Bereichsbild
Kontakt

Hauptstraße 126
69117 Heidelberg
Tel.: 06221 54-7697
Fax: 06221 54-7271

gleichstellungsbuero@uni-heidelberg.de


Telefonische Sprechzeiten:
Mo-Fr 9-12 Uhr


Für Beratungstermine bitte telefonisch oder per Email
einen Termin vereinbaren

 
 

 

 
Schnelleinstieg
AUDIT
Charta der Vielfalt

Olympia-Morata-Programm

Förderprogramm der Universität Heidelberg
 

Die Förderung im Olympia-Morata-Programm erfolgt in der Regel auf einer halben Stelle nach Entgeldgruppe 13/TV-L. Auf diese Stellen können sich fortgeschrittene promovierte Nachwuchswissenschaftlerinnen bewerben, die nach der Promotion selbständige Forschungsleistungen erbracht haben. Es wird erwartet, dass von den Instituten, an denen sie arbeiten, ebenfalls halbe Stellen (EG 13/TV-L) bzw. Personalmittel zur Verfügung gestellt werden. Bildnis der in Heidelberg begrabenen italienischen Dichterin und humanistischen Gelehrten Olympia Fulvia Morata (1526-1555)

 

Während der Förderzeit kann ein Auslandsaufenthalt von bis zu einem Jahr durchgeführt werden, es werden dann zusätzlich zu den Finanzmitteln für die Stelle Reisekosten übernommen.
 

 

 

 

 

Achtung: Die aktuelle Ausschreibung für den Förderbeginn 2017 ist abgelaufen. Wir informieren Sie zu gegebener Zeit an dieser Stelle über eine neue Ausschreibungsrunde.

 

 

Antragsstellung und Vergabeverfahren

Die Anträge sind im Gleichstellungsbüro der Universität Heidelberg einzureichen. Die Auswahl der Kandidatinnen erfolgt auf der Grundlage einer Evaluierung der eingegangenen Anträge durch eine Vergabekommission.

 

Olympia-Morata Programm der Medizinischen Fakultät: Für Medizinerinnen der Universität Heidelberg gibt es zudem die Möglichkeit sich auf Stellen in dem gleichnamigen Programm der Medizinischen Fakultät Heidelberg zu bewerben. Wir empfehlen Medizinerinnen, vor der Antragsstellung einen Beratungstermin mit dem Gleichstellungsbüro der Universität und/oder dem Forschungsdekanat der Medizinischen Fakultät Heidelberg wahrzunehmen und sich über die unterschiedlichen Bewerbungsfristen zu informieren.

 

Interessentinnen können sich im Gleichstellungsbüro der Universität Heidelberg informieren und die Fragebogenformulare erhalten.
 

Carmen Waiblinger
carmen.waiblinger@uni-heidelberg.de
06221 / 54 - 4013

Verantwortlich: E-Mail
Letzte Änderung: 25.01.2017
zum Seitenanfang/up