PD Dr. Jantine Nierop

Privatdozentin und Wissenschaftliche Angestellte (Frontier)
am Praktisch-Theologischen Seminar

   Kontakt:

    Postanschrift:
    Theologisches Seminar
    Kisselgasse  1
    69117 Heidelberg
 

    Besucheradresse:
    Karlstrasse 16, Zi. 204
    Abteilung für Predigtforschung
    69117 Heidelberg
    Tel.: 06221/ 54 3330
    E-Mail: jantine.nierop@wts.uni-heidelberg.de

Biographisches und wissenschaftlicher Werdegang:

  • geboren am 14. Mai 1975 in Hoorn / Niederlande, verheiratet
  • 1993 Abitur an der „Openbare Scholengemeenschap Westfriesland“ in Hoorn
  • 1993-1994 Studium der Rechtswissenschaft an der Universität Amsterdam
  • 1994–1998 Studium der Evangelischen Theologie an der Universität Amsterdam
  • 1998–1999 Studium der Evangelischen Theologie an der Universität Heidelberg
  • 1999 1. Theologisches Examen an der Universität Amsterdam
  • 1999–2000 Wissenschaftliche Hilfskraft (geprüft) an der Martin-Bucer-Forschungsstelle der Heidelberger Akademie der Wissenschaften
  • 2000–2001 Lehrvikarin der Protestantischen Gemeinde ‘s Gravenzande / Protestantische Kirche in den Niederlanden
  • 2001 2. Theologisches Examen bei der Protestantischen Kirche in den Niederlanden
  • 2001-2002 Forschungsaufenthalt in Heidelberg / Stipendiatin des DAAD und Stipendiatin im Rahmen des “Talentenprogramma” des niederländischen Kultusministeriums
  • 2002–2006 Wissenschaftliche Assistentin bei Prof. Dr. Henk der Roest am Lehrstuhl für Praktische Theologie der Universität Leiden
  • 2006 Promotion zur Dr. theol. an der Universität Leiden
  • 2007-2009 Pfarrerin der Niederländischen Kirche in Deutschland (Region Ost) / Protestantische Kirche in den Niederlanden
  • 2007 Ordination
  • 2009-2011 Pfarrerin der Evangelischen Gemeinde Mannheim-Feudenheim (in Stellenteilung)
  • seit 2010 Wissenschaftliche Assistentin bei Prof. Dr. Helmut Schwier am Lehrstuhl für Praktische Theologie (Homiletik, Liturgik und Neues Testament / Abteilung für Predigtforschung) der Universität Heidelberg
  • seit 2014 Stellvertretende Gleichstellungsbeauftragte
  • Dezember 2014 Habilitation und Venia Legendi Praktische Theologie
  • 2015-2016 Stipendiatin im Brigitte-Schlieben-Lange-Programm des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg
  • 2016 Stipendiatin des Kongressreisenprogramms des DAAD (Societas Homiletica in Stellenbosch/Südafrika 11.-16. März 2016)
  • seit Mai 2016 Forschungsprojekt „Seelsorge an Schwangeren“ mit PD Dr. Herbert Fluhr der Heidelberger Frauenklinik. (Finanziert aus dem Innovationsfonds FRONTIER der Exzellenzinitiative II, der im Rahmen des Zukunftskonzepts der Universität Heidelberg eingerichtet wurde.)
  • 2016 Gastdozentur an der Theologischen Fakultät der Karls-Universität Prag in den Bereichen Homiletik und Seelsorge (16.-18. Mai 2016)
     

Publikationen:

Monographie:

  • Die Gestalt der Predigt im Kraftfeld des Geistes. Eine Studie zu Form und Sprache der Predigt nach Rudolf Bohrens Predigtlehre, Zürich [etc.] 2008
  • Eine Gemeinde, mehrere PfarrerInnen. Reflexionen auf das mehrstellige Pfarramt aus einer historischen, empirischen und akteurtheoretischen Perspektive, Stuttgart 2017
     

Herausgeberschaft: 

  • Opa’s en oma’s schrijven. Wat ze hun kleinkinderen willen meegeven, Kampen 2009
  • Mitherausgeberin der Reihe 'Predigtempfehlungen' beim LIT-Verlag, mit Albert Gerhards, Kathrin Oxen, Johann Pock und Helmut Schwier, seit 2013
     

Aufsätze:

