Bereichsbild
Kontakt

Hauptstraße 126
69117 Heidelberg
Tel.: 06221 54-7697
Fax: 06221 54-7271

gleichstellungsbuero@uni-heidelberg.de


Telefonische Sprechzeiten:
Mo-Fr 9-12 Uhr


Für Beratungstermine bitte telefonisch oder per Email
einen Termin vereinbaren

 
 

 

 
Schnelleinstieg
AUDIT
Charta der Vielfalt

Präventives Sicherheitskonzept

Um das subjektive Sicherheitsgefühl zu erhöhen und erst gar keine Gefahrensituation entstehen zu lassen, wurde ein Konzept für die Erarbeitung und Umsetzung von Maßnahmen erstellt das in Kooperation mit diversen Einrichtungen realisiert wird. So werden die drei Universitätsorte: Campus INF, die Altstadt und Campus Bergheim regelmäßig einer Sicherheitsbegehung bei Dunkelheit unterzogen. Diese findet und beseitigt „Angst- und Gefahrenorte“, indem relevante interne wie externe Einrichtungen der Universität eng abgestimmt zusammenarbeiten. Zudem sind die Maßnahmen den Gegebenheiten vor Ort angepasst.

Walk Safe - Sicherheit auf dem Campus

Walk_Safe_Flylerbild_NeuWalksafe ist ein Konzept zur Sicherheit auf dem Campusgelände im Neuenheimer Feld - auch wenn es dunkel ist und man allein unterwegs sein muss. Um die Sicherheit und das individuelle Sicherheitsgefühl zu verbessern sind folgende Maßnahmen entwickelt worden:

 

 

 

 

Begleitservice der Universität: Von Einbruch der Dunkelheit an können sich Studentinnen und weibliche Bedienstete von einer Sicherheitskraft des Wachdienstes im Neuenheimer Feld kostenlos von Labor oder Hörsaal  an ihr Auto, die Haltestelle oder zum Wohnheim begleiten lassen. Auch Studentinnen, die abends mit dem Bus oder der Straßenbahn aus der Stadt kommen und sicher zu ihrem Wohnheim gelangen wollen, können diesen Service benutzen. Die Sicherheitskraft erreichen Sie direkt unter 06221-545555.
 

Sicherheitsdienst Uniklinikum: Die Bediensteten und Besucherinnen des Uniklinikums können sich während der gesamten Nacht von einer Sicherheitskraft zum Parkplatz, zur Arbeitsstelle, zur Bushaltestelle oder zum Wohnheim begleiten lassen. Der Sicherheitsdienst ist unter 06221-5639971 erreichbar. In Notfällen sollte die Nummer 06221-566500 gewählt werden. ->mehr
 

Pforten: Die Pforten der Chirurgischen Klinik, der Kinderklinik, der Kopfklinik und des DKFZ sind rund um die Uhr besetzt.
 

Aussteigeservice im Bus: Es besteht auch die Möglichkeit, ab Einbruch der Dunkelheit zwischen den regulären Haltestellen der Linien 31 und 32 im Neuenheimer Feld auszusteigen und so einen längeren Weg zu vermeiden. Man muss lediglich dem Fahrer oder der Fahrerin den Haltewunsch rechtzeitig mitteilen.

Frauen-Nachttaxi: Frauen ab 14 Jahren können zwischen 22 und 6 Uhr innerhalb der Stadtgrenzen Heidelbergs günstiger Taxi fahren. Die Fahrttickets sind bei den Bürgerämtern der Stadt Heidelberg im Vorverkauf zu erwerben. Die Beförderung erfolgt nur durch Wagen, die der Taxi-Zentrale angeschlossen sind. ->mehr

 

Präventionsmaßnahme: Das Selbstbehauptungstraining für Studentinnen veranstaltet das Studierendenwerk gemeinsam mit der Heidelberger Polizei. Der Kurs findet im Dachgeschoss des Marstallcafés statt. Informationen zu nächsten Terminen werden hier bekannt gegeben.

Anmeldungen für die Workshops werden unter pr@stw.uni-heidelberg.de entgegen genommen!
Die Workshops finden regelmäßig statt und sind kostenlos. ->mehr


Hier finden Sie den Flyer zum Walksafe-Programm.

 

Die Sicherheitskonzepte für die Altstadt und Campus Bergheim befinden sich in der Planungsphase.

 

 

 

 

 

Verantwortlich: E-Mail
Letzte Änderung: 14.09.2016
zum Seitenanfang/up