiten                                                 

* Unterstützung von ehemals Verfolgten, Bewohnern jüdischer

Heime in Frankfurt                                                                 

* Nachforschungen (nach Personen)                                         

* Zuteilungen                                                             

* Altersheim, Gagernstraße 36                                               

* Wohnheime: Röderbergweg 29, Sandweg 7                                    

* Synagoge: Freiherr-vom-Stein-straße                                       

* Baumweg 5/7                                                             

* Friedhofsangelegenheiten                                                 

Umfang: 176:39/ 177:29/ 178:29/ 179:16 Blatt

Alte Signatur: 3065

Bestellnummer: 176 - 179                                                                                      1945

 

 

117  (Eher eingehende) Korrespondenz von

Inspektor Fritz Stein bzw. seinen Mitarbeitern                             

Einigermaßen alphabetisch nach Korrespondenzpartnern geordnet, A-Z

Korrespondenzpartner, u.a.:                                               

* Betreuungsstelle (Rabbiner Dr. Leopold Neuhaus bzw. seine Mitarbeiter)  

* Betreuungsstelle für Sonderfälle                                         

* Städtische Ämter in Frankfurt: Bauamt, Fürsorgeamt, Wohnungsamt

* Handwerker                                                              

Themen, u.a.:                                                              

* Bau- und Renovierungsarbeiten in Liegenschaften und Friedhöfen

der jüdischen Gemeinde                                                        

* Unterstützung von ehemals Verfolgten, Bewohnern jüdischer

Heime in Frankfurt                                                                  

* Registrierung als Mitglied der jüdischen Gemeinde                       

* Nachforschungen (nach Personen)                                         

* NS-Verbrecher                                                            

* Zuweisungen von Zimmern bzw. Wohnungen                                  

* Altersheim, Gagernstraße 36                                               

* Wohnheime: Röderbergweg 29, Sandweg 7                                   

* Friedhofsangelegenheiten                                                

Umfang: 180:49/ 181:59/ 182:26 Blatt

Alte Signatur: 3064

Bestellnummer: 180 – 182                                                                                     1945 - 1946

 

 

118  Korrespondenz von

* Inspektor Fritz Stein, selten auch von                                  

* Leo Löwenfels                                                           

In der Regel alphabetisch nach Korrespondenzpartnern geordnet, L-Z

Themen, u.a.:                                                             

* Friedhof (Beerdigung, Grabpflege, Nachforschungen nach Gräbern,         

Kostenvoranschläge, Rechnungen)                                           

* Nachforschungen (nach Personen)                                         

Darin:

* Berichte von Leo Löwenfels über die Lage der Friedhöfe (BNr.234: Bl.49-51)

* Grabstein-Fotos (BNr.239: Bl.33; BNr.240: Bl.17)                          

Umfang: 234:63/ 235:74/ 236:55/ 237:24/ 238:42/ 239:46/ 240:50/

241:30/ 242:17/ 243:48/ 244:14 Blatt

Alte Signatur: 406

Bestellnummer: 234 – 244                                                                                     1945 - 1948

 

 

119  Korrespondenz von Inspektor Fritz Stein

Korrespondenzpartner, u.a.:                                               

* August Adelsberger (BNr.383: Bl.4-14)                                    

* American Joint Distribution Committee (BNr.383: Bl.20-34)                

* Bauamt, Baupolizei und sonstige Stadt- bzw. Landesbehörden (z.B. BNr.384)

* Betreuungsstelle für politisch, rassisch und religiös Verfolgte,        

Frau Dienstbach, Otto Roth (BNr.384)                                       

* Rechtsanwalt Max L. Cahn (BNr.385)                                      

* Committee of Liberated Jews in Frankfurt (BNr.385)                      

* Jüdische Gemeinden und Einrichtungen, darunter auch die

Jüdische Betreuungsstelle der Stadt Frankfurt (z.B. BNr.390)                       

Alphabetisch nach den Korrespondenzpartnern geordnet, A-Z

Themen, u.a.:                                                             

* Nachforschungen (nach Personen, nach Grundstücken und nach

Vermögen von Privatpersonen)                                                       

* Wiedergutmachung, Rückerstattung (u.a. Rückerstattung der               

Juden-Vermögensabgabe)                                                    

* Liegenschaften der Gemeinde: Friedhöfe, Synagogen,

Altersheim (Gagernstraße), Philanthropin                                               

* Gutachten über den Mietwert von Liegenschaften der Gemeinde             

(BNr.397: Bl.21-34)                                                         

* Zuteilungen, Warenlieferungen, Rechnungen, Quittungen                   

* Mitteilungsblatt                                                        

* Ratschläge für den Auswanderer (BNr.393: Bl.19-22)                       

Umfang: 383:47/ 384:52/ 385:24/ 386:31/ 387:39/ 388:49/ 389:37/    

390:86/ 391:32/ 392:45/ 393:42/ 394:47/ 395:53/ 396:31/    

397:47/ 398:32 Blatt

Alte Signatur: 1218

Bestellnummer: 383 – 398                                                                                     1946

 

 

120  Korrespondenz von Inspektor Fritz Stein

Korrespondenzpartner, u.a.:                                               

* Privatpersonen, Spender, Mieter                                         

* (Groß-) Hessisches Staatsministerium bzw.

Staatskommissar Curt Epstein (BNr.761,763-764)

* Frankfurt: Ernährungsamt bzw. Haupternährungsamt, Fahrbereitschaft            

* Spruchkammer, Fritzlar-Homberg (BNr.763)                                

* Frankfurter Zeitungen                                                   

Themen, u.a.:                                                              

* Nachforschungen (nach Personen, nach Liegenschaften und nach

sonstigen Vermögenswerten)                                                          

* Versicherungen, Waren-Lieferungen                                        

* Care-Pakete, Spenden (auch von Ritualien)                               

* Friedhof                                                                

* Bescheinigungen über die Verfolgung, Todesurkunden                      

* Frauenvereinigung (BNr.762)                                             

* Verwaltung bzw. Pflege der Liegenschaften der Gemeinde                  

* Mietangelegenheiten                                                     

* NS-Verbrecher, Entnazifizierung                                          

* Wiedergutmachung bzw. Rückerstattung                                    

Alphabetisch - nach Korrespondenzpartnern bzw. nach Themen

oder nach betroffenen Personen - geordnet, E-H

Darin:

* Kurzer Bericht über die Jüdische Kultusgemeinde Karlsruhe,

[1947] (BNr.762: Bl.92)                                                          

* Zeugnisse vom Philanthropin (BNr.764: Bl.91-94)                         

Umfang: 761:87/ 762:102/ 763:154/ 764:103 Blatt

Alte Signatur: 1309

Bestellnummer: 761 – 764                                                                                     1946 - 1947

