Dr. phil. Sarah-Denise Fabian

Fabian
 

E-Mail: sarah-denise.fabian@zegk.uni-heidelberg.de

 
 

Sprechstunde: Nach Vereinbarung per Mail.

 

 

 

 

 

 

 

Vita

Sarah-Denise Fabian, 1986 in Weinheim geboren, studierte Musikwissenschaft, Germanistik und Philosophie in Heidelberg und Cremona. Nach ihrem Magisterabschluss 2011 promovierte sie im Dezember 2014 mit der Arbeit ‚aufgeweckte Einfälle‘ und ‚sinnreiche Gedanken‘ – Witz und Humor in Ouvertürensuiten Georg Philipp Telemanns bei Prof. Dr. Silke Leopold.

Von 2009 bis 2012 war sie Tutorin für „Analyse I und II“ und von 2012 bis 2015 für den viersemestrigen „Grundkurs Musikgeschichte“ am Musikwissenschaftlichen Seminar der Universität Heidelberg. Im Teilprojekt B7 „Ritual und Inszenierung der musikalischen Aufführungspraxis im Zeitalter des Barock“ des SFB 619 „Ritualdynamik“ an der Universität Heidelberg war sie zudem von Juli 2011 bis Juni 2013 wissenschaftliche Hilfskraft. Im WiSe 2014/15 war sie Lehrbeauftragte an der Hochschule für Musik Würzburg.

Am Musikwissenschaftlichen Seminar der Universität Heidelberg ist sie seit dem SoSe 2013 als Lehrbeauftragte tätig. Seit November 2015 arbeitet sie als Wissenschaftliche Mitarbeiterin bei der Forschungsstelle „Südwestdeutsche Hofmusik“ der Heidelberger Akademie der Wissenschaften (http://www.hof-musik.de).

Forschungsinteressen

  • Musik am Württembergischen Hof in Stuttgart und Ludwigsburg im 18. Jahrhundert
  • Instrumentalmusik Georg Philipp Telemanns und Zeitgenossen
  • Spiel mit Form und Hörerwartung, Analyse und Formengeschichte

Veröffentlichungen

Monographie

  • 'aufgeweckte Einfälle' und 'sinnreiche Gedanken' – Witz und Humor in Ouvertürensuiten Georg Philipp Telemanns, Heidelberg 2015 (Online-Veröffentlichung, URN: urn:nbn:de:bsz:16-heidok-192564).

Aufsätze

  • „‚in allgemeinem Beyfall’ – Giuseppe Antonio Brescianellos Instrumentalmusik am Württembergischen Hof zur Zeit Eberhard Ludwigs“, Heidelberg 2016 (Online-Veröffentlichung, URN: urn:nbn:de:bsz:16-heidok-219430).
  • „‚Schmeichelnde Sonaten'. Johann Christoph Pez' Instrumentalmusik am Württembergischen Hof”, in: Musik in Baden-Württemberg 23 (2016) (im Druck)
  • „‚Bin ich denn so gar verlassen‘? – Darstellung des Melancholikers in der Instrumentalmusik G. Ph. Telemanns und C. Ph. E. Bachs“, in: Impulse – Transformationen – Kontraste. Georg Philipp Telemann und Carl Philipp Emanuel Bach. Bericht über die Internationale Wissenschaftliche Konferenz aus Anlass des 300. Geburtstages Carl Philipp Emanuel Bachs Magdeburg, 17. bis 18. März 2014, anlässlich der 22. Magdeburger Telemann-Festtage (im Druck).

