Eine Fakultät bietet Einblick in ihr forschendes Innenleben

Woran genau arbeiten die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Neuphilologischen Fakultät? An Texten! Genauer gesagt: sie beschäftigen sich mit dem Textverstehen des menschlichen Geistes oder des Computers.

DekanDie Akademische Mittagspause ist eine Initiative der Universität Heidelberg mit dem Ziel, wissenschaftliche Inhalte greifbar und auch für ein fachfremdes Publikum sichtbar, aber vor allem verständlich zu machen.

Im Sommersemester 2013 lädt die Neuphilologische Fakultät ein und präsentiert an 66 Werktagen zur Mittagsstunde die Vielfalt ihrer Forschungsgegenstände.

Der Titel „Texte. Seit 1386“, der sich an den Slogan und das Gründungsjahr der Universität anlehnt, verweist auf die fundamentale Bedeutung von Texten für die Universität seit ihren Anfängen.

Damit Sie, liebes Publikum, täglich etwas mit nach Hause nehmen können, haben wir uns für kurze Texte entschieden (Gedichte, Kurzprosa, Auszüge aus Reden, Sprachdaten usw.), die Sie auf Papier bekommen. Die Texte werden während des Vortrags vorgetragen, gesungen, vorgespielt oder auf der Leinwand gezeigt.

Jeden Tag präsentiert ein Fakultätsmitglied einen unterhaltsamen Kurzvortrag.
Im Anschluss ist Zeit und Raum für Fragen aus dem Publikum.

 

Prof. Dr. Ekkehard Felder

Dekan der Neuphilologischen Fakultät

 

 

Seitenbearbeiterin Iris Hoffman: E-Mail
Letzte Änderung: 10.04.2013
zum Seitenanfang/up