 

 

121

Korrespondenz von Inspektor Fritz Stein                                   

Korrespondenzpartner, u.a.:                                               

* Privatpersonen (u.a. XXXXXXXXXX)                                 

* Rechtsanwalt Max L. Cahn                                                

* Handwerker, Lieferanten und sonstige Geschäfte                          

* Stadtverwaltung und sonstige Ämter v.a. in Frankfurt:                   

Amt für Vermögenskontrolle, Standesamt, Besatzungsamt,

Bestattungsamt, Bauamt, Amtsgericht usw.                                                  

* Bürgermeister und Oberbürgermeister verschiedener Städte                

(z.B. Bergen-Enkheim)                                                      

* American Joint Distribution Committee                                   

* Versicherungen                                                          

Themen, u.a.:                                                              

* Nachforschungen (nach Personen, nach Immobilien und nach

sonstigen Vermögenswerten)                                                          

* Wiedergutmachung bzw. Rückerstattung, Treuhänderschaft über

Besitz von Juden, Erbschaften (auch zugunsten der Gemeinde)                      

* Jüdische Friedhöfe, Synagogen                                           

* Bescheinigungen, Erklärungen, Urkunden: Geburt, Tod,

Verschollenheit, jüdische Herkunft, Religionszugehörigkeit usw.                             

* Rückkehr ehemaliger Frankfurter                                         

* Warenlieferungen, Reparaturen, Renovierungen, Rechnungen                

Einigermaßen alphabetisch - nach Korrespondenzpartnern bzw. nach

Themen oder betroffenen Personen - geordnet, A-D

Umfang: 791:144/ 792:168/ 793:124 Blatt

Alte Signatur: 2946

Bestellnummer: 791 – 793                                                                                     1946 - 1948

 

 

122  Korrespondenz von Inspektor Fritz Stein

Korrespondenzpartner, u.a.:                                               

* Jüdische Gemeinden, Komitees (einschließlich Frankfurt), Landesverbände 

* Privatpersonen: Mögliche Rückkehrer (nach Frankfurt), Mieter usw.       

* Menorah: Verlag für jüdisches Schrifttum                                

Themen, u.a.:                                                              

* Sozialhilfe, Altersheim, Friedhof                                       

* Nachforschungen (nach Personen, nach Immobilien, nach

sonstigen Vermögenswerten)                                                           

* Warenbestellungen und -lieferungen, Abrechnungen, Paketsendungen        

* Unterstützung von Privatpersonen bei der Ausstellung von

Urkunden, Bescheinigungen, Todeserklärungen, Zuzugsgenehmigungen                    

* Wiedergutmachung bzw. Rückerstattung                                    

Einigermaßen alphabetisch - in der Regel nach Korrespondenz-

partnern, aber z.B. auch nach in der Korrespondenz besprochenen

Personen - geordnet, H-Q

(Jüdische Gemeinden, Komitees, Landesverbände usw. oft unter "J")         

Darin:

* Geburtsurkunden, Heiratsurkunden (BNr.694: Bl.17-21; BNr.698: Bl.11-12)

* Eine Namensliste mit Geburtsdaten und Adressen: "Kinder der Gemeinde

Frankfurt/Main, im Alter von 6-16 Jahren, [1947] (BNr.695: Bl.74)         

* Verzeichnis der evakuierten Juden in Reichelsheim im Odenwald,          

Juni 1947 (BNr.696: Bl.14)                                                

Umfang: 694:21/ 695:143/ 696:127/ 697:72/ 698:149/ 699:76/ 700:76 Blatt

Alte Signatur: 1923

Bestellnummer: 694 – 700                                                                                     1946 - 1948

 

 

123  Korrespondenz v.a. von Inspektor Fritz Stein

Korrespondenzpartner, u.a.:                                               

* Stadtverwaltung und sonstige Ämter in Frankfurt:                         

- Verkehrs- und Wirtschaftsamt (Gewerbliche Raumverteilung)               

- Standesamt (auch in anderen Städten)                                    

- Rechnei-Amt, Finanzverwaltung, Steueramt, Versicherungsamt,

Amt für Vermögenskontrolle, Wohnungsamt, Wirtschaftsamt,

Besatzungsamt, Schulamt, Bauamt

- Amtsgerichte, Spruchkammer (auch in Hünfeld)                            

* Gemeindevorstand                                                        

* Jüdische Gemeinden: Erfurt, Berlin, Wroclaw                             

* Komitees                                                                

* Council of Jewish Communities in Bohemia and Moravia, Prag (BNr.783)    

* American Joint Distribution Committee                                   

* Zeitungen ("Frankfurter Rundschau", "Der Weg" usw.)                     

* Rechtsanwälte (u.a. Max L. Cahn)                                        

* Handwerker                                                               

* Privatpersonen (u.a. Prof. Dr. Hans Joachim Schoeps)                    

Themen, u.a.:                                                             

* Nachforschungen (nach Personen, nach Immobilien und nach

sonstigen Vermögenswerten)                                                          

* Wiedergutmachung bzw. Rückerstattung                                    

* Rückkehr von deutschen Juden (aus Shanghai, Palästina usw.),            

Zuzugsgenehmigungen                                                        

* Mietangelegenheiten (auch im Altersheim)                                

* Spenden, Care-Pakete                                                    

* Geburts-, Todesurkunden, Bescheinigungen (über jüdische Herkunft,

über Deportationen, über Mitgliedschaft in der Gemeinde usw.)             

* Mazzen, Metzgerei (koscher, Gebr. Rotmensch)                            

* NS-Verbrecher                                                           

* Waren-Lieferungen (Linoleum, Glühbirnen usw.), Brennstoffversorgung, Rechnungen

* Friedhof                                                                

* Unterstützung und Versorgung von Bedürftigen und Rückkehrern            

* Bau- und Renovierungsarbeiten                                            

* Personal                                                                

* Mitteilungsblatt der jüdischen Gemeinden und Betreuungsstellen          

Alphabetisch - nach Korrespondenzpartnern bzw. nach Themen oder           

betroffenen Personen -  geordnet, R-Z

Darin:

* Namenslisten:                                                           

- Jüdische Arbeiter bei der Ziegelei Strauch in Massenheim,               

Krs. Friedberg (Hessen) (BNr.784: Bl.6)                                    

- Rückkehrer von Karaganda (UdSSR) nach Wien (BNr.789: Bl.2-4)            

Umfang: 783:95/ 784:105/ 785:118/ 786:108/ 787:38/ 788:31/ 789:108/

790:23 Blatt

Alte Signatur: 1927

Bestellnummer: 783 - 790                                                                                      1946 - 1948

