Die aristotelische Philosophie im antiken Kontext

Gegenstand der Tagung ist die Einbettung der Aristotelischen Philosophie in den Kontext der antiken Philosophie.  Behandelt werden sollen (in einzelnen Aspekten und unter Hauptgesichtspunkten) Aristoteles‘ Rezeption der vorsokratischen Philosophie, seine Auseinandersetzung mit Platon und dem Platonismus sowie seine Wirkungsgeschichte in der Spätantike. Es geht darum, die Anfänge der Aristotelischen Philosophie und ihrer Rezeption aus aktueller Sicht zu bestimmen. Die Tagung in Heidelberg bildet den Auftakt einer Reihe von Tagungen zu Aristoteles, die in anderen europäischen (und außereuropäischen) Ländern stattfinden, jeweils einen eigenen thematischen Schwerpunkt besitzen und sich zu einem gegenwärtigen Gesamtbild der aristotelischen Philosophie und ihrer vielfältigen (philosophischen wie kulturellen) Wirkungsgeschichte ergänzen sollen.  

 

Kontakt:

Apl. Prof. Dr. Peter König
Universität Heidelberg, Philosophisches Seminar
Schulgasse 6, 69117 Heidelberg
Tel.: +49 6221 543463
Fax: +49 6221 542278
Email: p.koenig@urz.uni-heidelberg.de

Docent Dr. Jan-Ivar Lindén
Universität Heidelberg, Philosophisches Seminar
Schulgasse 6, 69117 Heidelberg
Email: Jan-Ivar.Linden@urz.uni-heidelberg.de
 

Webmaster: E-Mail
Letzte Änderung: 22.09.2015
zum Seitenanfang/up