Prof. Dr. Cord Arendes

Professur für Angewandte Geschichtswissenschaft - Public History

 

Aktuelle Informationen:
 

  • 10/2016: Prof. Cord Arendes ist für das WS 2016/17 ein Forschungsfreisemester gewährt worden.
  • 11/2016: Vortrag von Prof. Cord Arendes mit dem Titel NS-Geschichte im digitalen Zeitalter im Rahmen der Fachtagung Pietät contra Popkultur? Herausforderungen und Chancen einer außerschulischen Vermittlung der NS-Geschichte im Generallandearchiv Karlsruhe vom 11. bis 12. November. ANKÜNDIGUNG
  • 10/2016: Ankündigung: Die fünf Aufführungen der szenischen Lesung im Rahmen des Public History-Projektes Geflüchtet, unerwünscht, abgeschoben - "lästige Ausländer" in der Weimarer Republik finden zwischen dem 6. und dem 27. Oktober in der Theaterwerkstatt Heidelberg statt. POSTER / FLYER
  • 09/2016: 51. Deutscher Historikertag an der Universität Hamburg vom 20. bis 23. September: 8. Tagung der AG Angewandte Geschichte/Public History im VHHD am 22. September. ANKÜNDIGUNG und Public History-Panel Wie es wirklich war - Repräsentationen von Geschichte im öffentlichen Raum am 23. September. ANKÜNDIGUNG
  • 09/2016: Blogbeitrag Public History and Spaces of Knowledge von Prof. Dr. Cord Arendes im Journal Public History Weekly. TEXT
  • 08/2016: Die ZDF-Dokumentation Hitlers Reich privat. In unbekannten Filmen unter Beteiligung von Prof. Cord Arendes kann in der ZDF-Mediathek online angesehen werden. DOKUMENTATION

Foto_Arendes

Foto_Mitarbeiter Foto_Forschung

Foto_Studium

Kontakt

MitarbeiterInnen Forschung & Kooperationen

Lehre & Studium

Zur Person

DoktorandInnen Publikationen & Vorträge

Heidelberg Public History

Ältere Einträge:

2016

  • Sep: Abschließende Schülerkonferenz im Rahmen des DENKWERK Begegnungen vor Ort - Verwaltungsgeschichte und NS-Alltag am 15. September in den Räumen des Historischen Seminars der Universität Heidelberg. POSTER / FLYER
  • Sep: Eröffnung der unter Beteiligung der Heidelberg Public History konzipierten Dauerausstellung Bestimmung: Herrenmensch. NS-Ordensburgen zwischen Faszination und Verbrechen auf dem Forum Vogelsang/Eifel am 11. September. Unter dem gleichlautenden Titel ist auch der Katalog zu Ausstellung erschienen. PRESSEMITTEILUNG / KATALOG
  • Jul: 7. Tagung der AG Angewandte Geschichte/Public History im VHHD unter dem Titel Theorie trifft Praxis? Museen, Kurator/innen und Universitäten im Feld der Geschichtsausstellung im historischen museum frankfurt, Frankurt a.M. vom 30. Juni bis 1. Juli.
  • Jun: Tagung der Studierenden/Young Professionals der AG Angewandte Geschichte/Public History im VHHD zum Thema Digital Natives (Hi)Stories. Neue Herausforderungen audivisuelle-partizipativer Medien für die historische Bildung und Forschung an der Universität Heidelberg, 10.-11.2016. Die Veranstaltung wird vom Heidelberger Arbeitskreis für Public History in Kooperation mit der PH Heidelberg, Abt. Geschichte organisert.
  • Mai: Blogbeitrag Doing Successful Public History – A Question of Empirical Evidence? von Prof. Dr. Cord Arendes im Journal Public History Weekly. TEXT
  • Apr: Prof. Cord Arendes wurde zum Sprecher des Cluster Kulturelles Erbe sowie zum Mitglied des HSE-Rates der Heidelberg School of Education ernannt.
  • Apr: Sammelband der Vorträge des Studium Generale aus dem Sommersemester 2014 zum Thema Der Erste Weltkrieg und die Folgen mit einem Aufsatz von Prof. Cord Arendes unter dem Titel Wirklichkeitsbilder? Fotografie und die Erinnerung an den Ersten Weltkrieg erschienen VERLAGSANKÜNDIGUNG
  • Mrz: Sammelband zum Thema Projektlehre im Geschichtsstudium mit einem Aufsatz von Dr. Angela Siebold und Prof. Cord Arendes unter dem Titel Historisch Forschen – Professionell Vermitteln. Ziele und Herausforderungen einer universitären Public History in Heidelberg erschienen. VERLAGSANKÜNDIGUNG
  • Jan: Das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg fördert im Rahmen des  INNOVATIONSFONDS KUNST in der Programmlinie Kulturelle Bildung das Projekt Geflüchtet, unerwünscht, abgeschoben - "lästige Ausländer" in der Weimarer Republik. Das Praxisprojekt, in dem historische Quellen im Rahmen einer szenischen Lesung auf der Theaterbühne 'zum Sprechen' gebracht werden sollen, ensteht bis zum Herbst 2016 unter Leitung von Nils Steffen als Kooperation zwischen der Professur für Angewandte Geschichtswissenschaft - Public History und der THEATERWERKSTATT HEIDELBERG.