 

 

124  Korrespondenz von

* Inspektor Fritz Stein                                                   

* Verwaltungsdirektor Moritz Siegel                                       

* Rosa Deutscher                                                          

* Leo Löwenfels                                                            

Korrespondenzpartner, u.a.:                                               

* Privatpersonen                                                          

* Handwerker, Lieferanten                                                  

* Rechtsanwälte, v.a. Max L. Cahn                                         

* Bürgermeisterämter                                                      

* Betreuungsstelle für politisch, rassisch & religiös Verfolgte, Frankfurt

* Regional- bzw. Zentralkomitee                                           

* American Joint Distribution Committee                                   

* Frankfurt: Fahrbereitschaft, Ernährungsamt, Standesamt und Amtsgericht

(auch in anderen Städten)                                                  

* Deutsches Rotes Kreuz                                                   

* Deutsche Effecten- und Wechsel-Bank                                     

Themen, v.a.:                                                              

* Nachforschungen (nach Personen und nach Vermögenswerten)

u.a. in Sachen Nachlässe und Vormundschaften                                             

* Sterbeurkunden bzw. Todeserklärungen, Bescheinigungen über Deportation  

* Care-Pakete, Spenden                                                    

* Liegenschaften der Gemeinde, Mietangelegenheiten                        

* Personal                                                                

Alphabetisch - in der Regel nach Korrespondenzpartnern - geordnet, A-F

Darin:

* Abschrift eines geheimen Schreibens betreffend der Evakuierung

von Juden aus Hessen, 15.4.1942                                               

Umfang: 1133:57/ 1134:61/ 1135:65/ 1136:103/ 1137:165/ 1138:99/ 1139:149 Blatt

Alte Signatur: 1306

Bestellnummer: 1133 - 1139                                                                                  1947 - 1948

 

 

125  Korrespondenz v.a. von

* Verwaltungsdirektor Moritz Siegel, aber auch von                        

* Rosa Deutscher                                                          

* Inspektor Fritz Stein                                                   

* Leo Löwenfels                                                           

Korrespondenzpartner, u.a.:                                               

* Privatpersonen, Mieter, Rechtsanwälte                                    

* Suchdienst (Zonen-Zentrale, München)                                    

* Frankfurt: Wirtschaftsamt, Standesamt, Amtsgericht, Spruchkammer usw.   

* Berlin: Standesamt I                                                     

* Spruchkammer in mehreren Städten                                        

* World Jewish Congress: European Tracing Office, Welbeck (England)       

* Vereinigung der Verfolgten des Nazi-Regimes (VVN), Frankfurt            

* Frauen-Verband Frankfurt                                                

Themen, u.a.:                                                             

* Nachforschungen (nach Personen, nach Immobilien und nach

sonstigen Vermögenswerten)                                                           

* Wiedergutmachung bzw. Rückerstattung, Erbschaften                       

* Bescheinigungen bzw. Urkunden über Geburt, Deportation, Tod usw.        

* Friedhof, Altersheim                                                    

Alphabetisch nach Korrespondenzpartnern geordnet, N-Z

Umfang: 886:29/ 887:38/ 888:69/ 889:38/ 890:23/ 891:36/ 892:42/ 893:49/

894:50/ 895:32/ 896:30/ 897:43/ 898:53/ 899:53/ 900:32/ 901:40 Blatt

Alte Signatur: 1983

Bestellnummer: 886 – 901                                                                                     1947 - 1948

 

 

126  Korrespondenz v.a. von:

* Verwaltungsdirektor Moritz Siegel                                       

* Leo Löwenfels                                                           

Korrespondenzpartner, u.a.:                                               

* Privatpersonen, Mieter, Personal                                        

* Firmen, Dienstleistungsbetriebe, Waren-Lieferanten                      

* Banken, Zeitungen                                                       

* American Joint Distribution Committee                                   

* Finanzamt Frankfurt                                                     

* Bürgermeisterämter verschiedener Städte                                 

Themen, u.a.:                                                              

* Nachforschungen (nach Personen, nach Liegenschaften und

nach sonstigen Vermögenswerten)                                                          

* Wiedergutmachung bzw. Rückerstattung, Erbschaften                       

* Bescheinigungen bzw. Urkunden über Deportation, Verfolgung, Geburt, Tod 

* Aufnahme in die Betreuung (durch die Betreuungsstelle in der Wiesenhüttenstraße)                                                         

* Vorladungen u.a. im Zusammenhang mit einer Untersuchung der             

Tuberkulosenkranken und Invaliden                                         

* Mietverhältnisse                                                        

* Glückwünsche                                                            

* Spenden, Care-Pakete                                                    

* Bewachung von jüdischen Einrichtungen in Frankfurt                      

Alphabetisch nach Korrespondenzpartnern geordnet, A-G

Umfang: 846:49/ 847:167/ 848:30/ 849:49/ 850:52/ 851:128/ 852:105 Blatt

Alte Signatur: 1568

Bestellnummer: 846 - 852                                                                                      1948

 

 

127  Korrespondenz von v.a.:

* Verwaltungsdirektor Moritz Siegel                                       

* Rosa Deutscher, aber auch                                                

* Inspektor Fritz Stein                                                   

* Leo Löwenfels                                                           

Korrespondenzpartner, u.a.:                                               

* Privatpersonen, ehemalige Frankfurter, ehemalige Gemeindemitglieder     

* Personal, Einrichtungen der Gemeinde: Altersheim, Volksküche            

* Händler, Firmen                                                         

* Amtsgericht und Standesamt in Frankfurt                                  

* Standesämter, Bürgermeister u.a. in Berlin, Emden und Schotten          

* Hessisches Staatsministerium                                            

* Jüdische Gemeinden, u.a.:                                               

Gelnhausen, Mainz, München, Mannheim, Heidelberg, Rheinpfalz,             

Bad Nauheim, Dortmund, Darmstadt, Bielefeld und Berlin                    

* Komitees, u.a.:                                                         

Frankfurt, Ziegenhain, Marburg und Hoya/ Weser                            

* Hebrew Immigrant Aid Society                                            

* Jewish Agency for Palestine                                             

* Irgun Olej Merkas Europa (Association of Jews from Central Europe)      

Themen, u.a.:                                                             

* Nachforschungen (nach Personen, nach Liegenschaften und

nach sonstigen Vermögenswerten)                                                          

* Wiedergutmachung bzw. Rückerstattung, Erbschaften                       

* Bescheinigungen, Erklärungen und Urkunden über Deportation,

Geburt, Heirat und Tod                                                            

* Spenden, Care-Pakete                                                     

* Waren-Lieferungen                                                       

Alphabetisch - nach Korrespondenzpartnern bzw. nach der

betroffenen Person - geordnet, G-M

Umfang: 859:80/ 860:187/ 861:105/ 862:110/ 863:102/ 864:125 Blatt

Alte Signatur: 1934

Bestellnummer: 859 – 864                                                                                     1948

