Workshop-Programm

 

 

 

Förderung von Workshops und wissenschaftlichen Exkursionen

 

 

Mit Hilfe zweckgebundener Spendengelder setzt der Förderverein ein „Programm“ zur Unterstützung von Workshops ein. Workshops können auch in Form von Exkursionen mit wissenschaftlicher Orientierung durchgeführt werden. Es können damit nur kleine Aktivitäten unterstützt werden, deren Hauptfinanzierung durch andere Mittel gesichert ist. Unterstützt werden vorzugsweise Initiativen von Studierenden, Promovierenden sowie Assistentinnen und Assistenten der Theologischen Fakultät Heidelberg, die nicht durch etablierte Forschungsprogramme oder als Pflichtexkursionen gefördert werden können.
Der Vorstand entscheidet im Lichte der Erfahrungen und der Geldmittel und abhängig von der Antragslage über die jeweils bereitgestellten Fördermittel. Es stehen derzeit 600,-EUR pro Semester zur Verfügung .

Anträge für eine Förderung aus dem Workshop-Programm können jeweils zu Beginn eines Semesters eingereicht werden. Die Antragsfrist für das Wintersemester 2017/18 und das Sommersemester 2018 endet am 15. Oktober 2017. Anträge sind per E-Mail an den Förderverein zu richten: foerderverein@theologie.uni-heidelberg.de.

Regularien

  • Antragsteller müssen Mitglieder (Studierende, Promovierende, Assistentinnen/Assistenten, Lehrende) der Theologischen Fakultät Heidelberg sein. Die Veranstaltungen selbst dürfen interdisziplinär und überregional sein.
  • Der formlose Antrag (ca. 1 Seite) soll kurz Auskunft geben über:
    • den Inhalt der geplanten Veranstaltung,
    • die Finanzierung der Veranstaltung einschließlich des Eigenbeitrags der Teilnehmer und Teilnehmerinnen,
    • die Verwendung des vom Förderverein erbetenen Geldes,
    • die ungefähre Zahl der erwarteten Teilnehmer und Teilnehmerinnen, insbesondere aus der Theologischen Fakultät Heidelberg.
  • Über die Bewilligung des Geldes befindet der Vorstand des Fördervereins. Er kann dazu einen Ausschuss bilden.
  • Förderung kann entweder für die Gesamtorganisation eines Workshops beantragt werden oder als Verringerung (aber keinesfalls als Ersatz) des Eigenbeitrags der Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Der Zuschuss pro Person ist begrenzt und wird vom Vorstand jeweils neu festgelegt.
  • Bei der Bewilligung des Geldes kann in besonderen Fällen darum gebeten werden, nach der Veranstaltung eine Liste der Beteiligten mit deren Adressen vorzulegen.
  • Die Antragsteller schreiben nach Durchführung der Veranstaltung einen Bericht, der im Jahresheft der Fakultät veröffentlicht werden kann.
  • Antragsteller und Teilnehmer werden gebeten, dem Förderverein beizutreten, auch  um zur langfristigen Weiterführung des Workshop-Programms beizutragen.
  • Rückzahlung nicht gebrauchter Gelder ist selbstverständlich.
Webmaster (Förderverein): E-Mail
Letzte Änderung: 13.09.2017
zum Seitenanfang/up