Bereichsbild
Kontakt

Graduiertenakademie
Dr. Helke Hillebrand

Dezernat Internationale Beziehungen
Dr. H. Joachim Gerke

summerschool@uni-heidelberg.de

 
Santander International Summer Schools

Vorläufer der Heidelberg International Summer School sind die Santander International Summer Schools, die von 2013 bis 2017 sieben Mal statgefunden haben. Santander Universidades unterstützt auch weiterhin die Nachwuchsförderung der Universität Heidelberg. [Mehr...]

 
Aktuelles

TeilnehmrInnen Santander Summer School
Drei Teilnehmer...

...berichten über ihre Motivation, nach Heidelberg zu kommen, ihre Erwartungen an die Sommerschule und ihre ersten Eindrücke von Stadt und Universität. [Mehr...]

...sprechen über Anregungen, die sie mit an ihre Heimatuniversitäten nehmen werden, und erzählen, was ihnen von ihrem Aufenthalt in Heidelberg in Erinnerung bleiben wird. [Mehr...]

 
SUCHE

Heidelberg International Summer Schools für Doktoranden

Summer School 2013

Die internationalen Sommer- bzw. Winterschulen für Doktoranden zu innovativen Forschungsthemen mit Relevanz für gesellschaftliche Entwicklungen stärken Exzellenznetzwerke mit renommierten Universitäten in Lateinamerika, Europa und Asien. Im Rahmen des über das Qualitätsprojekt heiDOCS geförderten Programms sollen die Zusammenarbeit und die Mobilität zwischen asiatischen, europäischen und lateinamerikanischen Universitäten initiiert oder ausgebaut werden. Die Sommer- bzw. Winterschulen finden am Internationalen Wissenschaftsforum Heidelberg, am Heidelberg Center Lateinamerika in Santiago de Chile, am Heidelberg Center Südasien in Neu Delhi oder auch an einer japanischen Partneruniversität statt. Die Koordination erfolgt durch die Graduiertenakademie und das Dezernat Internationale Beziehungen der Universität Heidelberg.

 

Ausschreibung: Sommerschule 2018

Bewerbungen um Fördermittel bis zu 100.000 Euro können bis zum 30. Juni 2017 per E-Mail eingereicht werden. Dem Ausrichtungszeitraum entsprechend, ist die Förderung für eine Sommer- oder auch eine Winterschule möglich. Ein vollständiger Antrag umfasst maximal fünf Seiten und beinhaltet:

  1. Themenvorschlag inklusive Erläuterung der Fragestellung sowie Bedeutung des Themas
  2. Terminvorschlag (ganzjährig) und Ortsauswahl
  3. Kurzer Ablaufplan (tabellarisch)
  4. Liste der beteiligten Heidelberger Professoren
  5. Benennung (auch vorläufig) der bevorzugten Partnerinstitution(en) (sofern bereits möglich)
  6. Liste (auch vorläufig) der externen Experten & ggf. lokalen Kooperationspartner

Ausschreibung (PDF)

 

E-Mail: Seitenbearbeiter
Letzte Änderung: 20.06.2017
zum Seitenanfang/up