 

 

128

Korrespondenz von v.a.                                                    

* Verwaltungsdirektor Moritz Siegel, aber auch von                        

* Leo Löwenfels                                                            

Korrespondenzpartner, u.a.:                                               

* Privatpersonen, Mieter                                                  

* Händler, Firmen, Handwerker                                              

* Frankfurt: Stadtverwaltung                                              

* Gemeinde-Mitglieder, Personal                                           

* Jüdische Gemeinden, u.a.: Bad Homburg v.d.H                             

* Jüdische Komitees, Landesverbände                                       

* Jüdische Hilfsorganisationen, u.a.:                                     

- Hilfsverein für jüdische Auswanderung, Zürich                           

- Jewish Committee for Relief Abroad, Baor                                 

* Jewish Agency for Palestine                                             

* Zeitungen                                                               

* IRO: International Tracing Service                                      

* Heinz Herbert Karry                                                     

Themen, u.a.:                                                             

* Nachforschungen (nach Personen, nach Liegenschaften)                    

* Wiedergutmachung bzw. Rückerstattung, Erbschaften                       

* Bescheinigungen über Deportation, Verfolgung, Tod usw.                  

* Aufnahme in die Betreuung (durch die Betreuungsstelle

in der Wiesenhüttenstraße)                                                          

* Vorladungen u.a. im Zusammenhang mit einer Untersuchung

der Tuberkulosenkranken und Invaliden                                         

* Mietverhältnisse                                                        

* Jüdischer Nationalfonds KKL                                             

* Care-Pakete                                                             

* Wiederaufbau der Westend-Synagoge, Freiherr-vom-Stein-Straße            

* Waren-Lieferungen                                                        

* NS-Verbrecher, Antisemitismus                                           

Alphabetisch nach Korrespondenzpartnern geordnet, H-P

Darin:

* Namensliste von Gemeindemitgliedern im Alter von 17 bis 35 (BNr.834: Bl.40-43)

Umfang: 828:39/ 829:39/ 830:29/ 831:38/ 832:30/ 833:23/ 834 (Großformat):89/

835:142/ 836:103/ 837:95/ 838:30/ 839:102 Blatt

Alte Signatur: 1263

Bestellnummer: 828 – 839                                                                                     1948

 

 

129  Korrespondenz v.a. von

* Verwaltungsdirektor Moritz Siegel, aber auch von                        

* Leo Löwenfels                                                           

Korrespondenzpartner, u.a.:                                               

* Privatpersonen                                                           

* Ämter u.a. in Frankfurt                                                 

* Schweizerischer Israelitischer Gemeindebund, Zürich (BNr.796)           

Themen, u.a.:                                                             

* Nachforschungen (nach Personen, nach Immobilien und nach

sonstigen Vermögenswerten), Wiedergutmachung bzw. Rückerstattung                    

* Bescheinigungen, Erklärungen, Urkunden: Geburt, Tod, Deportation        

* Glückwünsche zu Geburtstagen                                             

* Sozialhilfe, Betreuung durch die Betreuungsstellen, Care-Pakete         

* Vorladungen in das Gemeindebüro                                         

* Erholungsaufenthalt für deutsch-jüdische Kinder in der Schweiz  (BNr.796)

Alphabetisch nach Korrespondenzpartnern geordnet, R-Z

Umfang: 794:97/ 795:87/ 796:152/ 797:86/ 798:39/ 799:15/ 800:159 Blatt

Alte Signatur: 1739

Bestellnummer: 794 – 800                                                                                     1948

 

 

130  Korrespondenz von

* Verwaltungsdirektor Moritz Siegel, gelegentlich auch von                

* Leo Löwenfels                                                           

Korrespondenzpartner, u.a.:                                               

* Mitglieder des Vorstands:                                               

Ewald Allschoff, Sally Buch, Friedrich Bornstein,

Willy Berberich, Norbert Bär usw.                                                          

* Rabbiner Uri Blut                                                       

* Personal                                                                 

* Privatpersonen: Mieter der Gemeinde, ehemalige Frankfurter usw.         

* Die New-Yorker Zeitschrift "Aufbau"                                     

* Amtsgerichte, Rechtsanwälte                                              

* American Joint Distribution Committee                                   

* Bayerisches Hilfswerk für die durch die Nürnberger Gesetze Betroffenen  

Themen, u.a.:                                                             

* Mietverhältnisse: Gagernstraße, Hebelstraße                                 

* Deportationsbescheinigungen, Todeserklärungen                           

* Wiedergutmachung bzw. Rückerstattung                                    

* Nachforschungen (nach Personen, nach Immobilien, nach

sonstigen Vermögenswerten)                                                          

* Warenbestellungen                                                       

* Spenden                                                                 

Alphabetisch nach Korrespondenzpartnern geordnet, A-B

Darin:

* Bericht über die wirtschaftliche Situation von Empfängern von           

Care-Paketen und Namenslisten (BNr.701: Bl.29-35)                         

Umfang: 701:49/ 702:58/ 703:49/ 704:49/ 705:59/ 706:66/ 707:78 Blatt

Alte Signatur: 1810

Bestellnummer: 701 - 707                                                                                      1949

 

 

131

Korrespondenz von v.a.                                                    

* Verwaltungsdirektor Moritz Siegel, aber auch von                        

* Leo Löwenfels                                                            

* Dr. Ewald Allschoff                                                     

Korrespondenzpartner, u.a.:                                               

* Privatpersonen, Rechtsanwälte                                            

* Kommissionsmitglieder, Personal                                         

* Handwerker                                                              

* Zeitungen: "Frankfurter Rundschau", "Frankfurter Neue Presse" usw.      

