Bereichsbild
Kontakt

Prof. Dr. Rainer Weissauer
Sprecher des Research Council im FoF 2
Mathematisches Institut
Im Neuenheimer Feld 288
69120 Heidelberg
Tel. +49 6221 54-56 92
weissauer@mathi.uni-heidelberg.de

 
Governance

Der Research Council berät bei der Integration neuer Instrumente zur Vernetzung der interdisziplinären Forschung sowie zur Nachwuchsförderung und bei deren Anpassung an die jeweiligen Fachkulturen.

Research Council:
Field of Focus 2

 
Ausschreibungen
Exzellenzinitiative

Der fächerübergreifende Dialog ist ein wesentlicher Be­stand­teil des Zu­kunfts­kon­zepts „Hei­de­lberg: Realising the Potential of a Comprehensive University“, mit dem die Uni­ver­si­tät in der Ex­zellenz­initiative er­folg­reich war.

In der ersten Förder­phase der Ex­zellenz­initiative haben sich vier große For­schungs­felder, die Fields of Focus, herausgebildet, auf die sich die inter­dis­ziplinäre For­schungs­zusammen­arbeit kon­zen­triert.

Zukunftskonzept

Exzellenzinitiative

 
Weitere Fields of Focus
SUCHE

Field of Focus 2: Struktur- und Musterbildung in der materiellen Welt

Astronomie Elliptische Zwerge 250x125Als Brücke zwischen den naturwissenschaftlich-mathematischen Disziplinen verknüpft dieses Forschungsfeld die Synthetische Chemie mit der Physik komplexer Systeme, die Reine Mathematik mit der Theoretischen Physik sowie die Numerische Mathematik mit Chemie und Physik. Ziel dieser Zusammenarbeit ist es, ein Verständnis für gemeinsame Strukturen jeder Skalierung in der materiellen Welt zu schaffen. Im Rahmen des Field of Focus wird eine Infrastruktur bereitgestellt, mit der sich die gemeinsamen Forschungsinteressen über die Fächergrenzen hinweg verfolgen lassen.

Die Fakultät für Physik und Astronomie betreibt international vernetzte Forschung in drei Hauptgebieten: fundamentale Teilchen und ihre Wechselwirkungen, Astrophysik und Kosmologie sowie komplexe Quantensysteme. Zugleich hat sie Querverbindungen zur Biophysik, Umweltphysik und zur physikalischen Informationstechnologie hergestellt. Die Fakultät für Mathematik und Informatik wird in der zweiten Förderphase der Exzellenzinitiative die Integration ihrer theoretischen und angewandten Bereiche vorantreiben sowie ihre universitätsinternen, nationalen und internationalen Verbindungen weiter stärken.

Mit ihrer Grundlagenforschung zur Katalyse, zur physikalischen und biophysikalischen Chemie und in der Materialforschung sowie mit der Untersuchung molekularer Strukturen und Funktionen einschließlich ihrer numerischen Modellierung hat die Fakultät für Chemie und Geowissenschaften sich international stark positioniert. Diese Forschungsarbeiten haben Anknüpfungspunkte zu den benachbarten Disziplinen und geben Impulse für Verbindungen in die Lebenswissenschaften und die Medizin. Chemie, Mathematik und Physik sind gemeinsam auf dem Weg, die Materialforschung als weiteren Schwerpunkt in Heidelberg aufzubauen.

  

Einrichtungen im Rahmen der Exzellenzinitiative

Heidelberg Graduate School of Fundamental Physics

Heidelberger Graduiertenschule MathComp

Heidelberg Collaboratory for Image Processing (HCI)

MAThematics Center Heidelberg (MATCH)

Heidelberg Center for the Environment (HCE)

 

Fakultäten, Institute und Zentren

Physik und Astronomie

Fakultät für Physik und Astronomie

Zentrum für Astronomie

Heidelberg Center for Quantum Dynamics

Sonderforschungsbereich „Das Milchstraßensystem“

SFB/Transregio „Das dunkle Universum“

Chemie: Katalyse und Organische Elektronik

Anorganisch-Chemisches Institut

Organisch-Chemisches Institut

Physikalisch-Chemisches Institut

Sonderforschungsbereich „Molekulare Katalysatoren: Struktur und Funktionsdesign“

Catalysis Research Laboratory (CaRLa)

Innovation Lab

Mathematik und Wissenschaftliches Rechnen

Fakultät für Mathematik und Informatik

Interdisziplinäres Zentrum für Wissenschaftliches Rechnen

Geo- und Umweltwissenschaften

Institut für Geowissenschaften

Geographisches Institut

Institut für Umweltphysik

E-Mail: Seitenbearbeiter
Letzte Änderung: 04.04.2017
zum Seitenanfang/up