Downloads
Fristen

Die Bewerbungsfrist für den Studienbeginn zum Wintersemester 2013/14 endet am 15.09.2013.

Für Interessierte könnte der Masterstudiengang "Christentum und Kultur" mit Schwerpunkt "Ethik und soziales Handeln" ebenfalls eine mögliche Option darstellen.

 
Kosten

Es handelt sich bei diesem Abschluss um einen gebührepflichtigen Weiterbildungs-masterstudiengang.

Die Studiengebühren belaufen sich derzeit auf 500 € pro Semester.

 
Studienberatung und Koordination:

Thomas Renkert

Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Diakoniewissenschaftliches Institut
Karlstraße 16
69117 Heidelberg
Tel: 06221/543339
fuehrungsverantwortung@dwi.uni-heidelberg.de

 
Theologie > DWI >  Studium >

Europäischer Masterstudiengang „Diakonie – Führungsverantwortung in christlich-sozialer Praxis“

 KonzeptionPlakat Fuehrungsverantwortung Aktuell

 

Die Herausforderungen an Mitarbeitende und Leitende in sozialen Organisationen wachsen in Zeiten knapper Ressourcen. Neben einem Höchstmaß an fachlichen und ethischen Kompetenzen wird von Führungskräften in diakonischen Einrichtungen das entsprechende Management-Know-How verlangt. Weiterhin erfordert die Pluralisierung ein gesteigertes Maß an interkultureller und interreligiöser Sensibilität.Die Vision einer gemeinsamen europäischen Sozialpolitik und das Entstehen europaweiter Märkte für soziale Dienstleistungen machen die Fähigkeit zur Analyse politischer und wirtschaftlicher Reformprozesse notwendig. Ein Netzwerk europäischer Kooperationspartner ermöglicht Ihnen dazu während des Studiums den „Blick über den Tellerrand“. In diesem praxisnahen, international ausgerichteten Masterstudiengang können Sie Kompetenzen erwerben, die eine Voraussetzung zur Übernahme von Führungsverantwortung sind – insbesondere in christlich-sozialer Praxis. Studiengruppen mit begrenzter Größe, eine intensive Betreuung und eine angenehme Lernatmosphäre ermöglichen Ihnen ein erfolgreiches Studium.

 


Download Flyer

 

Der Masterstudiengang ist ein kooperatives Studienprogramm des Diakoniewissen-schaftlichen Instituts der Theologischen Fakultät der Universität Heidelberg und der Evangelischen Hochschulen in Darmstadt und Ludwigsburg. Er wird abgeschlossen mit dem "Master of Arts", der formal zur Promotion berechtigt.

Bei einem Auslandssemester mit mind. 30 ECTS an einer der Kooperationshochschulen kann eine zusätzliche Anerkennung des Studienabschlusses in dem betreffenden Land beantragt werden. Der Studiengang wird mit vergleichbarem Curriculum an folgenden Orten angeboten:

 Europäische Kooperationspartner

Assoziierter Partner:

Modulhandbuch FuehrungsverantwortungModule

  • Modul 1a: Grundlegende Werte in Sozialarbeit und Gesundheitswesen – Theologie der Diakonie oder:
  • Modul 1b: Grundlegende Werte in Sozialarbeit und Gesundheitswesen – Wertorientierungen in europäischen Traditionen
  • Modul 2: Wohlfahrtssysteme, Zivilgesellschaft und Menschenwürde
  • Modul 3: Managementethik und Organisationsentwicklung in diakonischer Perspektive
  • Modul 4: Wissenschaftstheorie, Forschungsmethoden und wissenschaftliche Projektentwicklung
  • Modul 5: Professionsethik
  • Modul 6: Diakoniewissenschaft: Grundlagen, Geschichte und wissenschaftliche Entwicklung
  • Modul 7: Beratung, Seelsorge und Case Management
  • Modul 8: Operatives Management, Öffentlichkeitsarbeit und Fundraising
  • Modul 9: Praktische Erfahrungen und Projekte in der Diakonie

 

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Modulhandbuch.