* Frankfurt: Stadtverwaltung                                              

Themen, u.a.:                                                             

* Nachforschungen (v.a. nach Personen, aber auch nach Vermögenswerten)    

* Bescheinigungen bzw. Erklärungen über Geburt, Deportation,

Verfolgung, Tod usw.                                                                  

* Wiedergutmachung bzw. Rückerstattung, Erbschaften                       

* Mietverhältnisse                                                         

* Renovierungsarbeiten                                                    

* Aufnahme in die Betreuungsstelle Wiesenhüttenstraße 11                    

* Glückwünsche                                                            

Alphabetisch nach Korrespondenzpartnern geordnet, C-F

Umfang: 1211:49/ 1212:49/ 1213:45/ 1214:71/ 1215:49/ 1216:61/ 1217:48 Blatt

Alte Signatur: 1809

Bestellnummer: 1211 – 1217                                                                                 1949

 

 

132  Korrespondenz v.a. von

* Verwaltungsdirektor Moritz Siegel, aber auch von                         

* Leo Löwenfels                                                           

* Dr. Ewald Allschoff                                                     

Korrespondenzpartner, u.a.:                                               

* Privatpersonen, Rechtsanwälte                                           

* Kommissionsmitglieder, Personal                                         

* Frankfurt: Stadtverwaltung                                              

* Banken                                                                   

* Handwerker                                                              

Themen, u.a.:                                                             

* Nachforschungen (v.a. nach Personen, aber auch nach Vermögenswerten)    

* Bescheinigungen bzw. Erklärungen über Geburt, Deportation,

Verfolgung, Tod usw.                                                                  

* Wiedergutmachung bzw. Rückerstattung, Erbschaften                       

* Zuzug bzw. Rückkehr nach Frankfurt, Wohnraum, Renovierungsarbeiten      

* Mietverhältnisse                                                        

* Aufnahme in die Betreuungsstelle Wiesenhüttenstraße 11                    

* Friedhof                                                                 

* Glückwünsche                                                            

Alphabetisch nach Korrespondenzpartnern geordnet, G-H

Umfang: 1218:29/ 1219:28/ 1220:39/ 1221:56/ 1222:49/ 1223:39/ 

1224:49/ 1225:48/ 1226:42/ 1227:39/ 1228:39/ 1229:39/ 1230:35/ 1231:37 Blatt

Alte Signatur: 1808

Bestellnummer: 1218 – 1231                                                                                 1949

 

 

133  Korrespondenz v.a. von

* Verwaltungsdirektor Moritz Siegel, aber auch von                        

* Leo Löwenfels                                                            

* Dr. Ewald Allschoff                                                     

Korrespondenzpartner, u.a.:                                               

* Personal, Mieter, Privatpersonen                                         

* Jüdische Wiedergutmachungsbank Frankfurt                                

* Jüdische Studentenvereinigung Frankfurt                                 

* Jüdisches Gemeindeblatt (Allgemeine Wochenzeitung der Juden

in Deutschland), Düsseldorf                                                   

* Jewish Restitution Successor Organization                               

* Jüdische Gemeinden, u.a.:                                               

Trier, Pocking, Passau, Kassel, Karlsruhe, Bad Homburg v.d.H.,             

aber auch Shanghai                                                        

* Jüdische Komitees: Neunburg vorm Wald                                   

* Interessenvertretung der Jüdischen Gemeinden und Kultusvereinigungen

der amerikanischen, englischen und französischen Zone Deutschlands, Stuttgart

* Jewish Committee for Relief Abroad, London                              

* Jewish Agency for Palestine                                             

* IRO: International Tracing Service Headquarters                         

Themen, u.a.:                                                             

* Nachforschungen (v.a. nach Personen)                                    

* Bescheinigungen bzw. Erklärungen über Deportation, Verfolgung, Tod usw.  

* Wiedergutmachung bzw. Rückerstattung, Erbschaften                       

* Einwanderung nach Israel                                                

Alphabetisch nach Korrespondenzpartnern geordnet, I-J

(BNr.826-827: Großformat)                                                  

Umfang: 820:49/ 821:39/ 822:39/ 823:39/ 824:39/ 825:39/ 826:49/ 827:49 Blatt

Alte Signatur: 1807

Bestellnummer: 820 – 827                                                                                     1949

 

 

134  Korrespondenz v.a. von

* Verwaltungsdirektor Moritz Siegel, aber auch von                         

* Leo Löwenfels                                                           

* Dr. Ewald Allschoff                                                     

Korrespondenzpartner, u.a.:                                               

* Privatpersonen, Rechtsanwälte                                           

* Kommissionsmitglieder, Personal                                         

* Landesverbände (v.a. Hessen)                                            

* Landesbehörden in Hessen                                                 

* Jüdischer Nationalfonds KKL                                             

* Heinz Herbert Karry (Treuhänder von Liegenschaften der Gemeinde)        

* Handwerker, Lieferanten                                                 

Themen, u.a.:                                                             

* Nachforschungen (v.a. nach Personen, aber auch nach Vermögenswerten)

* Bescheinigungen bzw. Erklärungen über Geburt, Deportation,

Verfolgung, Tod usw.                                                                   

* Wiedergutmachung bzw. Rückerstattung, Erbschaften                       

* Zuzug bzw. Rückkehr nach Frankfurt, Wohnraum                            

* Immobilien: Verwaltung, Renovierungsarbeiten, Mietverhältnisse          

* Aufnahme in die Betreuungsstelle Wiesenhüttenstraße 11                    

* Glückwünsche                                                            

Alphabetisch nach Korrespondenzpartnern geordnet, K-L

Darin:

* Informationsbroschüren und Rundschreiben der KKL                        

Umfang: 1232:40/ 1233:39/ 1234:39/ 1235:38/ 1236:29/ 1237:21/

1238:29/ 1239:38/ 1240:38/ 1241:38/ 1242:24/ 1243:28/      

1244:38/ 1245:39/ 1246:28/ 1247:33 Blatt

Alte Signatur: 1806

Bestellnummer: 1232 – 1247                                                                                 1949

 

 

135  Korrespondenz v.a. von

* Verwaltungsdirektor Moritz Siegel, aber auch von                        

* Leo Löwenfels                                                           

* Dr. Ewald Allschoff                                                     

Korrespondenzpartner, u.a.:                                               

* Privatpersonen, Rechtsanwälte (u.a. Dr. Ostertag, Stuttgart)            

* Kommissionsmitglieder, Personal                                         

* Handwerker, Lieferanten                                                 

Themen, u.a.:                                                             

* Nachforschungen (v.a. nach Personen, aber auch nach Vermögenswerten)    

* Bescheinigungen bzw. Erklärungen über Geburt, Deportation,

Verfolgung, Tod usw.                                                                  

* Wiedergutmachung bzw. Rückerstattung, Erbschaften                       

* Zuzug bzw. Rückkehr nach Frankfurt, Wohnraum                            

* Immobilien: Renovierungsarbeiten, Mietverhältnisse                      

* Aufnahme in die Betreuungsstelle Wiesenhüttenstraße 11                     

Alphabetisch nach Korrespondenzpartnern geordnet, M-P

Umfang: 1248:38/ 1249:39/ 1250:39/ 1251:10/ 1252:28/ 1253:40/

1254:39/ 1255:29/ 1256:29/ 1257:56 Blatt

Alte Signatur: 1805

Bestellnummer: 1248 – 1257                                                                                 1949

 

 

