Rabea Limbach

Zur Person
Dissertationsprojekt


 

Dissertationsprojekt

 

Dissertationsprojekt:

„Die frühindustriellen Unternehmer Scharpff und Lichtenberger aus der Pfalz (1815-1871)“


Kurzdarstellung des Dissertationsprojektes:

Das Dissertationsprojekt untersucht in einer mikrohistorischen Fallstudie zu den Speyerer Familien Scharpff und Lichtenberger die Herausbildung des frühindustriellen Unternehmertums in Deutschland. Das bekannteste Projekt der Familien, die über Generationen vielfältig ökonomisch aktiv waren, bildet der Handelsplatz in der „Rheinschanze“ (1820-1841), mit dem sie zu Wegbereitern der Stadtentwicklung in Ludwigshafen am Rhein wurden.

Die Studie nimmt ihren theoretischen Ausgangspunkt in Überlegungen der Neuen Institutionenökonomik. Dabei wird besonderes Augenmerk auf die Einbettung der Unternehmer in soziale Netzwerke (als vorrangig informell organisierte Beziehungsgefüge) gelegt. Es gilt zu klären, welche Rolle die soziale Vernetzung für das ökonomische (und soziale) Agieren der Unternehmer spielte. 

 


 Zur Person

 

Studium:

2005-2008: Magisterstudium der Geschichte, Soziologie und Erziehungswissenschaft an der Universität Koblenz-Landau, Campus Koblenz

2008-2011: Fortsetzung des Magisterstudiums mit den Fächern Mittlere und Neuere Geschichte, Soziologie und Erziehungswissenschaft an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

2011: Magistra Artium, Magisterarbeit zum Thema „Die Entwicklung des Handelsplatzes in der „Rheinschanze“ in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Vom Schiffslandeplatz zum Freihafen: Eine Entwicklung im Spannungsverhältnis zwischen Unternehmern und Staat.“

 

Stipendien:

Seit April 2012: Promotionsstipendiatin der Hans-Böckler-Stiftung

 

Mitgliedschaften:

Seit Dezember 2013: Vorstandsmitglied des Arbeitskreises für kritische Unternehmens- und Industriegeschichte (AKKU)

 

Publikationen:

Die frühindustriellen Unternehmer Scharpff und Lichtenberger in der Rheinschanze. In: Mitteilungen des Historischen Vereins der Pfalz (109), Speyer 2011, S. 87-105.

Einleitungsartikel "Netzwerktheorie" und Artikel "Netzwerke. Überregional agierende Unternehmer in frühindustrieller Zeit", in: Wischermann, Clemens/ Patzel-Mattern, Katja/ Lutz, Martin/ Jungkind, Thilo (Hg.): Studienbuch Wirtschaftsgeschichte. (Arbeitstitel; erscheint voraussichtlich im Frühjahr 2014).

 

Vorträge:

Januar 2014: "Die frühindustriellen Unternehmer Scharpff und Lichtenberger aus Speyer (1815-1842). Wirtschaftspioniere in widrigen Zeiten?" Stadtarchiv Ludwigshafen am Rhein, Vortragsreihe des Historischen Vereins der Pfalz, Bezirksgruppe Ludwigshafen/Mannheim.

Mai 2013: "Die Unternehmer Scharpff und Lichtenberger aus der Pfalz (1815-1871). Eine mikrohistorische Fallstudie zu frühindustriellem Wirtschaftsbürgertum in Deutschland." Vorstellung des Dissertationsprojektes in der Vortragsreihe der WOVEN-Gastproffessur an der Universität Mannheim (Dr. Stefanie van de Kerkhof).

September 2011: "Die frühindustriellen Unternehmer Scharpff und Lichtenberger in der Rheinschanze (1820-1842). - Die "Gründerväter" der Stadt Ludwigshafen am Rhein", Café Alternativ, Stadt Ludwigshafen am Rhein.

 

Arbeitserfahrung:

2013/14 Organisation des wissenschaftlichen Workshops "Von Knoten und Kanten? Netzwerktheoretische Ansätze zur Untersuchung der osmanischen und deutschen Geschichte im 19. und 20. Jahrhundert", gemeinsam mit Aysegül Argit, M.A., am Lehrstuhl für Wirtschafts- und Sozialgeschichte, Heidelberg 21.-22.Februar 2014.

2011/12 Konzeption und Mitarbeit an regionalen Ausstellungen mit Begleitkatalog zu den Themen Gewerkschaften im Nationalsozialismus und in der Nachkriegszeit (Historische Arbeitsgruppe Archive, Bibliotheken und Dokumentationszentren im ver.di-Fachbereich Bildung, Wissenschaft und Forschung, Bezirk rhein.pfalz.)

Seit Januar 2012: studentische Hilfskraft im TECHNOSEUM Mannheim, Abteilung „Ausstellungen“

2009-2011: zertifizierte Gästeführerin und museumspädagogische Mitarbeiterin im UNESCO-Weltkulturerbe Kloster Lorsch

Herbst 2009: Praktikum im Stadtarchiv Ludwigshafen am Rhein, im Anschluss ehrenamtliche Archivpflegerin

2007/2008: studentische Hilfskraft im Landesbibliothekszentrum Rheinland-Pfalz in Koblenz (Aufbau der rheinland-pfälzischen Personendatenbank)

 

Seitenbearbeiter: E-Mail
Letzte Änderung: 25.01.2014
zum Seitenanfang/up