Prof. Dr. Gerrit Kloss

 



          Portrait_Kloss



Seminar für Klassische Philologie
Universität Heidelberg

Postadresse:

Marstallhof 2-4
69117 Heidelberg

Büro: ZG003, Sandgasse 5-7

Telefon: 06221-54 2264
gerrit.kloss@skph.uni-heidelberg.de
 

Sprechstunde:

Dienstag, 11.30h - 12.30h

Keine Anmeldung erforderlich!

 

 

 

Vita  •  Forschungsschwerpunkte  •  Projekte  •  Veröffentlichungen


 Vita

  •  * 1961 in Braunschweig
  • 1982-1989 Studium der Fächer Griechische und Lateinische Philologie, Allgemeine und Indogermanische Sprachwissenschaft sowie Papyrologie in Göttingen, Tübingen und Florenz.
  • 1989 Erstes Staatsexamen (Fächer: Griechisch und Latein) in Göttingen.
  • 1989-1990 Mitarbeit im Sonderforschungsbereich „Literarische Übersetzung“, Universität Göttingen.
  • 1990-1994 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Seminar für Klassische Philologie der Universität Göttingen.
  • 1992 Promotion.
  • 1994-2000 wissenschaftlicher Assistent in Göttingen.
  • 1999 Habilitation.
  • 2000-2002 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Altertumskunde der Universität Köln.
  • 2002-2003 Lehrstuhlvertretung in Heidelberg
  • seit WS 2003/04 Ordinarius für Klassische Philologie: Lateinische und Griechische Sprachwissenschaft in Heidelberg
  • seit 01/10/2014 Dekan der Philosophischen Fakultät der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

Forschungsschwerpunkte

  • Griechische und lateinische Sprachwissenschaft
  • Alte Komödie
  • Griechische Historiographie des 4.Jahrhunderts (v.a. Hellenica Oxyrhynchia)
  • Altlateinische Prosodie und Metrik
  • Römische „iambische“ Dichtung (v.a. Catull; Horaz, Epoden; Carmina Priapea)
  • Literarische Papyri
  • Fiktionalität in der Antike

Projekte

  • Metrisch-prosodische Untersuchungen zu den Sprechversen des Plautus
  • Philologisch-metrischer Kommentar zu den Saturniern des Livius Andronicus und des Naevius (zusammen mit M. Deufert, Leipzig)
  • Historischer Abriß der Geschichte der Fiktionalität in der Antike
  • Vorbereitung einer neuen kritischen Edition der Hellenica Oxyrhynchia
  • Strukturuntersuchungen zu römischen Gedichtbüchern
  • Forschungen zu den Carmina Priapea (Autorschaft und Datierung, Textgestaltung, Interpretation)

Veröffentlichungen

 

 

Seitenbearbeiter: E-Mail
Letzte Änderung: 07.11.2017
zum Seitenanfang/up