20. Deutscher Hispanistentag - Sektionen nach Themen

Literaturwissenschaft

a1. Der Text als Maschine: Literatur und Technik
a2. Fiktionen zwischen Welten. Cervantes’ Persiles und der frühneuzeitliche Abenteuerroman
a3. Transkulturelle Aushandlung literarischer Modernismen zwischen Frankreich, Spanien und Lateinamerika (1890-1920)
a4. ¿La España invertebrada? Männlichkeit und Nation. 1921-1936
a5. Neue Zugänge zur spanischen Barocknovelle
a6. Geheimnis und literarische Gattung


Kulturwissenschaft

b1. Umweltdiskurse in Lateinamerika. Historische und gegenwärtige Perspektiven zwischen Lokalität und Globalität
b2. Lange Wege: Imaginarien von Verwaltung im ibero-amerikanischen Raum
b3. Transiciones democráticas auf der iberischen Halbinsel und im Cono Sur. Die Emergenz eines transnationalen Kommunikationsraums der Erinnerung: Topoi, Konzepte und Diskurse
b4. Diskurse der Krise: Kultur, Sprache, Literatur, Medien und Ethik (2008-2015)


Sprachwissenschaft

c1. Die Personen in der Geschichte der Sprachwissenschaft. Archive, Briefe und Zeitzeugenberichte in der Historiographie der Sprachwissenschaft
c2. Historiographie der Sprachwissenschaft und Gedächtnis der modernen Linguistik
c3. Don Quijote und die Sprache des 17. Jahrhunderts: Normen und Diskurstraditionen vom español clásico zum primer español moderno
c4. Intensität in Semantik und Pragmatik: Abschwächung und Intensivierung
c5. Neue Inhalte und Perspektiven der lexikalischen Semantik
c6. Von der Exaptation zur Refunktionalisierung/Adfunktionalisierung: Mechanismen im Sprachwandel
c7. Spaltsätze in der hispanophonen Welt: strukturelle und variationelle Probleme
c8. Phraseologie und wiederholte Rede: Von der Tradition zur Innovation


Didaktik des Spanischen

d1. Varietäten des Spanischen im Spanischunterricht
d2. Spanischdidaktik und ihre Bezugswissenschaften

Verantwortlich: Webmaster
Letzte Änderung: 16.03.2015
zum Seitenanfang/up