Kontakt

Heidelberg Zentrum
Kulturelles Erbe

Geschäftsführender Direktor
Prof. Dr. Christian Witschel
Marstallhof 4
69117 Heidelberg
06221/54 2231
christian.witschel@zaw.uni-heidelberg.de

Leitung der Geschäftsstelle
Michaela Böttner, M.A.
Marstallstr. 6
69117 Heidelberg
06221/54 3615
boettner@uni-heidelberg.de

 
Aus- und Weiterbildung

Eines der mittelfristigen Ziele des HCCH ist, innovative Lehr- und Weiterbildungsformate zu erproben und eigene Lehr- und Weiterbildungsangebote im Bereich der Kulturerbe-Forschung und des Kulturerbe-Schutzes gerade auch für den internationalen wissenschaftlichen Nachwuchs bereitzustellen. Ein nicht-konsekutiver, interdisziplinärer  Master „Cultural Heritage Research and Protection“ soll dieses Weiterbildungsangebot abrunden.

 
Stiftungsfonds

Im Dezember 2012 wurde im Körperschaftsvermögen der Universität Heidelberg der Stiftungsfonds „Freunde des Heidelberg Zentrums Kulturelles Erbe“ eingerichtet, aus dessen Mitteln Aufgaben des HCCH in Forschung und Lehre gefördert werden sollen. Zuwendungen an den Stiftungsfonds „Freunde des Heidelberg Zentrums Kulturelles Erbe“ sind steuerlich begünstigt.

 

Aufgaben und Aktivitäten

Modell

Aufgaben des HCCH sind die Bündelung und der langfristige Ausbau interner und externer Kompetenzen und Aktivitäten in der Grundlagenforschung an kulturellen Hinterlassenschaften vergangener und gegenwärtiger Gesellschaften sowie in der Anwendung von Ergebnissen disziplinärer und interdisziplinärer Grundlagenforschung auf die Analyse, Dokumentation, Erschließung, Pflege, musealen Präsentation und lebendigen Vergegenwärtigung dieses kulturellen Erbes. Dies geschieht unter besonderer Berücksichtigung und Nutzung von wissenschaftlichen Sammlungen an der Universität Heidelberg, in denen kulturelle Hinterlassenschaften vergangener und gegenwärtiger Gesellschaften aufbewahrt werden. Zu den Aktivitäten des HCCH gehören demnach:

  • Anregung, Durchführung bzw. Koordination und Unterstützung vor allem multi- oder interdisziplinärer  Projekte zur Grundlagenforschung an kulturellen Hinterlassenschaften vergangener und gegenwärtiger Gesellschaften sowie zur Anwendung von Ergebnissen disziplinärer und interdisziplinärer Grundlagenforschung auf die Analyse, Dokumentation, Erschließung, Pflege, musealen Präsentation und lebendigen Vergegenwärtigung dieses kulturellen Erbes;
  • die Koordination und Durchführung vor allem multi- oder interdisziplinärer Lehrveranstaltungen im Bereich der Kulturerbe-Forschung sowie des Kulturerbe-Schutzes, etwa im Rahmen von Weiterbildungsangeboten, sowie die systematische Stärkung aller für die Kulturerbe-Forschung relevanten Themen in disziplinären Studiengängen;
  • die Organisation, Unterstützung und Durchführung von wissenschaftlichen Veranstaltungen (z. B. Tagungen, Seminare, Workshops, „summer schools“), die in erster Linie dem Austausch rezenter, für die Zielsetzungen des HCCH relevanter Forschungsergebnisse und kulturpolitischer Entwicklungen sowie der Aus- bzw. Weiterbildung des nationalen und internationalen wissenschaftlichen Nachwuchses dienen;
  • die Organisation, Unterstützung und Durchführung von Studienaufenthalten am HCCH bzw. an den am HCCH mitwirkenden Einrichtungen, die insbesondere ausländischen Gastwissenschaftlern eine Aus- bzw. Weiterbildung im Bereich der Kulturerbe-Forschung sowie des Kulturerbe-Schutzes ermöglicht;
  • die Koordination, Unterstützung und Durchführung von Beratungs- und Begutachtungsaufgaben im Bereich der Kulturerbe-Forschung und des Kulturerbe-Schutzes;
  • die Kommunikation von Gegenständen, Themen und wissenschaftlichen Ergebnissen der Kulturerbe-Forschung sowie Aktivitäten des Kulturerbe-Schutzes in die Öffentlichkeit, z. B. durch Ausstellungen, Vorträge und entsprechend gestaltete Informationsmedien;
  • die Zusammenarbeit mit Einrichtungen im In- und Ausland, die das HCCH bei der Umsetzung seiner Ziele und Aufgaben unterstützen, sowie mit internationalen Institutionen im Bereich der Kulturerbe-Forschung und des Kulturerbe-Schutzes.
Verantwortlich: E-Mail
Letzte Änderung: 27.08.2013
zum Seitenanfang/up