SUCHE

Forschungseinrichtungen

Marsilius-Kolleg

Marsilius-KollegDas Marsilius-Kolleg führt Wissenschaftler aus allen Bereichen der Universität und aus den umliegenden außeruniversitären Forschungs­einrichtungen in einem forschungs­bezogenen Dialog zusammen. So wächst ein disziplinen­übergreifendes Forschungsnetzwerk, das dazu beiträgt, die Potenziale einer forschungs­orientierten Volluniversität in einem leistungs­starken außer­universitären Umfeld zu entfalten. [Homepage]

Zentrale wissenschaftliche Einrichtungen

BioquantZentrale wissenschaftliche Einrichtungen sind rechtlich unselbständige Einheiten der Universität, denen für die Durchführung der Aufgaben der Universität Personal, Sachmittel und Räume zur Verfügung gestellt werden. Sie sind in der Regel dem Rektorat zugeordnet. [Mehr...]

Interdisziplinäre Forschungsverbünde

Gaskrater, Foto: Prof. Dr. Hans Gebhardt Interdisziplinäre Forschungsverbünde sind wissen­schaftliche Verbünde verschiedener Einrichtungen der Universität. Über die Grenzen der Disziplinen hinweg eröffnen sie neue Wege des Wissenstransfers und fördern die fächerübergreifende Vernetzung. [Mehr...]

Sonderforschungsbereiche

Sonderforschungsbereiche (SFB) mit Förderung durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) sind auf die Dauer von bis zu zwölf Jahren angelegte Forschungseinrichtungen der Universität, in denen Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen in innovativen, fächer­über­greifenden Forschungsvorhaben zusammenarbeiten. [Mehr...]

Forschergruppen

Eine Forschergruppe mit Förderung durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) ist ein enges Arbeitsbündnis mehrerer herausragender Wissenschaftler einer Universität, teils in Kooperation mit Forschern anderer Einrichtungen, die gemeinsam ein meist auf sechs Jahre angelegtes Forschungsprojekt bearbeiten. [Mehr...]

Kooperationen mit der Wirtschaft

Das Projekt „Industry on Campus“, bei dem die Ruperto Carola mit Unternehmen zusammenarbeitet, ist ein wichtiges Element für den Gewinn des Exzellenz-Status der Universität Heidelberg. Die Kooperation mit der Wirtschaft wird zudem in zwei Spitzenclustern vertieft. [Mehr...]

Wissenschaftlicher Nachwuchs

GraduiertenkollegRahmenbedingungen für eine exzellente und strukturierte Doktoranden­ausbildung schafft die Graduiertenakademie der Ruperto Carola. Neben drei aus Mitteln der Exzellenzinitiative finanzierten Graduiertenschulen, die in den Natur­wissen­schaften angesiedelt sind, wurden an der Ruperto Carola die Heidelberger Graduierten­schule für Geistes- und Sozial­wissen­schaften sowie verschiedene strukturierte Promotions­programme unter anderem in Kooperation mit den ansässigen Max-Planck-Instituten sowie dem DKFZ eingerichtet.

Einrichtungen Nachwuchsförderung

 

E-Mail: Seitenbearbeiter
Letzte Änderung: 21.11.2013
zum Seitenanfang/up