136  Korrespondenz v.a. von

* Verwaltungsdirektor Moritz Siegel, aber auch von                        

* Leo Löwenfels                                                           

* Dr. Ewald Allschoff                                                     

Korrespondenzpartner, u.a.:                                               

* Privatpersonen, Rechtsanwälte                                           

* Kommissionsmitglieder, Personal                                         

* Handwerker, Lieferanten (v.a. Gebrüder Rotmensch: Koscheres Fleisch)    

Themen, u.a.:                                                             

* Nachforschungen (v.a. nach Personen, aber auch nach Vermögenswerten)    

* Bescheinigungen bzw. Erklärungen über Geburt, Deportation,

Verfolgung, Tod usw.                                                                  

* Wiedergutmachung bzw. Rückerstattung, Erbschaften                       

* Zuzug bzw. Rückkehr nach Frankfurt, Wohnraum                            

* Immobilien: Renovierungsarbeiten, Mietverhältnisse                      

* Aufnahme in die Betreuungsstelle Wiesenhüttenstraße 11                    

Alphabetisch nach Korrespondenzpartnern geordnet, Q-S

Umfang: 1258:28/ 1259:29/ 1260:49/ 1261:29/ 1262:30/ 1263:29/

1264:29/ 1265:28/ 1266:28/ 1267:29/ 1268:53 Blatt

Alte Signatur: 1804

Bestellnummer: 1258 – 1268                                                                                 1949

 

 

137  Korrespondenz v.a. von

* Verwaltungsdirektor Moritz Siegel, aber auch von                        

* Leo Löwenfels                                                            

* Dr. Ewald Allschoff                                                     

Korrespondenzpartner, u.a.:                                               

* Mitglieder der Kommissionen und des Ehrengerichts, u.a.: Minna Stein    

* Personal (auch in Rente), u.a.: XXXXXXXXXX

* Privatpersonen, Rechtsanwälte                                           

* Handwerker, Firmen                                                      

* Jüdische Studentenvereinigung in der amerikanischen Zone Deutschlands   

Themen, u.a.:                                                             

* Nachforschungen (v.a. nach Personen)                                    

* Bescheinigungen bzw. Erklärungen über Geburt, Deportation,

Verfolgung, Tod usw.                                                                   

* Wiedergutmachung bzw. Rückerstattung, Erbschaften                       

* Mietverhältnisse                                                       

* Renovierungsarbeiten                                                     

* Aufnahme in die Betreuungsstelle Wiesenhüttenstraße 11                    

* Glückwünsche                                                            

Alphabetisch nach Korrespondenzpartnern geordnet, Sch-St

Umfang: 924:39/ 925:41/ 926:39/ 927:38/ 928:38/ 929:47/ 930:49/ 931:39/ 932:54 Blatt

Alte Signatur: 1803

Bestellnummer: 924 – 932                                                                                     1949

 

 

138  Korrespondenz von v.a.

* Verwaltungsdirektor Moritz Siegel, aber auch von                        

* Leo Löwenfels                                                            

* Dr. Ewald Allschoff                                                     

Korrespondenzpartner, u.a.:                                               

* Mitglieder von Gemeinde-Einrichtungen, Personal u.a.: Max Weishaupt     

* Rabbiner Dr. Wilhelm Weinberg                                           

* Mieter, Privatpersonen                                                  

* Rechtsanwälte, u.a.: Dr. Walter Zweig                                   

* Irgun Olej Merkas Europa (Association of Jews from Central Europe), Tel-Aviv

* World Ort Union                                                         

* Viehwirtschaftsverband Frankfurt                                        

Themen, u.a.:                                                              

* Nachforschungen (v.a. nach Personen)                                    

* Bescheinigungen bzw. Erklärungen über Deportation, Verfolgung, Tod usw. 

* Wiedergutmachung bzw. Rückerstattung, Erbschaften                        

* Mietverhältnisse                                                       

* Lieferung von koscherem Fleisch an die Jüdische Gemeinde Berlin

durch die Metzgerei Rothmensch                                                  

Alphabetisch nach Korrespondenzpartnern geordnet, T-Z

Darin:

* Abschriften von Mietverträgen für Telefon, 1945 - 1946 (BNr.885)        

Umfang: 876:58/ 877:49/ 878:31/ 879:47/ 880:49/ 881:46/ 882:24/

883:41/ 884:43/ 885:28 Blatt

Alte Signatur: 1802

Bestellnummer: 876 – 885                                                                                     1949

 

 

139  Korrespondenz von v.a.

* Verwaltungsdirektor Moritz Siegel, aber auch von                        

* Dr. Ewald Allschoff                                                     

Korrespondenzpartner, u.a.:                                                

* American Joint Distribution Committee                                   

* Max L. Cahn                                                             

* Joseph Klibansky                                                        

* Oberrat der Israeliten Badens                                           

* Rabbiner Dr. Wilhelm Weinberg                                           

* Handwerker                                                              

Themen, u.a.:                                                              

* Dienstaufsichtsbeschwerde gegen XXXXXXXXXX beim

Regierungspräsidenten in Wiesbaden, XXXXXXXXXX

* Jüdische Wiedergutmachungsbank Frankfurt                                

* Rentenansprüche                                                          

Alphabetisch nach Korrespondenzpartnern geordnet, A-Z

Darin:

* Ausführliche Fragebögen der Militärregierung                            

Umfang: 85 Blatt

Alte Signatur: 81 

Bestellnummer: 819                                                                                               1949 - 1951

 

 

 

1.2.5       Finanzen

 

 

140  Unterlagen im Zusammenhang mit dem Zwischenabschluß

per 30.9.1947, u.a.:

* Auflistung von Spenden, Beihilfen usw.                                  

* Einnahmen, Ausgaben                                                     

* Diverse Konten: Lohnsteuer, Hebedienst, Friedhof usw.                   

Umfang: 31 Blatt

Alte Signatur: 3259

Bestellnummer: 858                                                                                               1946 - 1948

 

 

141  Akte von Verwaltungsdirektor Moritz Siegel

Bankunterlagen in bezug auf ein Spendenkonto der Gemeinde                  

Umfang: 17 Blatt

Alte Signatur: 3185

Bestellnummer: 1402                                                                                             1946 - 1950

 

 

142  Unterlagen im Zusammenhang mit dem Zwischenabschluß

per 30.9.1947

Auflistungen v.a. von:                                                    

* Allgemeinen Unkosten                                                    

* Gehältern                                                               

* Unkosten im Zusammenhang mit den Liegenschaften:                        

Hebedienst, Wach- und Schließgesellschaft, Versicherungen usw.            

