Bereichsbild
Veranstaltungen

Fr, 28.04.2017

09:15 Uhr

Mediale Anthropologie, Tag 2

Prof. Dr. Dieter Mersch (Zürich), Prof. Dr. Dirk Westerkamp (Kiel), Prof. Dr. Peter Bexte (Köln), Prof. Dr. Klaus Sachs-Hombach (Tübingen), Prof. Dr. Wolfang Ullrich (Leipzig), Prof. Dr. Daniel Dayan (Paris)

Fr, 28.04.2017

13:00 Uhr

Ostern: Glanz des Ostermorgens

Peter Gortner, Hochschule für Kirchenmusik Heidelberg, und Prof. Dr. Johannes Ehmann, Universität Heidelberg, Theologische Fakultät

Sa, 29.04.2017

09:15 Uhr

Mediale Anthropologie, Tag 3

PD Dr. Leander Scholz (Weimar), Prof. Dr. Cornelius Borck (Lübeck), Prof. Dr. Philipp Stoellger (Heidelberg)

So, 30.04.2017

10:00 Uhr

Universitätsgottesdienst

Dr. Friederike Schücking-Jungblut

Di, 02.05.2017

13:00 Uhr

Pfingsten: Das innere Zeugnis des Heiligen Geistes

Prof. Carsten Klomp, Hochschule für Kirchenmusik Heidelberg, und Prof. Dr. Fritz Lienhard, Universität Heidelberg, Theologische Fakultät

Alle Termine & Veranstaltungen

Aktuelles

BMBF Verbundprojekt

Forschung ELSA Stammzellen: Das Patentwesen als Medium der Ethisierung und Politisierung der Stammzellforschung und die Konsequenzen seiner Funktionserweiterung für die Lebenswissenschaften

 

Gefördert durch

Logo BMBF

 

Kurzbeschreibung

 

Das Vorhaben analysiert die Patentierung von humanen embryonalen Stammzellen (hES-Zellen) anhand der einschlägigen Entwicklungen des Rechts, juristischer Auslegungsprozesse, ethischer Stellungnahmen und der gesellschaftlichen Diskussionen auf internationaler und nationaler Ebene. Es richtet sich auf ein Patentwesen, das in den letzten Jahrzehnten um wesentliche Funktionen erweitert wurde aufgrund wissenschaftlich-technischer Umbrüche, gesetzgeberischer Initiativen, nicht-legislativer Rechtsfortbildung und zivilgesellschaftlicher Aktivitäten. Diese Erweiterung verursacht eine bisher nicht erforschte Ethisierung und Politisierung der Patentierung in der Stammzellforschung und im Bereich ihrer Anwendungen. Diese Funktionserweiterung des Patentwesens ist Teil eines gesamtgesellschaftlichen Wandels, in dem angesichts rasant anwachsender biotechnologischer Eingriffsmöglichkeiten in Lebensstrukturen über nationale Ebenen hinaus nach neuen Regelungen für Forschung und Entwicklung in den Lebenswissenschaften gesucht wird. Aufgrund der neuen Rolle des Patentwesens wird das ethisch-rechtlich sensible Spannungsfeld zwischen der Förderung wissenschaftlicher Innovationen und der Sicherung sowie Durchsetzung wirtschaftlicher Interessen durch Patente um bisher wenig erforschte Herausforderungen erweitert. Sie betreffen die Steuerung der gesamten Lebenswissenschaften, sodass die im Projekt gewonnenen Ergebnisse aus dem Bereich der Stammzellforschung und ihrer medizinischen Anwendungen auf diesen größeren Handlungszusammenhang übertragen werden können. Ziel ist es, Eckpunkte für eine Urteilsbildung zu erarbeiten, die erlauben, differenziert zwischen ökonomischen Interessen und ethisch-rechtlichen Argumenten abzuwägen.
Die Analyse der Probleme und die Erarbeitung der Lösungsstrategien erfolgen in zwei Teilprojekten. Das Teilprojekt Ethik ist an der Universität Heidelberg, das Teilprojekt Recht an der Heidelberger Akademie der Wissenschaften verortet. Die Arbeitsgruppe wird bereichert durch die kontinuierliche Mitarbeit von international erfahrenen Rechts- und Patentanwälten. Externe Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft werden in regelmäßigen Abständen die (Zwischen-)Ergebnisse des Vorhabens begutachten und sie mit den Beteiligten in Workshops diskutieren.

 

 

 

Sprecher:

Professor Dr. Klaus Tanner

(klaus.tanner@wts.uni-heidelberg.de)

Institution: Theologische Fakultät der Universität Heidelberg
Projektbeginn: 01.04.2016
Projektende: 3.03.2019

 

Link: http://www.biopatent.uni-heidelberg.de

 

 

Forschungspersonal

Projektleiter (TP 1) Professor Dr. Klaus Tanner klaus.tanner@wts.uni-heidelberg.de
Projektleiter (TP 2) Professor Dr. Dr. h.c. Paul Kirchhof kirchhofp@jurs.uni-heidelberg.de
Projektleiter (TP 2) Professor Dr. Dr. h.c. Rüdiger Wolfrum sekrewol@mpil.de
Wissenschaftlicher Mitarbeiter Ethik (TP 1) Gösta Gantner goesta.gantner@wts.uni-heidelberg.de
Wissenschaftlicher Mitarbeiter Recht (TP 2) Dr. Fruzsina Molnár-Gábor fruzsina.molnar-gabor@adw.uni-heidelberg.de

 

Projektträger

 

BMBF (Forschung ELSA Stammzellen)

 

 

Webmaster: E-Mail
Letzte Änderung: 14.12.2016
zum Seitenanfang/up