Das Institut für Übersetzen und Dolmetschen


 
Institut
 

Im Zuge der Internationalisierung nahezu sämtlicher Lebensbereiche (Politik, Kultur, Rechtsprechung, Sport, Medien, Umwelt, humanitäre Zusammenarbeit etc.) und der Globalisierung der Wirtschaft ist der Bedarf an professionell und wissenschaftlich geschulten Übersetzern und Dolmetschern kontinuierlich gewachsen. Auch die Wissenschaft von der Translation und ihren verschiedenen Teilgebieten (Übersetzen, Dolmetschen, Interkulturelle Kommunikation etc.) hat in den letzten Jahrzehnten zunehmend an Tiefe und Bedeutung gewonnen.

Die Berufsmöglichkeiten für Absolventen der translatorischen Studiengänge sind vielfältig und umfassen sprachliche und kulturelle Mittlertätigkeiten aller Art: Übersetzer und Dolmetscher sind als Fachübersetzer, Gerichts-, Verhandlungs- und Konferenzdolmetscher tätig, bieten aber heute zahlreiche darüber hinausgehende sprachliche Dienstleistungen an: Kommunikations- und Terminologiemanagement, technische Dokumentation, Lokalisierung, Diversitätsmanagement etc. Sie arbeiten mit modernen technischen Hilfsmitteln und professionellen Systemen zur computergestützten Übersetzung und elektronischen Daten- und Textverarbeitung.

Diesem vielseitigen Berufsprofil und den damit verbundenen hohen Anforderungen an die Absolventen der translatorischen Studiengänge trägt auch die universitäre Ausbildung Rechnung. Neben den klassischen translatorischen Kompetenzen erwerben die Studierenden praxisrelevante Fähigkeiten zum professionellen Gebrauch moderner Informationstechnologien und weitere Schlüsselkompetenzen. Die Lehrenden verfügen über einschlägige Berufserfahrungen und eine hohe wissenschaftliche Qualifikation.

Die theoretischen Grundlagen für die universitäre Übersetzer- und Dolmetscherausbildung werden von der Translationswissenschaft, teilweise auch von den Sprach- und Kulturwissenschaften bereitgestellt. Die Translationswissenschaft beschäftigt sich mit allen Arten der interlingualen und interkulturellen Kommunikation. Sie umfasst die Teilbereiche Übersetzungswissenschaft und Dolmetschwissenschaft. Wichtige Forschungsfelder sind aber auch die Terminologie und -graphie, Textlinguistik, Textsortenlinguistik und Interkulturelle Kommunikation.

Verantwortlich: Webmaster
Letzte Änderung: 02.09.2016
zum Seitenanfang/up