Bereichsbild
WEITERE INFORMATIONEN ZUR PROFESSUR
Kontakt

Albrecht Franz2

Historisches Seminar
der Universität Heidelberg Grabengasse 3-5
69117 Heidelberg


E-Mail:
albrecht.franz@zegk.uni-heidelberg.de

 

Albrecht Franz

Kontakt
Zur Person
Dissertationsprojekt
Lehrveranstaltungen

Kontakt

 
Historisches Seminar der Universität Heidelberg
Grabengasse 3-5 
 
69117 Heidelberg
 

 


 Zur Person

 

10/2003 – 4/2007

Bachelor-Studium der Geschichte und Politikwissenschaft an der Universität Konstanz,

Bachelor-Arbeit zum Thema: Kontrollverlust. Das Ringen von Kirchen und Bürgertum um die Zeitstruktur Sonntag im 19. Jahrhundert"

 

4/2007 – 5/2009

Master-Studium der Neueren und Neuesten Geschichte an der Universität Konstanz,

Master-Arbeit zum Thema: „Zeit als Gegenstand der Politik in Nationalsozialismus und DDR. Überlegungen zum kulturellen Verhandlungsprozess arbeitsfreier Zeit am Beispiel des Sonntags“


6/2009 10/2012

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Historischen Seminar der Universität Heidelberg,

Professur für Wirtschafts- und Sozialgeschichte (Prof. Dr. Katja Patzel-Mattern)

 

11/2012 – 4/2013

Abschlussstipendium der Graduiertenakademie Heidelberg

 


Dissertationsprojekt (abgeschlossen) 

 

"Kooperation statt Klassenkampf? Die Bedeutung kooperativer Ordnungsvorstellungen für die Wahrnehmung der "Arbeitszeitfrage" durch Unternehmer im Kaiserreich und der Bundesrepublik"

Gutachter: Prof. Dr. Katja Patzel-Mattern (Universität Heidelberg), Prof. Dr. Clemens Wischermann (Universität Konstanz).

Datum der Disputation: 16.7.2013.

 


Lehrveranstaltungen

 
SoSe 2010 PS: Zwischen Wachstum und Widerstand: die Geschichte der Industrialisierung
 
SoSe 2011 PS: Die Erfindung der Pünktlichkeit? Sozialgeschichte der Zeit in der Moderne  
 
SoSe 2011 Übung: Zur Geschichte und Gegenwart der historischen Forschung. Eine methodologische Einführung (gemeinsam mit weiteren Mitarbeitern des Seminars)  
 
WiSe 2011/12 Übung: Sozialgeschichte der Industriearchitektur (gemeinsam mit Christiane Bürger und Julia Hoscislawski)
 
SoSe 2012 PS: Das Ende des Kapitalismus? Die Geschichte der sozialen Marktwirtschaft  
 
 

 

Vorträge

November 2012: „Vom Patriarchen zum Sozialpartner: Mehr als Semantik? Folgen unternehmerischer Selbstdeutung am Beispiel der ‚Arbeitszeitfrage’“, Jahrestagung des Arbeitskreises für kritische Unternehmensgeschichtsforschung, Hochschule für Wirtschaft und Recht, Berlin.


Januar 2012: „Eine Frage der Ordnung. Die betriebliche Rezeption der ‚Arbeitszeitfrage’ in Kaiserreich und Bundesrepublik“, soziologisches Forschungskolloquium der Universität der Bundeswehr, München.
 

Februar 2012: „Licht und Schatten – Überlegungen zum Weimarer Film", gemeinsam mit Martin Stallmann, Mediengeschichtlichen Forum des Historischen Seminars, Universität Heidelberg.


Juni 2011: „Erkrankt am Fortschritt? Über das Leiden an der Moderne um die Jahrhundertwende“, Vortrag im Rahmen der 625-Jahrfeier der Universität Heidelberg.


April 2011: „Betriebliche Aushandlungsprozesse um die Arbeitszeitverkürzung im Kaiserreich“, Tagung: „Der Faktor Zeit im globalen Kontext“, Universität Heidelberg.


April 2011: „Patriarchalische Unternehmensorganisation in der Krise: Arbeitszeitverkürzung und industrieller Wandel im Kaiserreich“, Tagung: „Industrielle Krisenkommunikation im 20. Jahrhundert“, Universität Konstanz.


Januar 2010: „Das Comic als Quelle? Überlegungen zu einer Mediengeschichte des Comics“, Mediengeschichtliches Forum des Historischen Seminars, Universität Heidelberg.

