Schnellzugriff

Alles Wichtige für den Übergang zum Master im

Adobe Wegweiser zum Masterstudium

 

Wissenswertes zur Masterprüfung und anderen Themen finden sich in der

Adobe Prüfungsordnung

 

Informationen zu den Modulen des Studiengangs Chemie Master finden sich im

Adobe Modulhandbuch

 
Masterplaner

NEU! Zur Organisation der persönlichen Modulauswahl.

Masterplaner 190px
 

Masterprüfung

Die Masterprüfung gliedert sich nach erfolgreichem Bestehen der studienbegleitenden Prüfungsleistungen in eine mündliche Masterprüfung und eine praktische Masterarbeit, zu der ein schriftlicher Bericht verfasst werden muss. Die Masterarbeit kann erst begonnen werden, wenn die mündliche Masterprüfung erfolgreich bestanden wurde.
 

Mündliche Abschlussprüfung

Die mündliche Abschlussprüfung wird als Kollegialprüfung vor drei PrüferInnen, die die Fächer Anorganische (AC), Organische (OC) und Physikalische Chemie repräsentieren müssen, als Einzelprüfung abgelegt. In dieser Prüfung soll der Prüfling nachweisen, dass er einen guten Überblick über das Fach hat und die Zusammenhänge des Prüfungsgebietes und der Lehrinhalte der einzelnen Module erkennt. Moderne Entwicklungen des Faches sollen verstanden werden. Hierbei ist die Diskussionsfähigkeit, die in vorangegangenen Modulen geübt wurde, von hoher Bedeutung.
Gegenstand der mündlichen Abschlussprüfung sind außerdem auch Vorträge, z.B. aus den Vortragsveranstaltungen der Chemischen Gesellschaft Heidelberg oder des Liesebergs-Kolloquiums (Vortragsreihe Chemie). Jeder Prüfling gibt dabei mindestens drei Vorträge an.
Die Prüfung dauert etwa 60 Minuten und kann nach Wahl des Prüflings in deutscher oder englischer Sprache abgelegt werden. Das Ergebnis der Prüfung wird dem Prüfling direkt im Anschluss an die Prüfung mitgeteilt.
Für die mündliche Abschlussprüfung werden 18 Creditpoints vergeben.

Voraussetzungen

  • Immatrikulation an der Universität Heidelberg
  • nicht endgültig verlorener Prüfungsanspruch im Masterstudiengang Chemie
  • Bestehen aller studienbegleitenden Leistungen mit erfolgtem Eintrag im LSF (72 Creditpoints)

Anmeldung

Die mündliche Masterprüfung soll 6 Wochen nach Bestehen der letzten studienbegleitenden Prüfungsleistung abgelegt werden. Die Anmeldung erfolgt im Prüfungssekretariat bei Frau Günes. Vorzulegen ist bei der Anmeldung das Studienbuch mit dem aktuellen Stammdatenblatt. In jedem Semester werden mehrere Prüfungstermine angeboten. Nach Rücksprache können auch alternative Termine vereinbart werden. Der Prüfling darf seine Prüfer vorschlagen (es besteht jedoch kein Rechtsanspruch darauf). Der Prüfungstermin und die tatsächlichen Prüfer werden dem Prüfling spätestens zwei Wochen vor dem Termin bekannt gegeben.

Freiversuch

Wird die mündliche Abschlussprüfung bereits vor dem Ende der Vorlesungszeit des 3. Fachsemesters abgelegt und nicht bestanden, gilt sie auf Antrag nicht als Prüfungsversuch. Wird sie hingegen bestanden, darf sie innerhalb von 4 Wochen zur Notenverbesserung wiederholt werden, wobei die bessere Note gilt. Zur Berechnung der Fachsemesterzahl siehe Prüfungsordnung §16a (3).

 

Masterarbeit

Die Masterarbeit soll zeigen, dass der Prüfling in der Lage ist, innerhalb einer vorgegebenen Frist ein Problem aus dem Gebiet der Chemie selbständig nach wissenschaftlichen Methoden zu bearbeiten.
Die Masterarbeit kann erst mit Bestehen der mündlichen Abschlussprüfung und spätestens 4 Wochen nach dieser begonnen werden. Die Anmeldung erfolgt nach Kenntnis des Betreuers und des Anfangsdatums ebenfalls im Prüfungssekretariat. Das Thema der Masterarbeit wird vom Betreuer festgelegt, kann jedoch auch vom Prüfling vorgeschlagen werden (ebenfalls ohne Rechtsanspruch). Ab dem Beginn der Masterarbeit hat der Prüfling 6 Monate Zeit (nach dem Datum, z.B. 1. März - 1. September), die Masterarbeit praktisch durchzuführen und den schriftlichen Bericht beim Prüfungsausschuss einzureichen. In Ausnahmefällen kann die Frist vom Prüfungsausschuss um bis zu 2 Monate verlängert werden. Sollte es zu Problemen bei der Bearbeitung des Themas kommen, kann der Prüfling das Thema einmal und nur innerhalb der ersten zwei Monate zurückgeben.

Die schriftliche Masterarbeit muss in dreifacher Ausführung fristgerecht beim Prüfungsausschuss eingereicht werden. Zudem soll sie eine Zusammenfassung der Ergebnisse und eine eidesstattliche Erklärung enthalten. Neben dem Betreuer wird die Arbeit von einem weiteren Prüfer bewertet, der (ohne Rechtsanspruch) vom Prüfling vorgeschlagen werden darf. Die Bewertung erfolgt innerhalb von maximal 4 Wochen. Die Note ergibt sich aus dem arithmetischen Mittel beider Bewertungen.
Die Masterarbeit kann in deutscher oder englischer Sprache angefertigt werden. Es werden 30 Creditpoints vergeben.

 

Weitere Informationen

Modulhandbuch
Prüfungsordnung

 

Ansprechpartnerin und Anmeldung

Eveline Uckrow

Prüfungssekretariat Chemie
Organisch-Chemisches Institut
Im Neuenheimer Feld 270
69120 Heidelberg
Im Lageplan anzeigen

Tel.: 06221 / 54 84 03
Fax: 06221 / 54 42 05
E-Mail: e.uckrow@oci.uni-heidelberg.de

Sprechzeiten:

Dienstag & Donnerstag: 9:00 - 12:00 Uhr

Seitenbearbeiter: E-Mail
Letzte Änderung: 15.09.2017
zum Seitenanfang/up