"Zunächst jedoch nur versuchs- und probeweise" - Vor 100 Jahren: Die ersten Medizinstudentinnen beziehen die Universität Heidelberg

Der 'Eintritt der Frauen' in die deutsche 'Gelehrtenrepublik' und die 'Durchsetzung des Berufsbildes' Ärztin ist inzwischen in einer wachsenden Zahl aufschlußreicher, meist universitätenbezogener Studien thematisiert worden. Gleiches gilt für die misogyne Arroganz männlicher Akademiker (mehr)


1. Frl. Dr. med. Anna Bayer, 2. Frl. Dr. med. Elisabeth Winterhalter
3. Frau Dr. med. Adams-Lehmann

 

100 Jahre Frauenstudium – Baden lag an der Spitze

Zum Studium der Medizin geeignet! – Vor 100 Jahren beschloß der Bundesrat, "weibliche Aerzte" ausbilden zu lassen – 1906 wurde Anna Martha Kannegiesser als erste Frau an der Medizinischen Fakultät der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg promoviert – 763 Ärztinnen sind an der Medizinischen Fakultät zwischen 1906 und 1945 promoviert worden (mehr)

 

Rückfragen bitte an:
Prof. Dr. Wolfgang U. Eckart
Universität Heidelberg
Institut für Geschichte der Medizin
Tel. 06221 548212, Fax 545457
wolfgang.eckart@urz.uni-heidelberg.de

Copyright © Universität Heidelberg

Bild: Deutsche Lyzeum-Club 1929 aus
Brinkschulte, Eva: Weibliche Ärzte. Die Durchsetzung des Berufsbildes in Deutschland.
Hrsg. von Edition Hentrich, Berlin 1993