* Telefongebühren

* Reparaturkosten                                                    

* Spenden                                                                 

Umfang: 33 Blatt

Alte Signatur: 3259

Bestellnummer: 856                                                                                               1947

 

 

143  Quittungen für Erlöse aus Spenden und dem Verkauf von Synagogenplätzen,

Eintrittskarten zu Veranstaltungen, Zeitungen, Kerzen, Luches usw.        

Ausgestellt v.a. von                                                       

* Rosa Deutscher                                                          

* Leo Löwenfels                                                           

* Siegfried Mayer                                                         

v.a. für                                                                  

* Siegfried Mayer                                                         

* Leo Löwenfels                                                           

Darin:

* Eine undatierte Namensliste von KZ-Insassen                             

* Eine Liste von benötigten Geräten für die Friedhöfe, 18.8.1947          

* Namensliste im Zusammenhang mit der Zuteilung von Porzellan, 13.1.1948  

* Wahlzettel für die Vorstandswahl der Gemeinde am 4.2.1951               

Umfang: 121 Blatt

Alte Signatur: 3649

Bestellnummer: 1380                                                                                             1947 - 1949

 

 

144  Bankunterlagen im Zusammenhang mit dem Gemeindekonto "R"

bei der Deutschen bzw. Süddeutschen bzw. Hessischen Bank, einem Konto,

das aus Geldern aus Konten des Vertrauensmanns der Reichsvereinigung

der Juden in Deutschland und der Bezirksstelle Hessen/ Hessen-Nassau

der Reichsvereinigung der Juden in Deutschland zusammengesetzt wurde

(Siehe Bestellnummer 1412: Bl.1)                                          

Umfang: 1412:39/ 1413:39/ 1414:55 Blatt

Alte Signatur: 1127

Bestellnummer: 1412 – 1414                                                                                 1947 - 1963

 

 

145  Wirtschaftsprüfer Karl Lust:

Bericht über die Prüfung des Zwischenabschlusses per 30.9.1947

der Jüdischen Gemeinde und Friedhofsverwaltung mit Vermögens-

aufstellung und Ertragsrechnung, 8.1.1948                                                 

Umfang: 10 Blatt

Alte Signatur: 3259

Bestellnummer: 855                                                                                               1948

 

 

146  Steuerunterlagen, u.a.:

* Lohnsteuertabellen, Lohn- und Kirchensteuertabelle                      

* Schreiben über die Erhebung der Abgabe "Notopfer Berlin"                

* Beitragstabellen der Allgemeinen Ortskrankenkasse Frankfurt             

* Notizen                                                                  

Umfang: 18 Blatt

Alte Signatur: 3186

Bestellnummer: 1382                                                                                             1948 - 1950

 

 

147  Unterlagen von Verwaltungsdirektor Moritz Siegel:

1. Wirtschaftsprüfer Karl Lust:                                           

* Bericht über die Prüfung des Abschlusses per 31.12.1947 der

Jüdischen Gemeinde und Friedhofsverwaltung Frankfurt,

mit Vermögensaufstellung und Ertragsrechnung                                                       

* Bericht über die Prüfung des Buchabschlusses per 31.12.1949             

einschließlich Vermögensaufstellung sowie Einnahmen- und

Ausgabenberechnung der Jüdischen Gemeinde und der Friedhofs-

verwaltung Frankfurt              

2. Aktennotiz und Schreiben im Zusammenhang mit einem

Darlehen der Stadt Frankfurt an die Gemeinde                                           

3. Handschriftliche Notizen, Tabellen, Aufstellungen im

Zusammenhang mit dem Abschluß zum 31.12.1949                                           

4. Eine Liste der seit der Fusion zwischen der Gemeinde und dem

Komitee stattgefundenen Veranstaltungen                                           

5. Korrespondenz mit dem Treuhandbüro Heinz Karry über Mieteinnahmen:

Gagernstraße, Hebelstraße, Baumweg usw.                                        

6. Vorschläge der Verwaltung der Gemeinde für die Aufstellung

eines Monats-Budgets, 7. und 13.2.1950                                          

7. Anregungen zum Rechenschaftsbericht, [1950]                            

8. Rundschreiben vom Wirtschaftsprüfer Karl Lust in Sachen Steuer, 1951   

Umfang: 903:30/ 904:41/ 905:44 Blatt

Alte Signatur: 1329

Bestellnummer: 903 – 905                                                                                     1948 - 1951

 

 

148  Zahlungsaufforderungen an einzelne Gemeindemitglieder ("Kopfgeld"),

die von zwei Vorstandsmitglieder unterschrieben sind und nicht zustellbar waren

Umfang: 30 Blatt

Alte Signatur: 3652

Bestellnummer: 1381                                                                                             1949

 

 

149  Rechnungen, Quittungen und Unterlagen im Zusammenhang mit der AOK

Frankfurt, dem Finanzamt und der städtischen Steuerkasse Frankfurt

Darin:

* Schreiben von Rechtsanwalt Leo Auerbach in Sachen XXXXXXXXXX gegen

das Jüdische Krankenhaus Frankfurt (Streit über beschlagnahmte Möbel)        

Umfang: 1443:50/ 1444:50/ 1445:43/ 1446:52/ 1447:46/ 1448:50/ 1449:50/

1450:52/ 1451:61/ 1452:53/ 1453:59/ 1454:41/ 1455:32 Blatt

Alte Signatur: 677

Bestellnummer: 1443 – 1455                                                                                 1949

 

 

150  Unterlagen von Verwaltungsdirektor Moritz Siegel

Wirtschaftsprüfer Karl Lust:                                              

* Bericht über die Prüfung des RM-Abschlusses zum 20.6.1948, der

Währungsumstellung zum 21.6.1948 sowie des DM-Abschlusses zum

31.12.1948 der Jüdischen Gemeinde und Friedhofsverwaltung Frankfurt                  

* Bericht über die Prüfung der Buchhaltung für das erste Halbjahr 1950

einschließlich Vermögensaufstellung per 30.6.1950 sowie Einnahmen- und

Ausgabenrechnung der Jüdischen Gemeinde und der Friedhofsverwaltung Frankfurt

(2 Exemplare)                                                   

Umfang: 45 Blatt

Alte Signatur: 1329

Bestellnummer: 902                                                                                               1949 - 1950

 

 

151  Bankunterlagen einschließlich eines Schreibens im Zusammenhang

mit einem Kredit an die Gemeinde                                              

Umfang: 1456:50/ 1457:50/ 1458:52/ 1459:54/ 1460:52/ 1461:50/

1462:50/ 1463:50/ 1464:51/ 1465:50/ 1466:47/ 1467:40 Blatt

Alte Signatur: 1855

Bestellnummer: 1456 - 1467                                                                                  1949 - 1950

 

 

152  Korrespondenz von Verwaltungsdirektor Moritz Siegel

Korrespondenzpartner: Gemeindemitglieder                                 

Thema: Gemeindesteuer für das Rechnungsjahr 1949                         

(Zahlungsfähigkeit bzw. -rückstand, Ermäßigung, Stundung usw.)            

