Lehrangebot der Osteuropäischen Geschichte

Lehrangebot im Wintersemester 2016/17:

 

PS Prof. Dr. Tanja Penter: Gorbatschows Perestrojka und das Ende der Sowjetunion, 4 SWS (inkl. Tutorium), Do, 11:15-14:45, ÜR II

QÜ Martin-Paul Buchholz, M.A.: Kirche und Staat in der postsowjetischen Ukraine, 2 SWS, Mo, 14:15-15:45, ÜR III

HS Prof. Dr. Tanja Penter: Zivile Opfer des Zweiten Weltkriegs in Osteuropa, 2 SWS, Mi, 9:15-10:45, ÜR II

Ü Dr. Viktor Krieger: Selbstzeugnisse aus dem stalinistischen Zwangsarbeitslager als Quelle für die Alltags- und Mentalitätsgeschichte der Russlanddeutschen, 2 SWS, Di, 16:15-17:45, ÜR III

VL Prof. Dr. Tanja Penter: Russlands unpopuläre Kriege: Afghanistan und Tschetschenien, 2 SWS, Di, 11:15-12:45, Neue Uni HS 14

Kolloquium: Neue Forschungen zur Osteuropäischen Geschichte, Di, 18:15-19:45, ÜR II

Russisch für Historiker, Di und Do, 16:15-17:45, HisSem Raum 306, Dozentin: Asya Sarayeva

 

Nähere Informationen finden Sie im kommentierten Vorlesungsverzeichnis des Historischen Seminars.

 

 

 

Seitenbearbeiter: E-Mail
Letzte Änderung: 12.10.2016
zum Seitenanfang/up