apl. Prof. Dr. Jörg Neijenhuis

Wissenschaftlicher Werdegang

  • Jahrgang 1960, verheiratet, zwei Kinder
  • Studium der evangelischen Theologie in Erlangen, Bochum und in Heidelberg; in Bochum auch Studium der Philosophie
  • Ordination und Pfarrer der Evangelischen Landeskirche in Baden
  • 1997 bis 2002 Wissenschaftlicher Geschäftsführer am Liturgiewissenschaftlichen Institut der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands bei der Theologischen Fakultät der Universität Leipzig
  • 1998 Promotion an der Theologischen Fakultät der Universität Leipzig: Das Eucharistiegebet ? Struktur und Opferverständnis. Untersucht am Beispiel des Projekts der Erneuerten Agende, Leipzig 1999
  • 2005 Habilitation an der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Universität Bonn: Gottesdienst als Text. Eine Untersuchung in semiotischer Perspektive zum Glauben als Gegenstand der Liturgiewissenschaft, Leipzig 2007
  • 2006 Privatdozent für Praktische Theologie unter besonderer Berücksichtigung der Liturgiewissenschaft an der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Universität Bonn
  • 2008 umhabilitiert an die Theologische Fakultät der Universität Heidelberg und dort Privatdozent für Praktische Theologie
  • 2013 Ernennung zum außerplanmäßigen Professor für Praktische Theologie

 

Wichtigste Publikationen

 

Webmaster (LS-Schwier): E-Mail
Letzte Änderung: 27.02.2017
zum Seitenanfang/up