Alphabetisch nach Korrespondenzpartnern geordnet, A-Z

Umfang: 61 Blatt

Alte Signatur: 73 

Bestellnummer: 1350                                                                                             1949 - 1950

 

 

153  Korrespondenz v.a. von

* Verwaltungsdirektor Moritz Siegel, aber auch von                        

* Leo Löwenfels                                                            

Korrespondenzpartner: Gemeindemitglieder                                  

Thema: Kopfsteuer für die Kalenderjahre 1949 & 1950                       

(Veranlagungen, Erlassungen, Ermäßigungen, Stundungen,

Mahnungen, Mitteilungen über den Stand des Steuerkontos usw.)                        

Enthält personenbezogene Informationen:

Gemeindemitglieder beschreiben ihre wirtschaftliche Lage, um ihre Wünsche

in bezug auf die Entrichtung der Kopfsteuer zu begründen                                                

Alphabetisch nach Korrespondenzpartnern geordnet, A-Z

Umfang: 1030:33/ 1031:35/ 1032:46/ 1033:36/ 1034:26/ 1035:47/ 1036:20/

1037:43/ 1038:37/ 1039:21/ 1040:23/ 1041:9/ 1042:73/ 1043:11 Blatt

Alte Signatur: 1146

Bestellnummer: 1030 – 1043                                                                                 1949 - 1951

 

 

154  Akte von

* Rosa Deutscher                                                          

* Siegfried Mayer                                                         

* Leo Löwenfels usw.                                                       

Enthält Blätter, in denen Einnahmen aus Kultussteuer pro Quartal          

verzeichnet sind (ein Blatt pro Gemeindemitglied)                         

Darin:

* Wenige Korrespondenz im gleichen Zusammenhang                           

Umfang: 1404:39/ 1405:99/ 1406:59/ 1407:59/ 1408:59/ 1409:59/ 1410:49/ 1411:62 Blatt

Alte Signatur: 769

Bestellnummer: 1404 – 1411                                                                                 1949 - 1952

 

 

155  Unterlagen von Henri Graibach

Themen:                                                                   

* Erhebung des Synagogengeldes gemäß der Steuerordnung                    

* Inserat in der "Frankfurter Rundschau": Hausmeister für die Hebelstraße gesucht

Umfang: 6 Blatt

Alte Signatur: 3017

Bestellnummer: 680                                                                                               1958 - 1967

 

 

 

1.2.6       Immobilien

 

 

156  Akte von Inspektor Fritz Stein, enthält:

1. Lieferscheine v.a. für Kohle                                           

2. Fahrtnachweise für Lebensmitteltransporte                              

3. Wochenberichte in bezug auf die Baustelle Baumweg

(Die ursprüngliche Akte bestand aus zwei Teilen:
Den ersten Teil siehe unter Bestellnummer 1344)                                                 

Umfang: 34 Blatt

Alte Signatur: 3530

Bestellnummer: 1345                                                                                             1946

 

 

157  Akte von

* Rosa Deutscher                                                           

* Eva Horvat                                                              

* Fritz Stein                                                             

* Moritz Siegel                                                            

Thema: Ein- und Ausgaben in der Gagernstraße 36

Enthält v.a.:

* Abrechnungen bzw. Aufstellungen (Miete, Heizung, Strom, Gas usw.)       

* Quittungen für eingezahlte Mieten, Pflegekosten, Spenden usw.           

Darin:

* Unterlagen über Veranstaltungen                                         

Umfang: 1432:84/ 1433:78/ 1434:48/ 1435:39/ 1436:30/ 1437:39/

1438:39/ 1439:39/ 1440:29/ 1441:26 Blatt

Alte Signatur: 2143

Bestellnummer: 1432 – 1441                                                                                 1947 - 1958

 

 

158  Miet- und Schiedsverträge für Hebelstraße 17

Vermieter: Treuhänder Heinz Herbert Karry                                 

Mieter:                                                                   

* Firmen                                                                  

* Privatpersonen                                                          

* Jüdische Studentenvereinigung                                           

* Inst. World Ort Union                                                   

* Der paritätische Wohlfahrtsverband                                       

Umfang: 1394:16/ 1395:28/ 1396:20/ 1397:40 Blatt

Alte Signatur: 3750

Bestellnummer: 1394 - 1397                                                                                  1948 - 1949

 

 

159  Miet- und Schiedsverträge für Hebelstraße 17

Vermieter: Treuhänder Heinz Herbert Karry                                  

Mieter:                                                                   

* Firmen (u.a. Firma Max Meyer & Co)                                      

* Privatpersonen                                                          

* Inst. World Ort Union                                                   

* Der paritätische Wohlfahrtsverband                                      

Umfang: 1398:32/ 1399:38 Blatt

Alte Signatur: 3751

Bestellnummer: 1398 - 1399                                                                                  1948 - 1949

 

 

160  Pläne für Instandsetzungsarbeiten an der Westendsynagoge

Umfang: 1390:5/ 1391:5/ 1392:9/ 1393:8 Blatt

Alte Signatur: 3700

Bestellnummer: 1390 – 1393                                                                                 1948 - 1950

 

 

161  Miet- und Schiedsverträge für Hebelstraße 17

Vermieter: Treuhänder Heinz Herbert Karry                                  

Mieter:                                                                   

* Firmen                                                                  

* Privatpersonen                                                          

Umfang: 34 Blatt

Alte Signatur: 3765

Bestellnummer: 1400                                                                                             1949

 

 

162  Korrespondenz von

* Verwaltungsdirektor Moritz Siegel                                       

* Dr. Ewald Allschoff                                                     

* Rabbiner Dr. Wilhelm Weinberg                                           

Korrespondenzpartner, v.a.:                                               

* Handwerker                                                              

* Hessisches Staatsbauamt, Frankfurt                                       

* Staatskanzlei des Hessischen Ministerpräsidenten, Wiesbaden             

* Hessisches Staatsministerium: Der Minister des Innern: Abt. IV -        

Wiedergutmachung, Wiesbaden                                               

* Arbeitsgemeinschaft Westend-Synagoge                                    

Thema: Westendsynagoge (Wiederaufbau und seine Finanzierung)             

Alphabetisch nach Korrespondenzpartnern geordnet, A-Z

Umfang: 40 Blatt

Alte Signatur: 31 

Bestellnummer: 1081                                                                                             1949 - 1951