 


Publikationen

 

Aufsätze:

 

Kulturelle Möglichkeiten der Zeitgestaltung. Bewertung und Aushandlung der Arbeitszeitsenkung durch die Unternehmen Siemens und Bayer in Kaiserreich und Bundesrepublik, in: Patzel-Mattern, Katja/ Franz, Albrecht (Hg.): Der Faktor Zeit. Perspektiven kulturwissenschaftlicher Zeitforschung (erscheint im Steiner Verlag, voraussichtlich im Spätsommer 2013).

Zur Genese institutioneller Anforderungen im Issue-Feld, in: Wischermann, Clemens/ Patzel-Mattern, Katja/ Lutz, Martin/ Jungkind, Thilo (Hg.): Studienbuch Wirtschafts- und Unternehmensgeschichte. Institutionen, Legitimität und Wirtschaftsleistung (Arbeitstitel; erscheint voraussichtlich im Frühjahr 2014).

 

 

Herausgeberschaften:

 

Elias, Friederike/ Franz, Albrecht/ Murmann, Henning/ Weiser, Ulrich (Hg.): Praxeologie. Beiträge zur interdisziplinären Reichweite praxistheoretischer Ansätze in den Geistes- und Sozialwissenschaften (erscheint bei De Gruyter, voraussichtlich Ende 2013).

Patzel-Mattern, Katja/ Franz, Albrecht (Hg.): Der Faktor Zeit. Perspektiven kulturwissenschaftlicher Zeitforschung (erscheint im Steiner Verlag, voraussichtlich im Spätsommer 2013).

 

 

Rezensionen:

 

Raithel, Thomas: Jugendarbeitslosigkeit in der Bundesrepublik. Entwicklung und Auseinandersetzung während der 1970er und 1980er Jahre, München 2012,  in: H-Soz-u-Kult, 18.7.2013.

Bluma, Lars/ Uhl, Karsten (Hg.): Kontrollierte Arbeit – disziplinierte Körper? Zur Sozial- und Kulturgeschichte der Industriearbeit im 19. und 20. Jahrhundert. Bielefeld 2012, in: H-Soz-u-Kult, 22.06.2012.
http://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/rezensionen/2012-2-197

Blisniewski, Thomas: Die Entdeckung der Frauen in der Renaissance. Herrscherinnen, Künstlerinnen, Lebedamen, München 2011, in: epoc. Archäologie – Geschichte – Kultur, Ausg. 2/2012, S. 99.

Fischer, Ernst Peter: Warum Spinat nur Popeye stark macht. Mythen und Legenden in der modernen Wissenschaft, München 2011, in: epoc. Das Magazin für Archäologie und Geschichte, Ausg. 3/2011, S. 92.

Luks, Timo: Der Betrieb als Ort der Moderne. Zur Geschichte von Industriearbeit, Ordnungsdenken und Social Engineering im 20. Jahrhundert, Bielefeld 2010, in: VSWG 98 (2011), S. 479‑480.

Zwecker, Loel: Was bisher geschah. Eine kleine Weltgeschichte, München 2010, in: epoc. Das Magazin für Geschichte und Archäologie, Ausg. 2/2011, S. 91.


 

 

Tagungsberichte:


„Wahrnehmung, Kommunikation und Bewältigung industrieller Katastrophen vom 18. bis zum 21. Jahrhundert: Bergbau–Chemieindustrie – Kernenergie“, 22.  24.03.2012, Konstanz, zusammen mit Thilo Jungkind, in: H-Soz-u-Kult, 18.09.2012.
http://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/tagungsberichte/id=4381

„Das integrative Potential von Elitenkulturen”, 25. 26.06.2009, Konstanz, zusammen mit Maximilian Rothfuß und Thilo Jungkind, in: H-Soz-u-Kult 15.09.2009.
http://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/tagungsberichte/id=2776

„Krisengeschichte(n). Krise als Leitbegriff und Erzählmuster in kulturwissenschaftlicher Perspektive“, 23. 25.7. 2009, Heidelberg, zusammen mit Katharina Schober, in: AHF-Information Nr. 197, 16.9.2009.

Sektionsberichte zum 48. Historikertag 2010, veröffentlicht unter: http://www.scienceblogs.de

 
 
Seitenbearbeiter: Albrecht Franz
Letzte Änderung: 29.07.2013
zum Seitenanfang/up