Studienverlaufsplan Fuehrungsverantwortungjpg

Dauer / Zeiten

Das Vollzeitprogramm des Studiums ist auf eine Dauer von zwei akademischen Jahren (vier Semestern) eingerichtet. Der Studiengang kann auch in Teilzeit bis zu vier Jahren studiert werden.
Der nächste Studienjahrgang beginnt voraussichtlich im Wintersemester 2014/15. Das Studium schließt Praxiszeiten und im letzten Semester Zeit für die Anfertigung der Master-Thesis ein.

Eine Übersicht über den regulären Studienverlauf bietet der Studienverlaufsplan.

 

Kosten

Im Studiengang "Diakonie - Führungsverantwortung in christlich-sozialer Praxis" werden Studiengebühren in Höhe von 500 € pro Semester erhoben. Hinzu kommt ein Beitrag für das Studentenwerk in Höhe von 66,50 € und ein Verwaltungskostenbeitrag in Höhe von 40 € erhoben. Der Gesamtbetrag pro Semester beträgt somit zurzeit 606,50 €. Weitere Kosten für die Anreise zu Lehrveranstaltungen, die an deutschen Partnerhochschulen stattfinden, ggf. Übernachtungskosten sowie Aufwendungen für Literatur fallen zusätzlich an.

Informationen zu möglichen Stipendien erhalten Sie über die Stipendien-Datenbank des BMBF: http://www.stipendienlotse.de/

 

Studienorte

Hauptstudienort ist Heidelberg. Einzelne Veranstaltungen werden als Blöcke an den Evangelischen Hochschulen Darmstadt und Ludwigsburg angeboten.

 

Die Kooperationspartner

 

16 Bild Logo-uni

 

Diakoniewissenschaftliches Institut   Das Diakoniewissenschaftliche Institut

Das Diakoniewissenschaftliche Institut hat sich auf theologische Grundlagen-  und Praxisfragen der Diakoniewissenschaft spezialisiert. 
 

 

Logo EH Darmstadt

Evangelische Hochschule Darmstadt   

Evangelische Fachhochschule Darmstadt

Die Evangelische Hochschule Darmstadt legt ihren Schwerpunkt auf die aktuelle Theorie - Praxis - Diskussion in Sozialmanagement, Pflegewissenschaft, Religions- und Gemeindepädagogik und Sozialarbeit. Mit einem eigenen Forschungszentrum beteiligt sie sich an einer quantitativen und qualitativen Praxisforschung.

 

Eh Logo KleinEvangelische Hochschule Ludwigsburg 

Evangelische Hochschule Ludwigsburg

Die Evangelische Hochschule Reutlingen- Ludwigsburg steht in langjährigerTradition sozialen und diakonischen Engagements in Württemberg. Neben ihren Studiengängen für Soziale Arbeit und Religionspädagogik ist sie auch für die Ausbildung von Diakoninnen und Diakonen verantwortlich und kooperiert dabei mit der Stiftung Karlshöhe.

Zulassungsvoraussetzung

Antrag Auf Zulassung Zum Europamaster

Abgeschlossenes Hochschulstudium der Sozialen Arbeit, Religionspädagogik/ Gemeindediakonie, Theologie, Wirtschaftswissenschaften, Rechtswissenschaft, Medizin, Psychologie, Soziologie und anderer einschlägiger Studiengänge.

 

Einschreibung

Bitte senden Sie den Antrag auf Zulassung zusammen mit dem Nachweis der
Hochschulzugangsberechtigung an das Diakoniewissenschaftliche Institut der Universität Heidelberg.

  

Studiengangsleitung:

Prof. Dr. Johannes Eurich, DWI Heidelberg, E-Mail
Prof. Dr. Annette Noller, EH Ludwigsburg, E-Mail
Prof. Dr. Andreas Schröer, EFH Darmstadt, E-Mail
 

Seitenbearbeiter: E-Mail
Letzte Änderung: 25.07.2014
zum Seitenanfang/up