2015

  • Nov: Die ROBERT BOSCH-STIFTUNG fördert das DENKWERK Begegnungen vor Ort - Verwaltungsgeschichte und NS-Alltag. Die Projektpartnerschaft zwischen WissenschaftlerInnen, LehrInnen und SchülerInnen ist an der Professur für Angewandte Geschichte - Public History angesiedelt. Sie wird als Public History-Projekt unter Leitung von Prof. Cord Arendes in Kooperation mit dem Max Born-Gymnasium in Neckargmünd, dem Bunsen-Gymnasium in Heidelberg und dem FORSCHUNGSPROJEKT Geschichte der Landesministerien in Baden und Württemberg in der Zeit des Nationalsozialismus durchgeführt
  • Nov: Blogbeitrag Who We Are: Public Historians as Multiple Personalities? von Prof. Cord Arende im Journal Public History Weekly. TEXT
  • Nov: 6. Tagung der AG Angewandte Geschichte/Public History im VHHD unter dem Titel Und die Moral von der Geschicht'? Ethische Probleme historischer Arbeit vom 5. bis 6. November in Potsdam. Die Tagung wurde von der Professur für Angewandte Geschichte - Public History mitveranstaltet.
  • Okt: Prof. Cord Arendes neuer Core Author beim internationalen Multilingual BlogJournal for History and Civics Education PUBLIC HISTORY WEEKLY
  • Okt: Prof. Cord Arendes Teilnehmer am Sachverständigengespräch zur Zukunft des Erkenbert-Museums der Stadt Frankenthal am 20. Oktober 2015. BERICHT in: Die Rheinpfalz, 22.10.2015, S. 13.
  • Okt: Vortrag / Podiumsdiskussion von bzw. mit Prof.Cord Arendes im Rahmen der Internationalen Tagung Public History International. Beyond School? Comparative Perpectives an der Pädagogischen Hochschule FHNW Basel vom 2. bis 3. Oktober. TAGUNGSBERICHT
  • Sep bis Nov: Praxisprojekt (inklusive BesucherInnenbefragung) der Professur für Public History in Zusammenarbeit mit dem 6. Fotofestival Mannheim_Ludwigshafen_Heidelberg zum Thema [7P] - [7] ORTE [7] PREKÄRE FELDER (18.9.-15.11.2015). PROGRAMM 6. FOTOFESTIVAL
  • Sep: Vortrag von Prof. Cord Arendes mit dem Titel Public History: Forschungsfeld, Praxisbezug und Brücke in die Öffentlichkeit im Rahmen des Workshops Funktionalität von Geschichte in der Spätmoderne. Konzepte - Methoden - Forschungsperspektiven im Deutschen Historischen Institut Warschau (DHIW) vom 17. bis 18. September. TAGUNGSBERICHT
  • Sep: Start der App NS-Ministerien in BW im Forschungsprojekt Geschichte der Landesministerien in Baden und Württemberg in der Zeit des Nationalsozialismus (Teilbereich Public History). Die App ist ab dem 1. September für Smartphones und Tablet-PCs mit den Betriebssystemen iOS und Android in den gängigen App-Stores sowie über die Projektwebsite erhältlich. BLOGBEITRAG
  • Jul: Gemeinsamer Workshop des Zentrums für Europäische Geschichts- und Kulturwissenschaften (ZEGK) zum Thema Markt.Macht.Kultur am 3. Juli im Alten Sentassitzungssaal der Universität Heidelberg. TAGUNGSBERICHT
  • Mai: Gesprächsrunde mit Prof. Cord Arendes und der Kuratorin Bettina Knaup (Gründerin: Re:act feminism Performance Archiv, Berlin) zum Thema History will not repeat itself - Reenactments zwischen Poetik und Politik im Rahmen des Festivals SUPERCOPY - FESTIVAL DER SAMPLINGKULTUR (Mannheim, 7.-10. Mai) am 10. Mai im ZEITRAUMEXIT, Mannheim. Festivalzusammenfassung als VIDEO.
  • Mai: Vortrag von Prof. Cord Arendes mit dem Titel Gedenktage als kalendarische Gedächtnisstützen. 70 Jahre "8. Mai 1945" im Rahmen des Schülerprojekts 70 Jahre Befreiung - (wie) müssen wir daran erinnern? am 8. Mai in der Pädagogischen Hochschule Heidelberg. ANKÜNDIGUNG
  • Apr: Im Heft 3/4 der Zeitschrift Geschichte in Wissenschaft und Unterricht (GWU) ist ein Aufsatz von Prof. Cord Arendes und Dr. Angela Siebold zum Thema Ethik- und Verhaltenskodizes in der historischen Profession erschienen. ABSTRACT
  • Jan: Am 27. Januar startet das Twitter-Projekt "Heute vor 70 Jahren" (Kriegsende in Deutschland) von Moritz Hoffmann, M.A. Gleichzeitig erscheint erscheint im Propyläen-Verlag Buch zum Projekt "Als der Krieg nach Hause kam". TWEET / VERLAGSSEITE
  • Jan: Podiumsgespräch mit Prof. Cord Arendes im Rahmen der Reihe GeschICHte 2.0. Vergangenheit - Gegenwart - Zukunft der Mannheimer Abendakademie in Zusammenarbeit mit dem Stadtarchiv Mannheim am 21. Januar in der Abendakademie. VERANSTALTUNG
  • Jan: Im Bereich der ergänzenden Public History Komponenten des Projektes Geschichte der Landesmininsterien in Baden und Württemberg in der Zeit des Nationalsozialismus ist am 8. Januar durch Ministerin Theresia Bauer offiziell das Online-Portal des Projektes gestartet worden. PORTAL Pressespiegel und Interview mit Prof. Cord Arendes in der SWR-2 Sendung Journal am Mittag am 7. Januar. INTERVIEW & PRESSESPIEGEL

