Prof. em. Dr. Jürgen Miethke

Professur für Mittelalterliche Geschichte

Kontakt

E-Mail: Juergen.Miethke@zegk.uni-heidelberg.de
Telefon, Büro: ++49 (0)6221/542268
Fax: ++49 (0)6221/542267

Historisches Seminar
2. OG, Zimmer 232

Postanschrift    
Grabengasse 3-5
69117 Heidelberg
Postfach 105760
69047 Heidelberg

Sprechstunden während des Semesters und in der vorlesungsfreien Zeit sind auf einer separaten Übersicht nachzulesen.

Zur Person

Abitur
Gymnasium Neustadt an der Aisch
(1957)

Studium:

  • Jura an der Universität Göttingen (1957/1958)
  • Geschichte und Theologie in Göttingen (1958-1960) und Berlin (1960-1967)

Graduierung:   

  • Promotion (zum Dr. phil.) an der Freien Universität Berlin [FU] (1967).
    Betreuer: Wilhelm Berges
  • Habilitation in Mittelalterlicher Geschichte an der Philosophischen Fakultät der FU (1970)

Cursus:   

  • Wissenschaftlicher Assistent bei Wilhelm Berges am Friedrich-Meinecke-Institut [FMI] der FU (1967-1970)
  • Wissenschaftlicher Rat und Professor für Mittelalterliche Geschichte am FMI (1970-1984)
  • Professor für Mittlere und Neuere Geschichte an der Universität Heidelberg (von Februar 1984 bis September 2003, seit 1.10. 2003 i.R.)

Ehrungen (Mitgliedschaften, Vertretungen, Gastprofessuren):

  • Accademico Corrispondente Straniero della Classe di Scienze Morali, Sezione di Szienze Storico-Filologiche dell’Accademia delle Szienze dell’Istituto do Bolongna (2011)
  • Gastprofessor am Centro de Estudios de Filosofía Medievale der Universidad de Buenos Aires [Argentinien] (August/September 1996)
  • Mitglied ("Member") des Institute for Advanced Study/School of Historical Studies in Princeton, N.J. [USA] (1994/1995)
  • Mitglied ("Fellow") des Historischen Kollegs München (1988/89)
  • "Brittingham Guest Professor" am Gastprofessor am Institute for Research in the Humanities der University of Wisconsin in Madison, WI [USA] (Jan.-Juni 1983)
  • Gastdozent am Deutschen Historischen Institut in Rom (1978/1979)
  • Gastprofessor am Centro de Estudios de Filosofía Medievale der Universidad de Buenos Aires [Argentinien] (August/September 1996)
  • Lehrstuhlvertretung für Hartmut Hoffmann, Universität Göttingen (1973/1974)

Akademische Selbstverwaltung:

  • Vertreter der Assistenten in der Philosophischen Fakultät der FU (1968-1969)
  • Wahlmitglied des Akademischen Senats der FU (1972-1980)
  • Mitglied des "Konzils" der FU (1970-1982)
  • Dekan der Philosophisch-Historischen Fakultät und Amtsmitglied des Senats der Universität Heidelberg (1985/1986)
  • Mehrmals Wahlmitglied und Amtsmitglied der Fakultätskonferenz der Philosophisch-Historischen Fakultät in Heidelberg
  • Turnusmäßig Geschäftsführender Direktor des Historischen Seminars in Heidelberg
  • Kommissarischer Direktor des Instituts für Geschichte der Medizin in Heidelberg (1989-1992)

Forschungsorganisation:

  • Leiter der Arbeitsstelle der Heidelberger Akademie der Wissenschaften "Geschichte der Universität Heidelberg" (seit 1984)
  • Leiter der Arbeitsstelle der Heidelberger Akademie der Wissenschaften "Edition der staatstheoretischen Schriften des Lupold von Bebenburg" (1990-1997) [Die Ausgabe, hgg. von J. Miethke und Christoph Flüeler, erscheint i. J. 2000 bei den Monumenta Germaniae historica in München, Abt. Staatsschriften des späteren Mittelalters]
  • Mitglied des Bibliotheksausschusses der Deutschen Forschungsgemeinschaft ["DFG"] (1985-1992)
  • Mitglied (1984-1992) und Vorsitzender (1985-1992) des DFG-Unterausschusses Handschriftenkatalogisierung
  • Vorsitzender der Strukturkommission für den Fachbereich Geschichte der Universität Leipzig (1991/1992)
  • Vorsitzender der Fachkommission Geschichte [zur wissenschaftlichen Evaluation] für die Universität und die Pädagogische Hochschule Leipzig (1992)
  • Vorsitzender der Außerordentlichen Berufungskommission für Professuren an der Universität Leipzig in Alter Geschichte, Vor- und Frühgeschichte, Mittelalterlicher Geschichte, Historischen Hilfswissenschaften, Byzantinistik (1992)

Veröffentlichungen:

Acrobat Veröffentlichungen, Stand Mai 2017

 

Seitenbearbeiter: Schultes
Letzte Änderung: 01.06.2017
zum Seitenanfang/up