M.A. Konferenzdolmetschen

Allgemeine Informationen
Inhalt des Studiums
Aufbau des Studiums
Formalia

Aktuell

Konferenzdolmetschen

Allgemeine Informationen

Studienabschluss:

Master of Arts

Bewerbungspflichtig:

Bewerbungsfrist:

Ja (Die Bewerbung erfolgt ab sofort zentral über die Universitätsverwaltung)

01. April - 15. Mai

Zulassung: Es besteht eine hochschuleigene Zugangsbeschränkung, eine fristgerechte Bewerbung ist aufgrund eines mündlichen Eignungstests notwendig (s. Zulassungsordnung

Studienbeginn:

WS

 

Regelstudienzeit:

4

Sprachnachweise:

A-, B-, C-Sprache (Niveau C2 für B-Sprache und C-Sprache)

A-Sprache (Muttersprache)

B-Sprache (aktive Fremdsprache)

C-Sprache (passive Fremdsprache

Eignungsprüfungen: Mündliche Eignungstests für das WS 2014/15: 20./21. Juni 2014

Sonstiges:

Postgradualer Studiengang (konsekutiv)

Inhalt des Studiums

Ziel des Master-Studiengangs Konferenzdolmetschen ist die Vermittlung der Qualifikation für den Beruf des Konferenzdolmetschers, bzw. –dolmetscherin, die bei Internationalen Organisationen wie EU, UNO, EZB, bei Treffen von Regierungsvertretern oder bei wissenschaftlichen Fachkongressen simultan und konsekutiv dolmetscht. Dieses Tätigkeitsspektrum setzt neben spezifischen Techniken des Simultan- und Konsekutivdolmetschens eine fundierte wissenschaftliche und fachliche Ausbildung voraus.

Die Qualifikation zum Dolmetschen beruht auf folgenden wissenschaftlich fundierten Teilkompetenzen: Dolmetschwissenschaftliche Kompetenz, Dolmetschkompetenz und schließlich kulturwissenschaftliche und kulturgeschichtliche Kompetenz.

Aufbau des Studiums

Die Regelstudienzeit für den Master-Studiengang beträgt vier Semester. Das Lehrangebot des Master-Studiums erstreckt sich über vier Semester. Das 3. Semester ist verkürzt, um eine fristgerechte Anfertigung der Master-Arbeit zu ermöglichen. Der zeitliche Gesamtumfang der für einen erfolgreichen Abschluss des Master-Studiums erforderlichen Lehrveranstaltungen beträgt 120 Leistungspunkte (LP) nach ECTS oder 66 Semesterwochenstunden.

Bestandteil des Studiums ist außerdem ein mindestens achtwöchiger berufsbezogener Auslandsaufenthalt in einem Land mit der B-Sprache als Landessprache sowie ein dolmetschbezogenes Praktikum bei einer mehrsprachigen Konferenz ("Montagskonferenz").

Das Studium der (empfohlenen) Ergänzungsfächer erfolgt an den entsprechenden Fakultäten der Universität Heidelberg.

Formalia

Zulassung

Sowohl deutsche als auch ausländische Bewerber/innen bewerben sich zentral bei der Universität Heidelberg in einem Online-Verfahren, das Sie hier finden: www.uni-heidelberg.de/studium/interesse/#weiter. Für den Masterstudiengang Konferenzdolmetschen wird das Portal ca. eineinhalb Monate vor dem Ende der Bewerbungsfrist geöffnet.
 

Zulassungsordnung und Prüfungsordnung

Zulassungsordnung (2012) und  Prüfungsordnung (2009), Prüfungsordnung (2012)
 

Leitfaden

Leitfaden zum Studiengang M.A. Konferenzdolmetschen
 

Prüfungsausschuss

Zuständig für Anrechnungs-, Anerkennungs- und Prüfungsfragen ist der jeweilige Prüfungsausschuss, bzw. das Prüfungsamt. Nähere Informationen erhalten Sie bei der betreffenden Fachstudienberatung. 
 

Fachstudienberatung


Verwaltungskosten

Die allgemeinen Studiengebühren wurden zum Sommersemester 2012 abgeschafft. Es sind Gebühren von 106,50 € pro Semester zu bezahlen (Verwaltungskostenbeitrag, Eigenleistungen des Studentenwerks, Komplementärfinanzierung des Semestertickets). Der Gesamtbetrag pro Semester beträgt somit 106,50 €.

 

Verantwortlich: Webmaster
Letzte Änderung: 01.07.2014