Forschung >

Forschung

Vor dem Hintergrund der sprachlichen und kulturellen Vielfalt Iberoamerikas konzentriert sich die Forschung am IAZ im Bereich der Linguistik und der Literaturwissenschaft im Wesentlichen auf die Untersuchung von identitätsstiftenden Prozessen und diversitätsbedingenden Faktoren.

Die größtenteils im Rahmen von Forschungskooperationen entstehenden Projekte zielen im Bereich der Linguistik unter anderem auf die Diskurstraditionen, auf soziolinguistische und sprachpolitische Aspekte, sowie auf Sprachbarrieren und -brücken ab. Kontrastiv werden darüber hinaus Diskursstrukturen und Diskurspartikeln sowie Fachsprachen und Terminologien untersucht. Von großem Interesse sind außerdem einzelsprachspezifische Strukturen und ihre Zusammenhänge mit kognitiven Strukturen, etwa im Hinblick auf die Sprachproduktion und den Spracherwerb, sowie die Funktion der Diskurspartikeln hinsichtlich der Informationsverarbeitung in unterschiedlichen Sprachen. Im Entstehen begriffen ist außerdem ein Projektbereich zur Erforschung der vielfältigen Einflüsse der spanischen Sprache auf die Gesellschaft, die sie umgibt.

Im Bereich der Literaturwissenschaft liegen die Forschungsschwerpunkte auf der Kultur des ingeniösen Denkens in der spanischen Literatur des Barock, auf dem pikaresken Schreiben in Spanien und Lateinamerika sowie der methodologisch-theoretischen Konzeptualisierung der Verbindung von administrativen Apparaten, Historiographie und Literatur in den spanischen Kolonien. Darüber hinaus werden interamerikanische literarische und kulturelle Vernetzungen der modernen Literaturen Lateinamerikas untersucht.

Forschungsbereiche des IAZ​

Linguistik

Sprachen im Kontakt

Sprachen im Kontrast

Sprache und Kognition

Literaturwissenschaft

Barocke Welten in Spanien und in den spanischen Kolonien

Moderne Welten in Spanien und Lateinamerika
 



Verantwortlich: Webmaster
Letzte Änderung: 14.06.2017
zum Seitenanfang/up