Lexikonartikel und kleinere Buchbeiträge

  • in: Barock – Nur schöner Schein?, hrsg. v. Alfried Wieczorek, Christoph Lind, Uta Coburger, Regensburg 2016 
    • „Eros in der Musik, S. 102.
    • „Herrschaftsordnungen in Oper und Ballett als Spiegel höfischen Lebens, S. 186-188.
  • in: Dizionario Biografico degli Italiani, hrsg. v. Raffaele Romanelli et al (im Druck):
    • „Pietragrua, 1) Carlo Luigi, 2) Carlo, 3) Paul
  • in: Lexikon Oper, hrsg. v. Silke Leopold, Kassel u.a. (im Druck):
    • Art. „Fischer, Ludwig“
    • Art. „Holzbauer, Ignaz“
    • Art. „Jommelli, Niccolò“
    • Art. „Lebrun, Franziska“
    • Art. „Mailand“
    • Art. „Mannheim“
    • Art. „Ouvertüre“
    • Art. „Parma“
    • Art. „Raaff, Anton“
    • Art. „Schwetzingen“
    • Art. „Wendling, Dorothea; Wendling, Elisabeth“

Editionen

Forschungsstelle Südwestdeutsche Hofmusik, Heidelberger Akademie der Wissenschaften. Editionen der Reihe "Musik aus südwestdeutschen Hofkapellen" erscheinen bei Noten Röhr.

  • Cannabich, Christian: Quintetto in F-Dur (op 7 Nr. 1), Heidelberg 2016, (= Musik aus südwestdeutschen Hofkapellen. Instrumentalmusik 66).
  • Jommelli, Niccolò: Sinfonia zu Cajo Fabrizio (Mannheim 1760), Heidelberg 2017.
  • Stamitz, Carl: Concerto (G-Dur) für Flöte und Orchester op. 29, Heidelberg 2016.
  • Stamitz, Johann: Sinfonie in D-Dur (D17), Heidelberg 2016.
  • Stamitz, Johann: Sinfonie in D-Dur (D25), Heidelberg 2016, (= Musik aus südwestdeutschen Hofkapellen. Instrumentalmusik 65).
  • Stamitz, Johann: Sinfonie in Es-Dur op.4 Nr. 4 (Es4), Heidelberg 2016.
  • Toeschi, Carlo Giuseppe: Sinfonie in Es-Dur op.1 Nr. 6, Heidelberg 2017.

Unveröffentlichte wissenschaftliche Vorträge

  • „Georg Philipp Telemanns Ouvertürensuite TWV 55:G4 – eine kompositorische Auseinandersetzung mit dem Ostseeraum?“. Freies Referat bei der Jahrestagung der Gesellschaft für Musikforschung, Greifswald 17.-20. September 2014.

 

Sonstiges

  • „Die Familie Stamitz und der kurpfälzische Hof“, Einführungsvortrag zum Konzert Mannheimer Capricen“, Schwetzingen, 12. Februar 2017, Nicolaus Friedrich (Klarinette), http://www.hof-musik.de/PDF/Fabian_Einf%C3%BChrungsvortrag_Stamitz_Konzert_Friedrich_2017.pdf
  • „Hofmusik in Schwetzingen“, Vortrag im Rahmen der Nacht des offenen Denkmals, Schwetzingen 10.09.2016, http://www.hof-musik.de/PDF/Fabian_Vortrag_Hofmusik_in_Schwetzingen.pdf
  • Bericht „Italienkurs Musikwissenschaft I: Rom als Musikstadt – ein historischer Längsschnitt, 24.03.2012-01.04.2012 Rom“, in: H-Soz-Kult, 25.06.2012, http://hsozkult.de/conferencereport/id/tagungsberichte-4287, (gemeinsam mit Svenja Thordsen und Marie Verstraete).
  • Booklet-Text „‚eine Würde, wie sie nur immer ein bedeutendes Blasinstrument erhalten kann‘. Der Csakan: von der Waffe über den Spazierstock zum Konzertinstrument“ zu: Csakan und Biedermeier – Virtuose Musik der Frühromantik für Spazierstockblockflöte, Trio Krähmerata, Amati ami 2504/1 (2012).
  • Einführungsvortrag „Berlioz‘ Symphonie fantastique – Die Sinfonie als Erzählung“ (7. April 2011) im Rahmen des Heidelberger Frühlings.
  • Programmhefttexte für: Heidelberger Frühling, Mozartgesellschaft Schwetzingen, Musikfestival Badrutt’s Palace St. Moritz, SWR (Schwetzinger Festspiele).
Seitenbearbeiter: E-Mail
Letzte Änderung: 16.02.2017
zum Seitenanfang/up