Zur Verwendung von Aromata in Kulthandlungen der Spätzeit

Projekttitel: Zur Verwendung von Aromata in Kulthandlungen der Spätzeit
Mitarbeiter: Dr. Heike Wilde

Kurzbeschreibung:

Diese Untersuchung beschäftigt sich mit der Verwendung von Aromata im spätzeitlichen Ägypten. Die Geschichte des kulturspezifischen Umgangs mit Gerüchen, d. h. des gezielten Einsatzes von Duftstoffen und Mitteln, in denen diese gebunden waren, zeichnet sich durch ein besonders hohes Maß an unterschiedlich gelagerten Quellensorten in breit gefächerter zeitlicher und quellenspezifischer Dimension für das pharaonische Ägypten aus, die schriftlich wie bildlich festgehalten wurden und über Jahrtausende gültig waren. Die bekanntesten Verwendungsformen sind das Räuchern und die Salbung im Kult. Die Versorgung des Kultbildes mit Salben, der regelmäßige und kultbegleitende Einsatz von Räucherungen sowie Blumenschmuck nehmen besonders im Dekorationsprogramm ägyptischer Tempel eine bedeutende Position ein und verweisen somit auf eine intensive Anwendung im Kultgeschehen und lassen anhaltende, markante Düfte innerhalb der Räumlichkeiten vermuten. Bestimmte Salbensorten oder typische Bestandteile wurden begrifflich in zahlreichen Ritualszenen sowie in den Inschriften der Magazinräume und Laboratorien der Tempel in Form von Materiallisten und Rezepttexten aufgenommen, die auf diese Weise die hohe und spezifische Bedeutung der Aromata belegen.

Eine Auswahl der anhand der überlieferten Rezepttexte bzw. Materialbezeichnungen bekannten Aromata bzw. Endprodukte zur Anwendung im Kult wird anhand der gut erhaltenen und dokumentierten Ritualszenen der Spätzeit am Beispiel des Horus-Tempels zu Edfu vor dem Hintergrund der Raumfunktion und den dort dargestellten Handlungen diskutiert. Die Zielsetzung besteht darin, einen Beitrag zum Einsatz der Duftmittel im Zuge des Kult- bzw. Festgeschehens im Tempel zu leisten und somit zur Bedeutung bestimmter Aromata in der ägyptischen Kultur sowie zur Rekonstruktion der Kultrealität in spätägyptischen Tempeln beizutragen.

Seitenbearbeiter: E-Mail
Letzte Änderung: 17.01.2016
zum Seitenanfang/up