  • Teaching homiletics with Rudolf Bohren’s Predigtlehre, in: Preaching as a Language of Hope (Cas J.A. Vos, Lucy L. Hogan, Johan H. Cilliers Hg.) Pretoria 2007, 111-115
  • De Geest en de preek, in: De werking van de heilige Geest in de Europese cultuur en traditie (Erik Borgman, Kees van der Kooi, Govert Buijs Hg.), Kampen 2008, S. 138-149 
  • Vertel het in de oren van je kindskinderen, in: Opa’s en oma’s schrijven. Wat ze hun kleinkinderen willen meegeven (Jantine Nierop Hg.), Kampen 2009, S. 9-15 
  • Der Geist und die Predigt, in: Badische Pfarrvereinsblätter 2010, S. 160-167 
  • ‚Liefst ook in de woordvorm een Godswoord’. De actualiteit van K.H. Miskottes notities over de taal van de preek, in: Nederlands Theologisch Tijdschrift 64 (2010), S. 51-66 
  • Von der Liebe erzählen: 1 Joh 4,7-12. 29.8.2010. 13. Sonntag nach Trinitatis, in: Göttinger Predigtmeditationen 64 (2010), S. 364-369
  • Von der An- und Enhypostasie der Predigt. Christologische Motive in Karl Barths Homiletik, in: Zeitschrift für Dialektische Theologie 26/1 2010, S. 113-127
  • Brot zum Reinbeißen: Joh 6,30-35. 7.8.2011. 7. Sonntag nach Trinitatis, in: Göttinger Predigtmeditationen 65 (2011), 348-353
  • Die Schwangerschaft als Weg zur Taufe? Überlegungen zur Seelsorge an Schwangeren, in: Wege zum Menschen 64 (2012), S. 358-369
  • Die Qualität der Nähe: 1 Kor 6,9-14 (15-17) 18-20, in: Göttinger Predigtmeditationen 66 (2012), S. 343-349
  • (gemeinsam mit Helmut Schwier): Exegesis and Homiletics: A Double Look at the Pericope of Mark 9:14-29, in: Viva Vox Evangelii - Reforming Preaching (Jan Hermelink und Alexander Deeg Hg.), Leipzig 2013, S. 311-326
  • Glaubensvermittlung durch Großeltern. Eine theologisch-rhetorische Analyse von Briefen von Großeltern an ihre Enkel, in:  "Darüber denkt man ja nicht von alleine nach...". Kindertheologie als Theologie für Kinder. Jahrbuch für Kindertheologie 12 (Anton A. Bucher und Elisabeth E. Schwarz Hg.), Stuttgart 2013, S. 179-190
  • Das kranke Kind als Tabu der Predigtvorbereitung. Markus 9,14-29 als homiletische Herausforderung anhand von fünf Göttinger Predigtmeditationen aus den Jahren 1981-2011, in: Kind - Krankheit - Religion. Medizinische, psychologische, theologische und religionspädagogische Perspektiven (Mirjam Zimmermann, Constantin Klein und Gerhard Büttner Hg.), Neukirchen-Vluyn 2013, S. 183-193
  • Von Risiken und Nebenwirkungen des Predigens: Apg 17,22-28a (28b-34), in: Göttinger Predigtmeditationen 68 (2014), S. 245-250
  • Ostern an Karfreitag. Predigtrezension zu Angela Rinns Predigt 'Manchmal tragen Engel weiße Jeans', in: Ostern predigen (Helmut Schwier Hg.), Berlin 2015, S. 5-6
  • Übers Lachen zum Lachen. Predigtrezension zu Simone Raschs Predigt 'Osterlachen', in: Ostern predigen (Helmut Schwier Hg.), Berlin 2015, S. 107-108
  • Konstruierte Entzauberung. Überlegungen zur homiletischen Rezeption Walter Benjamins, in: International Journal of Practical Theology (Drucklegung in Vorbereitung)
     

Diplomarbeit:


Forschungsschwerpunkte:

  • Pastoraltheologie 
  • Predigtforschung 
  • Karl Barth 
  • Glaubensvermittlung durch Großeltern 
  • Seelsorge an Schwangeren 


Gutachtertätigkeit:

  • Ecclesial Practices. Journal of Ecclesiology and Ethnography
     

Mitgliedschaften:

  • Societas Homiletica
  • Arbeitskreis Empirische Religionsforschung e.V. 
  • Wissenschaftliche Gesellschaft für Theologie
  • International Academy for Practical Theology

 

Webmaster (LS-Schwier): E-Mail
Letzte Änderung: 22.03.2017
zum Seitenanfang/up