2014

  • Dez: Interview (L.I.S.A.) mit Dr. Angela Siebold sowie Kommentar (Zeitgeschichte Online) von Moritz Hoffmann, M.A. zur ZDF-Serie Deutschland-Saga mit dem australischem Historiker Christopher Clark. INTERVIEW / ARTIKEL
  • Dez: Tagung Europäische Erinnerungskulturen - European Commemoration im Auswärtigen Amt Berlin vom 16. bis 18. Dezember. Inhaltliche Konzeption durch die Heidelberg Public History in Zusammenarbeit mit dem Institut für Auslandsbeziehungen Stuttgart. HINTERGRUND / BLOG
  • Dez: Vortrag von Prof. Cord Arendes mit dem Titel Vom „Erinnerungsimperativ“ zur „historischen Imagination“ – Bedarf unserer erinnerungskulturelle Praxis einer Modernisierung? im Rahmen der Reihe GeschICHte 2.0. Vergangenheit - Gegenwart - Zukunft der Mannheimer Abendakademie in Kooperation mit dem Mannheimer Stadtarchiv am 3. Dezember in der Abendakademie. VERANSTALTUNG
  • Nov: Vortrag von Prof. Cord Arendes mit dem Titel Ziele und Aufgaben Angewandter Geschichtswissenschaft / Public History im Rahmen der Reihe Bunsen-Forum des Bunsen-Gymnasium Heidelberg - Partnerschule für Europa am 25. November.
  • Okt: Vortrag von Prof. Cord Arendes und Moritz Hoffmann, M.A. mit dem Titel Tweeting the Past – Reinforcing the Idea of History in 140 Characters im Rahmen der Konferenz Public History in a Digital World: The Revolution Reconsidered der International Federation of Public History (IFPH), Universität Amsterdam, 23. bis 25. Oktober. PROGRAMM
  • Jul: Julia Erol, Doktorandin an der Professur für Public History, ist für Ihre Heidelberger Abschlussarbeit der Reichart-Preis für Anwendungsbezogene Wissenschaft zugesprochen worden. Der Preis wurde von der Akademie der gemeinnützigen Wissenschaften Erfurt in Verbindung mit der Stadt Erfurt, der Thüringer Industrie- und Handelskammer, der Universität sowie der Fachhochschule Erfurt 2014 zum ersten Mal verliehen.
  • Mai: Vortrag von Prof. Cord Arendes mit dem Titel „Wirklichkeitsbilder“? Fotografie und Erinnerung an den Ersten Weltkrieg. im Rahmen der Reihe Der Erste Weltkrieg und die Folgen, Studium Generale der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg am 26. Mai. / Videomittschnitt der Tele-Akademie des SWR-Fernsehens in der 3sat.online-Mediathek. VIDEO
  • Feb: Interview mit Prof. Cord Arendes in der SWR 2-Sendung Impuls. Das Wissenmagazin am 20. Februar. PODCAST / MP3-DATEI
  • Jan: Interview mit Prof. Cord Arendes in der Wochzeitung Die Zeit am 16. Januar, S. 63 (Chancen - Hochschule): Die Zeit-Online ARTIKEL und/oder Academics-Online ARTIKEL
  • Jan: Öffentliche Antrittsvorlesung von Prof. Cord Arendes unter dem Titel Macht Geschichte: Ziele und Herausforderungen einer universitären Public History am 8. Januar.
Cord Arendes: E-Mail
Letzte Änderung: 20.09.2016
zum Seitenanfang/up