Richard Kuhn

 ( click for high-resolution picture)

Lebensdaten:

geb.:  3.12.1900, Wien
gest.: 31.7.1967, Heidelberg

Schüler von R. Willstätter (München)
1922 Promotion in München bei Willstätter
1923 Habilitation
1925 Professor für allgemeine und analytische Chemie
     an der ETH in Zürich.
1929 Honorarprofessor an der Universität Heidelberg und
     Abteilungsleiter Chemie am KWI (Kaiser-Wilhelm-Institut für Medizin),
     heute MPI (Max-Planck-Institut) für medizinische Forschung.
1934 Adolf-von-Baeyer-Denkmünze des VDCh (Verband Deutscher Chemiker)
1937 Direktor des KWI.
1938 Nobelpreis für Arbeiten zu Carotinoiden und Vitaminen 
1938-1945 Präsident der Deutschen Chemischen Gesellschaft.
1950 o.Professor der organischen Chemie an der Univ. Heidelberg.
1964/65 Präsident der Gesellschaft Deutscher Chemiker.
 
 "Das Erforschliche erforscht zu haben" 
  Erinnerung an Richard Kuhn (1900-1967)
  (Uni-Spiegel 1/2001)